Kreuzfahrten Ravenna

Zu Besuch in Ravenna

Farbenfreude, Mosaike und prachtvolle Piazzi: Kreuzfahrten Ravenna

An der Küste der Adria im Nordosten Italiens finden Sie die malerische Stadt Ravenna. Auf Kreuzfahrten nach Ravenna können Sie italienische Kultur, kulinarische Köstlichkeiten und malerische Sehenswürdigkeiten entdecken. Besonders beliebt ist ein Abstecher nach Ravenna auf einer Mittelmeer Kreuzfahrt. Am Hafen der Stadt angekommen, gelangt man mit Bussen schnell in das Zentrum Ravennas. Früher lag Ravenna direkt am Meer, doch Versandung führte dazu, dass sich der Stadtkern heute rund 10 Kilometer im Landesinneren befindet. Die kurze Anfahrt in die Stadt lohnt sich, denn Ravenna erwartet seine Besucher mit schmucken, bunten Häusern, großen Plätzen und typisch italienischen Gassen. Die Stadt wird von einer alten Mauer umgeben und ist für ihre kunstvollen Mosaike besonders bekannt, die zentrale Gebäude der Stadt schmücken. Aus diesem Grund wurden mehrere Bauwerke in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Auf Kreuzfahrten nach Ravenna, zum Beispiel mit Mein Schiff, Azamara oder MSC Kreuzfahrt, können Sie die frühchristlichen und byzantinischen Bauten besichtigen und gleichzeitig auch mehr über die Geschichte Ravennas erfahren. Wenn Sie die kunstgeschichtlich außerordentlich interessante Stadt schon bald besuchen möchten, schauen Sie sich unsere Kreuzfahrten 2019 über Ravenna an.

Von der kleinen Siedlung zur Hauptstadt: Geschichte Ravennas

Die ersten Siedlungen auf dem heutigen Stadtgebiet entstanden im 6. Jahrhundert v. Chr. Die Siedler waren Umbrer und Etrusker, letztere nannten die Stadt Ravena. Mit dem Aufstieg Roms gehörte Ravenna bald zum Römischen Reich und entwickelte sich zu einer florierenden Hafenstadt. In der Spätantike spielte Ravenna eine wichtige Rolle; so verlegte der weströmische Kaiser Honorius seinen Hof von Mailand nach Ravenna. Nach dem Untergang des Römischen Reichs wurde Ravenna auch der Sitz der neuen Herrscher. Der Ostgotenkönig Theoderich hatte hier seinen Sitz und noch heute können Sie auf Kreuzfahrten über Ravenna sein Mausoleum besichtigen. Ravenna erlebte nun seine Blütezeit und stieg zu einem bedeutenden kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum auf. Auch unter den Byzantinern spielte Ravenna erneut eine Schlüsselrolle als Vorposten in Italien. Aus dieser Zeit sind heute noch viele mächtige Bauten erhalten. Im Mittelalter verlor Ravenna zwar etwas an Bedeutung, trotzdem handelte es sich immer noch um eine wichtige Stadt Italiens, die insbesondere als Bischofssitz bekannt war. Im Hochmittelalter führte Ravenna einen Städtebund an, der bald autonom wurde. Später verlor die Stadt ihre Unabhängigkeit und gehörte zunächst zu Venedig, dann zum Kirchenstaat und seit 1861 zu Italien

Landausflug: auf Kreuzfahrten Ravenna entdecken

Ravennas Flair: Metropole der Spätantike, die mit einzigartigen Kunstzeugnissen begeistert

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Mausoleum der Galla Placidia
  • Basilika von San Vitale
  • Mausoleum des Theoderichs

Faktencheck Ravenna

  • Innenstadt: bunte Bauten, große Piazze, enge Gassen und viele spätantike Sehenswürdigkeiten
  • Kultur: Nationalmuseum, Kunstmuseum Mar
  • Genuss: italienische und lokale Spezialitäten wie Eierpaste, Risotto, Tortellini, Meeressuppe
  • Shopping: Via Camillo Benso Cavour
  • Parks, Gärten: Theoderich-Park, Garten der Rocca Brancaleone
  • Währung: Euro

Glanzvolle Zeugnisse der Vergangenheit besichtigen: Kreuzfahrten Ravenna

Neben typisch italienischem Flair besticht Ravenna insbesondere durch seine einzigartigen, mit Mosaiken verzierten, Mausoleen und Basiliken. Besonderer Beliebtheit bei Besuchern erfreut sich das Mausoleum Theoderichs, das im 6. Jahrhundert erbaut wurde. Das außergewöhnliche Bauwerk gilt als bekanntestes und faszinierendstes Bauwerk der Ostgoten in Italien. Es befindet sich im heutigen Theoderich-Park, der zu ausgedehnten Spaziergängen einlädt. Ein weiteres Mausoleum, das Sie auf Kreuzfahrten nach Ravenna besuchen sollten, ist das Mausoleum der Galla Placidia. Die Wandmosaike im Inneren des Gebäudes sind hervorragend erhalten und die ältesten, die Sie in Ravenna finden können. Das Mausoleum ist die Grabstätte der Tochter des römischen Kaisers Theodosius I. und stammt aus dem frühen 5. Jahrhundert. Die Basilika von San Vitale aus dem 6. Jahrhundert ist ebenfalls einen Besuch wert. In ihr vermischt sich die Architektur des Oströmischen Reichs mit der lokalen italienischen Bauweise zu einem einzigartigen Bauwerk, in dem Sie wieder kunstvolle Mosaike finden, darunter auch die Porträts des Kaisers Justinian und seiner Frau.

Nach dem Besuch der verschiedenen Sehenswürdigkeiten kommen Kunstliebhaber auch im Kunstmuseum Mar auf ihre Kosten. Es befindet sich in einem ehemaligen Kloster und die Ausstellungsstücke umfassen eine Zeitspanne von rund 700 Jahren, vom 14. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Für geschichtsinteressierte Besucher empfiehlt sich ein Abstecher in das Nationalmuseum von Ravenna, welches archäologische Funde ausstellt.

Doch auch wer weder an Geschichte noch an Kunst interessiert ist, hat in Ravenna einen schönen Tag. Schlendern Sie durch die Gegend rund um den zentralen und belebten Platz Piazza del Popolo. Von hier aus können Sie verschiedene einladende Restaurants und gesellige Cafés entdecken, um einen kleinen italienischen Snack einzunehmen. Bei einem gemütlichen Spaziergang durch die Stadt werden Sie noch mehr Sehenswürdigkeiten entdecken und in die Atmosphäre Ravennas eintauchen.

Kreuzfahrten Ravenna: einige Schiffe, die hier unterwegs sind


Top