Kreuzfahrten Puerto Montt

Zu Besuch in Puerto Montt

Zu Besuch in der Stadt der Lachse: Kreuzfahrten Puerto Montt

Puerto Montt liegt im Süden Chiles, etwa 1.100 Kilometer südlich der Hauptstadt Santiago und wird unter anderem auf Südamerika-Kreuzfahrten von Celebrity Cruises, AIDA Clubschiff und Norwegian Cruise Line angelaufen. Der fast 2.000 Meter hohe Vulkan Calbuco ist einer der aktivsten Vulkane Chiles und prägt die Kulisse der Stadt. Puerto Montt mit knapp 250.000 Einwohnern ist weltweit eines der größten Zentren für Lachs-Aquakulturen. Frischer Lachs wird täglich zu den Weltmärkten geflogen und gefrorener Lachs per Schiff in alle Himmelsrichtungen verschifft. Das enorme Wachstum der Region um Puerto Montt ist jedoch nicht ausschließlich auf die Lachsindustrie zurückzuführen, sondern auch auf die schnelle Expansion von Forstwirtschaft, Viehzucht und Tourismus. Kulturell stellt Puerto Montt eine Mischung aus Elementen der Chiloé-Kultur und dem deutschen Erbe der Stadt dar. Die Seenregion um Puerto Montt ist sehr sehenswert, aber auch die Stadt selbst mit ihrem Kunsthandwerkermarkt lohnt einen Besuch.

Puerto Montts Geschichte: vom dichten Waldgebiet zur Hafenstadt

Im Gebiet des heutigen Puerto Montts befinden sich die bislang ältesten Siedlungsspuren des amerikanischen Kontinents, wie der Fundort Monte Verde belegt, dessen Funde 12-14000 Jahre alt sind. Die Spanier erreichten im Jahr 1552 den Bereich des heutigen Puerto Montts. Die Kolonisierung scheiterte an der Gegenwehr der dort lebenden Araukaner. Eine Siedlung wurde erst 1853 von Vicente Pérez Rosales unter dem Namen Melipulli gegründet, was in der Sprache der Mapuche etwa Vier Hügel bedeutet. Aufgrund seiner Lage am Llanquihue-See und der Nähe zum offenen Meer wurde das Gebiet jedoch zum begehrten Siedlungsgebiet. Die Stadt wurde 1853 gegründet, nachdem die von der Regierung geförderte Einwanderung aus Deutschland nach Puerto Montt eingesetzt hatte. Benannt wurde die Stadt nach Manuel Montt, dem Präsidenten Chiles zwischen 1851 und 1861, der die deutsche Einwanderung in Gang gebracht hatte.

Kreuzfahrten Puerto Montt: deutsches Kulturgut

Seitdem Puerto Montt im 19. Jahrhundert das Ziel vieler deutscher Auswanderer wurde, hat sich die Hafenstadt ihren „Schwarzwaldcharakter“ bewahrt, wovon man sich unter anderem auf Kreuzfahrten 2020 überzeugen kann.  Noch heute haben viele Einwohner deutsche Wurzeln.

Die Kathedrale „Unserer Lieben Frau vom Berg Karmel“ zählt zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten der Stadt. Das katholische Gotteshaus befindet sich auf der Plaza de Armas von Puerto Montt. Hier hat der Erzbischof der Erzdiözese Puerto Montt seinen Sitz. Mit der Gründung der Diözese Puerto Montt im Jahre 1939 erhob Papst Pius XII. die Kirche zur Kathedrale. Im Jahr 1975 wurde das Innere restauriert. Die letzte Renovierung erfolgte im Jahr 2002. Auf der Vorderseite befinden sich vier dorische Säulen, die jenen des griechischen Tempels Parthenon ähneln. Die Hauptstruktur der Kathedrale besteht aus einheimischen Hölzern.

Etwa 10 Kilometer nördlich von Puerto Montt liegt Frutillar, eine weitere Gemeinde mit deutschen Wurzeln. Hier lassen sich auf Chile-Kreuzfahrt Holzhäuser, gepflegte Gärten, lutherische bzw. katholische Kirchen und ein Museum besichtigen.

 

 


Top