Kreuzfahrten Puerto Cortes

Puerto Cortes liegt in Honduras an der Karibikküste. Die 1524 von Hernán Cortés unter dem Namen La Natividad gegründete und 1896 nach ihm benannte Stadt ist heute der größte Seehafen in Honduras und der wichtigste in Mittelamerika. Erst 1896 wurde sie nach ihrem Gründer benannt. Er gründete sie 1524 mit anderen Spaniern. In der karibischen Stadt und ihrer Umgebung leben viele Garifuna, d. h. Nachkommen von afrikanischen Sklaven und ursprünglichen Einwohnern der Karibik. Puerto Cortes gilt als das Tor zu Honduras und bietet mit den schönen Stränden hervorragende Möglichkeiten für Badeurlaub und Wassersport. Im August findet ein zweiwöchiges Fest statt, dessen Höhepunkt und Ende die venezianische Nacht ist. Ein anderer Feiertag ist am 15. August zu Ehren der Schutzheiligen Virgin de la Asuncion. Die Hafenstadt wurde im Laufe der Geschichte wiederholt von Piraten angegriffen und erhielt daher die Festung San Fernando in Omao, die im 18. Jh. errichtet wurde. Sie zählt heutzutage zu den Hauptsehenswürdigkeiten mit Kanonen, Pulverkammer, Kugellager, Schlafsälen, Küchen und Speicher. Das obere Festungsplateau bietet einen eindrucksvollen Blick über die Berge im Landesinneren.

 

 

Kreuzfahrten Honduras

Kreuzfahrten Honduras

Kreuzfahrt-Suche
Unsere Partner