Kreuzfahrten Puerto Chacabuco

Zu Besuch in Puerto Chacabuco

Faszinierende Landschaft genießen: Kreuzfahrten Puerto Chacabuco

Puerto Chacabuco ist eine Hafenstadt im Süden Chiles in der Nähe von Puerto Aisén an der Mündung des Rio Los Palos und wird unter anderem auf Kreuzfahrten von AIDA Clubschiff, Costa Kreuzfahrt und Azamara angelaufen. Puerto Chacabuco dient Besuchern oft als Startpunkt für Ausflüge zum berühmten Aisén-Fjord östlich der Region Moraleda Channel. Die Umgebung von Puerto Chacabuco besticht Urlauber z. B. auf Kreuzfahrten 2020 mit dem malerischen See Los Palos, schneebedeckten Berggipfeln sowie dem bewaldeten Naturschutzreservat Rio Simpson, in dem Pumas leben. Unweit von Puerto Chacabuco liegt das Städtchen Coyhaique, das für seinen Kunsthandwerksmarkt bekannt ist. Als Haupthafen der Region ist Puerto Chacabuco die erste Anlaufstelle für Schiffe, die in den Nationalpark Laguna San Rafael fahren.

Puerto Chacabucos junge Geschichte als Hafenstadt

Vor den großen Bränden der Wälder Patagoniens und dem Ausbruch des Vulkans Hudson im Jahr 1991 war Puerto Aisén der Haupthafen im Aisén-Fjord. Sowohl die Asche als auch die Erosion der Erde verringerten jedoch die Schiffbarkeit des Flusses Aisén. Aus dem Grund musste der Hafen verlegt werden und befindet sich heute auf dem Stadtgebiet von Puerto Chacabuco. Benannt wurde Puerto Chacabuco nach der Korvette Chacabuco, mit der Enrique Simpson in den 1870er Jahren die Fjorde und Schären der Region Aisén erkundete. Das Schiff wiederum wurde nach der Schlacht von Chacabuco während des chilenischen Unabhängigkeitskrieges im Jahr 1817 benannt.

Wanderungen inmitten einer atemberaubenden Flora und Fauna

Das Naturschutzreservat Rio Simpson liegt zwischen den Städten Coyhaique und Puerto Aisén. Der gleichnamige Fluss verläuft parallel zur Straße Coyhaique-Puerto Aisén und unterteilt das Reservat in zwei Abschnitte. Das Gebiet ist von Gebirgsformationen und Laubwäldern geprägt. Neben Pumas leben in dem Reservat auch viele weitere Tierarten, darunter verschiedene Greifvögel. Großer Beliebtheit erfreut sich das Naturreservat Rio Simpson sowohl unter Wanderern als auch unter Kletterern. Ebenfalls einen Besuch wert sind der Coyhaique Nationalpark sowie der Park Aiken del Sure. Im Rahmen von Fluss- bzw. Bergwanderungen bietet sich hier eine wunderbare Möglichkeit, die atemberaubende Flora und Fauna der Region hautnah zu erleben. Wer sich hingegen einmal im Angeln versuchen möchte, kann dies in Cisne Medio tun. Durch den Ort unweit von Puerto Chacabuco fließt der Fluss Cisnes, in dem die begehrten Regenbogenforellen leben. Hier können auch Anfänger das Fliegenfischen ausprobieren.

Kreuzfahrten Puerto Chacabuco: Schiffe, die hier unterwegs sind


Top