Postionierungsfahrten

Luxuriös per Schiff mit Positionierungsfahrten von A nach B

Die Fahrten zum Positionswechsel von Kreuzfahrtschiffen sind besonders bei denjenigen Urlaubern beliebte Kreuzfahrten, die oft und gerne reisen und viele Routen ihrer Lieblingsreederei bereits kennen. Während einige Schiffe das ganze Jahr aufgrund der hohen Nachfrage und entspannter Wetterbedingungen in derselben Region unterwegs sind, wechseln andere regelmäßig das Gewässer. Und das meist im Rhythmus der Saisons für Winter-Kreuzfahrten und Sommer-Kreuzfahrten. Die Überfahrt von Heimathafen zu Heimathafen, z. B. von Hamburg nach Miami oder von Martinique nach Venedig, nennt sich Positionierungsfahrt. Diese Überfahrten enden also immer in einem anderen Hafen als dem Abfahrtshafen. Abhängig davon, wo die jeweilige Strecke der Positionierungsfahrt verläuft und wie lang sie ist, liegen ihre Vorteile für den Kreuzfahrt-Freund auf der Hand. Alle Reedereien, u. a. auch Costa Kreuzfahrten, MSC Kreuzfahrten und Royal Caribbean bieten diese Routen an.

Was macht eine Positionierungsfahrt so besonders?

Eine der beliebtesten Positionierungsfahrten ist die Überquerung des Atlantiks - eine Transatlantik-Fahrt. Die Atmosphäre an Bord des Kreuzfahrtschiffs ist dann besonders entspannt, weil sie ohne tägliche Hafen-Stopps bald in einen angenehm ruhigen Rhythmus fällt. Das emsige Treiben, welches das Aus- und Einchecken bei Landausflügen immer begleitet, bleibt aus.  Umso stärker sind die Wellness- und Fitnessangebote von den Passagieren der Hochseereise gefragt: die ideale Gelegenheit für eine Wellness Kreuzfahrt nach allen Regeln der Kunst. Das erlesene gastronomische Angebot wird bewusster zelebriert. Die Urlauber lernen sich schneller kennen, kommen in den Bars und Lounges leichter ins Gespräch und verabreden sich für Bordaktivitäten, deshalb sind Positionierungsfahrten auch bei Singles sehr beliebt. Da moderne Hochseeschiffe mit einem breiten Angebot an Entertainment und spektakulären Attraktionen aufwarten, sind Gäste einer Positionierungskreuzfahrt mit mehreren Seetagen nacheinander besonders bequem in der Lage, alle Vorzüge voll auszukosten und den Komfort des Kreuzfahrtschiffs in Gänze zu genießen.

Positionierungsfahrten bieten Gelegenheiten für außergewöhnliche Routen

Positionierungsfahrten werden auch gern gebucht, weil sie oft einmalige und einzigartige Routen befahren. Wenn das Kreuzfahrtschiff dann auch noch an einem Hafen anlegt, den selbst routinierte Meerurlauber nicht kennen, ist das Glück vollkommen. Wen diese Argumente noch nicht überzeugen, wird vielleicht Folgendes interessieren: Eine Hin- oder Rückfahrt-Schiffsreise ist die perfekte Gelegenheit, einen Landurlaub mit einer Kreuzfahrt direkt nach Hause in Hamburg, Kiel oder Warnemünde zu kombinieren. Probieren Sie es einfach aus, bestimmt werden auch Sie auf den Geschmack kommen. Die Fahrten zum Positionswechsel der Schiffe sind sehr begehrt. Daher ist bei der Buchung Schnelligkeit gefragt - schauen Sie am besten gleich bei unseren Frühbucher Kreuzfahrten nach. Für eine Schnupperkreuzfahrt sind Positionierungsfahrten eher ungeeignet: Da mit dem Destinationswechsel auch meist eine längere Überfahrt verbunden ist, dauern die Fahrten in der Regel mindestens 8 Tage oder länger.

Abbildung: © Cunard Line

Top