Kreuzfahrten Portoferraio

Zu Besuch in Portoferraio

Kreuzfahrten Portoferraio: Hauptstadt der Insel vor der Toskana

Portoferraio liegt im Norden der Insel Elba vor der Toskana auf dem Festland Italiens. Die Stadt mit 12.000 Einwohnern ist die Hauptstadt und kulturelles sowie wirtschaftliches Zentrum Elbas. Die Lage Portoferraios an einem weit ins Meer reichenden Felsvorsprung sorgt für eine natürliche Bucht (Rada di Portoferraio). Pastellfarbige Häuser reihen sich am Hafen; dahinter erheben sich grüne Hügel und eine imposante Befestigungsanlage, die die Silhouette Portoferraios prägt. Neben einer lebendigen Hafenpromade und einer pittoresken Altstadt erwarten Besucher auf Kreuzfahrten in Portoferraio historische Stätten und interessante Museen. Auf Elba kann man Napoleons Spuren folgen, der vom Mai 1814 bis Februar 1815 auf der Insel lebte.  Doch auch traumhafte Landschaften und herrliche Strände sind Gründe, sich während einer Mittelmeer-Kreuzfahrt auf Portoferraio zu freuen, das zudem mit einem mediterranen Klima punktet, das man schon auf Kreuzfahrten über Ostern im Frühling genießen kann. Portoferraio wird unter anderem von Azamara und von Costa Kreuzfahrten z. B. während Kreuzfahrten ab Mallorca angelaufen.

Auf Napoleons Spuren: ein Teil der Geschichte Portoferraios

Auf dem heutigen Stadtgebiet von Portoferraio gab es schon vor mehreren tausend Jahren Siedlungen von Etruskern, Ligurern und schließlich Griechen. Nach der Zeit als Teil des Römischen Reiches entstand der Name Portoferraio (Eisenhafen), der auf den damaligen Eisenabbau auf Elba hinweist. Die mächtige Befestigungsanlage wurde im 16. Jahrhundert errichtet. Im Jahre 1814 schaute ganz Europa nach Elba, als Napoleon Bonaparte 10 Monate im damals französischen Portoferraio lebte, dort wichtige Reformen anstieß und schließlich auf den Kontinent zurückkehrte, um seine endgültige Niederlage zu erleben. Heute ist für Portoferraio neben den Hafenanlagen der Tourismus eine der wichtigsten Einnahmequellen.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Portoferraio erkunden

Montevideos Flair: Architektur vom Kolonialstil bis Art-déco mit lebhafter Küstenpromenade

Top 3 Sehenswürdigkeiten:

  • Palacio Salvo
  • Casa Rivera
  • Puerta de la Ciudadela

Faktencheck Montevideo:

  • Beste Aussicht: Palacio Municipal
  • Stadtbild: Kolonialstil und Art-déco
  • Kultur: Museo Histórico Nacional, Museo del Gaucho, Solís Theater
  • Grün: Parks in Hafengegend und an den Randbezirken
  • Genuss: Spezialitäten mit Rindfleisch (Lomo)
  • Währung: Uruguayischer Peso

Malerische Treppengassen und Ausblick von der Festung: Kreuzfahrten Portoferraio

Unabhängig davon, ob Sie Ihren Landausflug in Portoferraio detailliert planen oder die Eindrücke einfach auf sich zukommen lassen möchten – auf Kreuzfahrten in Portoferraio trifft man bereits beim Flanieren auf viele schöne Plätzchen. Bummeln Sie durch charmante Straßen mit pastellfarbenen Häusern und durch die Altstadt mit ihren Treppengassen oder schlendern Sie entlang der geschäftigen Hafenpromenade und der natürlichen Bucht von Portoferraio. Nicht nur der Hafen und das gesamte Stadtbild sind bezaubernd, sondern auch einzelne historische Bauwerke sind in Portoferraio besonders sehenswert. Am südöstlichen Ende des Hafens kann man zum Beispiel auf Kreuzfahrten 2019 das Ausgrabungsfeld einer römischen Villa mit Mosaikresten besichtigen. Im Zentrum lohnt sich ein Besuch des Doms von Portoferraio, dessen ältestes Kirchenschiff aus dem 16. Jahrhundert stammt. Neben dem Dom befindet sich auch eine Markthalle, die toskanische Spezialitäten anbietet. Zu den Geschäften, durch die man in Portoferraios Innenstadt schlendern kann, zählen auch edle Boutiquen.

An Napoleon kommen Besucher Portoferraios nicht vorbei. Wer sich näher für den berühmtesten Korsen interessiert, wird sicher die Gelegenheit nutzen, den Wohnsitz Napoleons, den Palazzina dei Mulini, zu besichtigen. In Portoferraio gibt es ebenfalls eine kleine Napoleon-Ausstellung, in der man die Hand- und Totenmaske Napoleons sowie die originale Kaiserfahne bestaunen kann.

Empfehlenswert ist auch der Besuch der imposanten Befestigungsanlage aus dem 16. Jahrhundert, die Portoferraios Silhouette prägt. Sie besteht aus den drei Burgen Falcone, Stella und Linguella, die durch eine Mauer verbunden sind. Ihre Lage über der Stadt sorgt zudem für einen wunderbaren Ausblick über die schmucke Hafenstadt und das traumhafte Tyrrhenische Meer. Als weiterer Tipp gilt vor allem für Geschichtsliebhaber das ehemalige Salzlager, das sich entlang der östlichen Kaimauer erstreckt und heute das Museum Museo Civico Archeologico beherbergt. Die dort ausgestellten Fundstücke stammen aus der Inselgeschichte vom 8. Jahrhundert v. Chr. bis zum 2. Jahrhundert n. Chr. Wenn auch Sie auf Kreuzfahrt Portoferraio einen Besuch abstatten möchten, schauen Sie sich am besten unter unseren Kreuzfahrt Angeboten für Italien um.

Kreuzfahrten Portoferraio: Schiffe, die hier unterwegs sind


Top