Kreuzfahrten Port of Spain

Angebote Port of Spain

Vielfältiger Kultureinfluss: Kreuzfahrten Port of Spain

Die Stadt Port of Spain ist mit ihren ca. 37.000 Einwohnern die Hauptstadt des Inselstaates Trinidad und Tobago. Port of Spain liegt am Golf von Paria im Nordwesten der Insel Trinidad und besitzt den wichtigsten Hafen des Landes, der auf Karibik Kreuzfahrt von MSC Kreuzfahrt angelaufen wird. In Port of Spain mischen sich koloniale und moderne Gebäude sowie Hochhäuser inmitten grüner Landschaft, umgeben wunderschönen weißen Sandstränden und tiefblauem Meer. Im Norden Port of Spains erstreckt sich das Mittelgebirge Nothern Range, auf dessen südlichen Hängen sich bereits Vororte der Hauptstadt ausdehnen. Die Caroni Sümpfe begrenzen die Stadt im Süden – hier erstreckt sich ein großes Naturschutzgebiet. Wer auf Kreuzfahrten Port of Spain besucht, begegnet auf Besichtigungstour baulich interessanten historischen Gebäuden und Kirchen und kann sich inmitten hoher Bäume auf schön angelegten Grünflachen entspannen. Bewacht wird Port of Spain von seiner ehemaligen Befestigungsanlage Fort San Andreas. Das zumeist ganzjährig gute Wetter südlich des Hurrikangürtels trägt zum gelungen Landausflug wesentlich bei – unabhängig davon, wie die Tagesplanung aussieht, sobald Sie Ihr Kreuzfahrtschiff im Hafen von Port of Spain verlassen.

Ereignisreiche Geschichte von Port of Spain

Port of Spain wurde im Jahr 1560 unter dem Namen Puerto de los Hispanioles von den Spaniern gegründet, nachdem diese die Insel erobert hatten. Vor der Gründung Port of Spains befand sich auf dem heutigen Stadtgebiet ein indianisches Dorf mit dem Namen Cumucurapo. Bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts war Port of Spain eine eher unwesentliche kleine Siedlung; danach siedelten sich vermehrt Franzosen an, die intensive Landwirtschaft betrieben. Wirtschaft und Handel blühten auf und die Bevölkerung nahm zu. Es folgten ereignisreiche Jahre für die Stadt: 1797 wurde Port of Spain von den Briten erobert, 1808 bei einem Großbrand fast völlig zerstört und anschließend wiedererrichtet. Im Jahr 1958 war Port of Spain kurzzeitig Hauptstadt der Westindischen Föderation, bis sie schließlich im Zuge der Unabhängigkeit von Großbritannien 1962 zur Hauptstadt des Inselstaates von Trinidad und Tobago erklärt wurde.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Port of Spain entdecken

Port of Spains Flair: vielfältiger Kultureinfluss, Großstadtflair gemischt mit grünem Hinterland

TOP 3 Sehenswürdigkeiten:

  • Fort San Andres          
  • Queens Park Savannah
  • Moschee Jama Masjid

Faktencheck Port of Spain:

  • Stadtbild: Gebäude aus der britischen Kolonialzeit und Hochhäuser, umgeben von einer Bergkette
  • Beste Aussicht: Fort San Andreas
  • Kultur: Nationalmuseum, Fort San Andreas Museum
  • Parks, Natur: Botanischer Garten, Caroni Vogelschutzgebiet
  • Genuss: Spezialität Sada Roti mit Chocka (Fladenbrot gefüllt mit geröstetem Gemüse)
  • Währung: Trinidad-und-Tobago-Dollar

Großstadtflair und grünes Hinterland: Kreuzfahrten Port of Spain

Das Stadtzentrum von Port of Spain wird von modernen Hochhäusern markiert und von den grünen Bergen des Hinterlandes umringt. Wer auf Kreuzfahrten Port Spain besucht und durch seine Straßen schlendert, sollte bei der im Jahr 1832 fertiggestellten neugotischen Cathedral of the Immaculate Conception mit ihren zwei runden Fronttürmen einen Halt einlegen. Eine weitere Kirche Port of Spains, die anglikanische Dreifaltigkeitskirche, ist ebenso in dem im 19. Jahrhundert beliebten neugotischen Stil errichtet worden. Die Renaissance stand Pate für das 1907 erbaute Red House Parlament, das seinen Namen aufgrund seiner roten Farbe erhielt und heute der Sitz des Parlaments von Trinidad und Tobago ist. Ein heißer Tipp, z. B. für Kreuzfahrten 2019, ist die Besichtigung der „Glorreichen Sieben“, ein Ensemble aus sieben besonders interessanten Gebäuden, die Anfang des 20. Jahrhunderts an der Maraval Road im Stadtteil St. Clair errichtet wurde. Das renommierte Queen's Royal College ist eines der Gebäude nahe dem weitläufigen Park Queen’s Park Savannah. Gleich neben dem Park befindet sich auch der Botanische Garten; zusammen bilden sie ein ideales Ziel für Gartenfreunde, die auf Kreuzfahrten Port of Spain erkunden möchten. Der Emperor Valley Zoo befindet sich ebenso in der Nachbarschaft.

Sowohl in der Kultur als auch in den Festen und der Kulinarik spiegelt sich in Port of Spain ein vielfältiger Kultureinfluss wider. Wer sich näher für die Geschichte und Kultur von Trinidad und Tobago interessiert, könnte das Nationalmuseum besuchen, das interessante Ausstellungen zur Kunst, Geschichte, Archäologie und Geologie bietet. Was auf keinen Fall bei einem Besuch von Port of Spain fehlen darf, ist die Besichtigung des 1785 fertiggestellten Fort San Andreas, der ehemaligen Befestigungsanlage der Stadt, die heute ein Museum mit der Geschichte Port of Spains beinhaltet. Von jenem Fort aus erhält man auch einen traumhaften Blick über die Stadt und den Hafen. Ein Ausflug in das Caroni Vogelschutzgebiet eröffnet die Möglichkeit, seltenen Vogelarten zu begegnen. Für Urlauber auf Schiffsreisen, die es auf Karibik Kreuzfahrt vor allem an den Strand zieht, empfiehlt sich die Maracas Bay. Von den grünen Hügeln des Hinterlandes gewinnt man wundervolle Ausblicke auf Port of Spain, vom 1804 errichteten Fort George kann man bei klarem Wetter die Berge Venezuelas sehen.

Kreuzfahrten Port of Spain: Schiffe, die hier unterwegs sind

Top