Kreuzfahrten Piräus

Zu Besuch in Piräus

Besuch beim „Fährmann“ der Region: Kreuzfahrten Piräus

Die Stadt Piräus mit rund 160.000 Einwohnern liegt im Süden Griechenlands am Ägäischen Meer. Ganz in ihrer Nähe, rund 10 Kilometer entfernt, befindet sich die Hauptstadt des Landes Athen. Wenn Sie auf Mittelmeer-Kreuzfahrt Piräus ansteuern, können Sie einen bereits in der Antike sehr bedeutenden Hafen erkunden. Heute ist er der größte Passagierhafen Europas und der drittgrößte in der ganzen Welt. Unweit vom Hafen befinden sich die Überreste alter Mauern, die Piräus vor Angreifern schützen sollten. Der Name der Stadt leitet sich aus dem Altgriechischen ab und bedeutet so viel wie „Fährmann“, denn Piräus war über Jahrtausende hinweg stets wichtiger Umschlagsplatz für die Städte, die keinen direkten Hafen besaßen, allen voran Athen. Im Mittelalter war der Hafen als Porto Leone bekannt, benannt nach einer antiken Löwenskulptur. Wenn Sie z. B. auf Kreuzfahrten 2020 über Piräus, z. B. mit Costa Kreuzfahrt, Mein Schiff oder MSC Kreuzfahrt nicht nach Athen weiterreisen, können Sie auch in der Hafenstadt einige Sehenswürdigkeiten entdecken, so zum Beispiel die Reste der Befestigungsmauern, welche in Ufernähe ausgegraben wurden. Zudem können Sie verschiedene Museen wie das Archäologische Museum oder das Schiffsmuseum Trokadero Marina besuchen. Bekannt ist auch der Endbahnhof der Metrolinie 1, in dem sich auch ein Museum befindet. Hier wurde 1869 die erste griechische Eisenbahn eröffnet, die nach Athen führte. Sie verband den strategisch wichtigen Hafen mit der Hauptstadt Athen und ist heute noch Teil des U-Bahn-Netzes.

» Kreuzfahrten Athen

 

 

Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top