Kreuzfahrten Nuuk

Zu Besuch in Nuuk

Inmitten einer faszinierenden Naturlandschaft: Kreuzfahrten Nuuk

Nuuk ist die Hauptstadt Grönlands und liegt an der Südwestküste der Insel etwa 250 Kilometer südlich des nördlichen Polarkreises am Eingang des Nuuk-Fjordes. Bekannt ist die Stadt, die an der Route einiger Nordland-Kreuzfahrten liegt, mit knapp 18.000 Einwohnern nicht zuletzt für ihr reizvolles Umland aus Fjorden, Wasserfällen und Eisbergen. Prägend für die Kulisse der Stadt sind die bunten Holzhäuser vor dem mächtigen Berg Sermitsiaq, der sich nordöstlich von Nuuk befindet und eine Höhe von 1.210 Metern über dem Meeresspiegel misst. Das Stadtbild von Nuuk ist von funktioneller Architektur der 1960er und 70er-Jahre geprägt und steht im starken Kontrast zur traditionellen grönländischen Bauweise. Der Golfstrom, der diesen Teil von Grönland streift, verhindert im Winter das Zufrieren des Meeres. Unter anderem legen Kreuzfahrtschiffe von AIDA Clubschiff und MSC Kreuzfahrt in Nuuk an.

Nuuks Geschichte: jahrtausendalte Siedlungen

Das Gebiet um Nuuk wurde bereits 2.200 v. Chr. von den vorinuitischen, sog. Paläo-Eskimos der Saqqaq-Kultur bewohnt, als diese in der Gegend um die heute verlassene Siedlung Qoornoq lebten. Danach bewohnten die Paläo-Eskimos der Dorset-Kultur die ehemalige Siedlung Kangeq, bevor sie um 1.000 n. Chr. aus Nuuk verschwanden. Im 10. Jahrhundert lebten Wikinger im Gebiet rund um Nuuk und kurz darauf ließen sich hier auch Inuit nieder. Bis die Wikingersiedlung im 15. Jahrhundert aus ungewissen Gründen verschwand, lebten Inuit und Wikinger nebeneinander. Die Stadt Nuuk wurde im Jahr 1721 vom norwegischen Missionar Hans Egede gegründet. Heute kommt dem Hafen von Nuuk im Hinblick auf die Wirtschaft eine wichtige Bedeutung zu, denn dieser beherbergt fast die Hälfte der grönländischen Fischereiflotte.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Nuuk erkunden

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Erlöser-Kirche
  • Nationalmuseum
  • Kunsthandwerksmuseum

Faktencheck

  • Natur: der Nuuk-Fjord
  • Shopping: Nuuk Center
  • Souvenirs: Goldschmuck, Stickereien, Kleidung aus Moschuswolle
  • Beste Aussicht: vom Gipfel der Statue von Hans Egede
  • Währung: Dänische Kronen

Kreuzfahrten Nuuk: interessante Museen und eine Kathedrale aus dem 19. Jahrhundert

Zu den interessantesten Bauwerken von Nuuk, die man z. B. auf Kreuzfahrten 2021 besichtigen kann, zählt die 1849 erbaute Erlöser-Kirche der lutherischen Diözese Grönland. Dem markanten roten Gebäude wurde im Jahr 1884 ein Kirchturm hinzugefügt. Mitte der 1990er Jahre erhielt die Kirche den Status einer Kathedrale. Ebenfalls einen Besuch wert ist das Nationalmuseum. Es verfügt über zahlreiche Artefakte aus den Bereichen Archäologie, Geschichte, Kunst und Kunsthandwerk. Das Museum ist in einem Lagerhaus aus dem Jahr 1936 untergebracht und zeigt unter anderem auch eine bedeutende Ausstellung von Qilakitsoq-Mumien. Darüber hinaus verfügt Nuuk über das einzige private Kunst- und Kunsthandwerksmuseum in Grönland. Das Museum beherbergt eine bemerkenswerte Sammlung lokaler Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Grafiken. Auch Werke von Andy Warhol sowie Figuren aus Speckstein, Elfenbein bzw. Holz gehören zu den Ausstellungsstücken, die mehrheitlich von Archäologen gesammelt worden sind. 

Kreuzfahrten Nuuk: Schiffe, die hier unterwegs sind


Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top