Kreuzfahrten Norfolk

Zu Besuch in Norfolk

Mehr als nur große Marinebasis: Kreuzfahrten Norfolk

Die Stadt Norfolk im Südosten des Bundesstaates Virginia liegt an der Mündung des Elizabeth Rivers in den Atlantik. Zusammen mit den Städten Portsmouth, Chesapeake, Virginia Beach, Suffolk, Hampton und Newports News bildet Norfolk eine Metropolregion mit rund 1,5 Millionen Einwohnern, wovon in Norfolk ca. 240.000 Einwohner leben. Der Hafen von Norfolk wird auf Kreuzfahrten entlang der Ostküste der USA sowie Positionierungskreuzfahrten angelaufen. Sowohl Kreuzfahrtschiffe von Mein Schiff als auch AIDA Clubschiff bieten die Gelegenheit, auf Kreuzfahrt Norfolk kennenzulernen. Die Lage der Stadt ist ganz außerordentlich; sie ist auf drei Seiten vom Wasser umgeben: vom Atlantik, von der Chesapeake-Bay und einem großen Flussmündungsgebiet. Auf Landausflug in Norfolk kann man durch ein historisches Stadtviertel streifen, die Parks der Stadt genießen oder spannende wissenschaftliche Museen und Kunstgalerien besuchen. Zu den Attraktionen von Norfolk zählen ein ehemaliges Schlachtschiff sowie viele bunte Meerjungfrauen, die das Stadtbild verschönern.

Große Rolle als wichtiger Hafen: Geschichte von Norfolk

Auf dem Gebiet, auf dem sich heute Norfolk erstreckt, lebte früher der Stamm der Chesipean. Anfang des 17. Jahrhunderts ließen sich die ersten englischen Siedler nieder. 1736 wurde Norfolk offiziell zur Gemeinde. Im Zuge des Unabhängigkeitskrieges wurde Norfolk 1775 von den Engländern niedergebrannt; 1783 begann der Wiederaufbau. Im 19. Jahrhundert wurde Norfolk wirtschaftliches Zentrum der ganzen Region. Die Stadt wurde ans Eisenbahnnetz angeschlossen und wurde zum wichtigen Hafen für den Export von Kohle aus den Appalachen. Im amerikanischen Bürgerkrieg von 1861 bis 1865 stand Virginia auf der Seite der am Ende unterlegenen konföderierten Südstaaten. Norfolk musste sich zunächst von den Kriegsschäden und -verlusten erholen, bis es wieder zur alten wirtschaftlichen Bedeutung kam. Heute ist der internationale Hafen von Norfolk einer der wichtigsten der USA, in dem sich auch eine der größten Basen der US-amerikanischen Marine befindet. Besuchen Sie Norfolk zum Beispiel auf Kreuzfahrten ab New York. Bei uns finden Sie ganz sicher einen verlockenden Kreuzfahrt Deal, der am besten zu Ihren Wünschen und Ihrer Planung entspricht.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Norfolk erkunden

Norfolk: vom wichtigen Hafen geprägte Stadt mit viel Kultur und nettem Flair

Top 3 Sehenswürdigkeiten:

  • Saint Paul’s Episcopal Church
  • USS Wisconsin
  • Streitkräfte-Denkmal

Faktencheck Norfolk:

  • Beste Aussicht: Town Point Park
  • Altstadt: Queen-Anne-Stil, Colonial-Revival-Stil, Tudor-Revival-Stil
  • Kultur: Chrysler Museum of Art, Maritime Museum Nauticus, Museumsschiffes USS Wisconsin
  • Natur: Botanischen Garten, Orientalischer Garten, Town Point Park
  • Shopping: Ghent-Viertel, MacArthur-Center
  • Souvenir: kleine Meerjungfrauen-Figuren
  • Genuss: Austern
  • Währung: US-Dollar

Hübsches Stadtviertel und Attraktionen am Hafen: Kreuzfahrten Norfolk

Norfolk wartet mit vielfältigen Attraktionen auf, die jegliche Interessengebiete abdecken. Wer sich zunächst einen Überblick über die Stadt verschaffen möchte, sollte durch das historische Ghent-Viertel schlendern. Das angesagte Viertel setzt sich aus Häusern im Queen-Anne-Stil, im Colonial-Revival-Stil und im Tudor-Revival-Stil zusammen. Die Gegend ist nicht nur als Wohnviertel begehrt, sondern lädt auch mit ihren Restaurants, Café und kleinen Geschäften zum Bummel in authentischer Atmosphäre ein. Die Saint Paul’s Episcopal Church, die 1739 im georgischen Baustil erbaut wurde, ist das einzige Gebäude aus der Kolonialzeit, das aus der Zeit vor dem Unabhängigkeitskrieg stammt. Die Geschäftshochhäuser befinden sich in Norfolk in Hafennähe. Wer auf Kreuzfahrten Norfolk besucht, wird früher oder später auf jeden Fall auf immer wieder anders gestaltete Meerjungfrauenskulpturen stoßen. Es macht Freude, auf die Suche nach den modernen Skulpturen zu gehen und Erinnerungsfotos aufzunehmen. Entsprechend ist eine kleine Version der Norfolk-Meerjungfrau das ideale Mitbringsel vom Ausflug in die Stadt. Wer richtig ausgiebig shoppen möchte, sollte das MacArthur-Center besuchen; in der typisch US-amerikanischen Großstadtmall gibt es eine Auswahl von über 140 Geschäften.

Wer sich z. B. auf Kreuzfahrten 2020 für Kunst interessiert, sollte den Besuch des Chrysler Museums of Art in Erwägung ziehen. Es zählt zu den 15 renommiertesten Kunstmuseen der Vereinigten Staaten und stellt Kunstwerke aus 10 Jahrhunderten aus, unter anderem Werke von Monet, Renoir und Rodin. Ebenfalls befindet sich eine beeindruckende Tiffany-Glassammlung im Museum. Ein Kontrastprogramm bietet das maritime Museum Nauticus. Hier gibt es spannend aufbereitete wissenschaftliche Informationen und Möglichkeiten für Interaktion, die z. B. beim Landgang auf Familien Kreuzfahrten reizvoll sind. So kann man auch einen Roboterarm steuern und Gegenstände vom Meeresboden einsammeln. Ein besonderer Höhepunkt ist auch der Besuch des Museumsschiffes USS Wisconsin. Das Schlachtschiff hat eine interessante Geschichte: Es war sowohl im 2. Weltkrieg als auch im Koreakrieg im Einsatz, diente lange als Reserveschiff und wurde schließlich 1991 im 1. Golfkrieg reaktiviert, bis es schließlich endgültig außer Dienst gestellt wurde. Gelegentlich werden auf dem Schiff auch Geisterführungen angeboten, denn angeblich soll es auf der USS Wisconsin spuken.

Naturliebhaber auf Schiffsreisen werden sich in Norfolks Botanischem Garten sehr wohl fühlen. Hier kann man herrlich zwischen Azaleen, Kamelien, Rosen und Rhododendren flanieren. Vielleicht möchten Sie auch lieber dem Orientalischen Garten mit seiner Pagode oder dem Virginia Zoo einen Besuch abstatten. Ein weiterer schöner Stadtpark ist der Town Point Park am Elizabeth River. Hier steht nicht nur die Heimkehr-Statue und das Streitkräfte-Denkmal, sondern man erhält auch einen wundervollen Blick über das Hafengebiet von Norfolk.

Kreuzfahrten Norfolk: Schiffe, die hier unterwegs sind


Top