Navigator of the Seas

Kreuzfahrt-Suche
Unsere Partner

Eislaufen in der Karibik: Navigator of the Seas

Heute eislaufen, morgen am Surfsimulator die Wellen bezwingen, übermorgen am Privatstrand von Labadee baden – auf einer Kreuzfahrt durch die Karibik mit der Navigator of the Seas ist Abwechslung oberstes Gebot. Viele Gäste kennen und lieben die hohen Standards an Bord der Voyager-Klasse von Royal Caribbean bereits und buchen bewusst eine Fahrt mit den komfortabel ausgestatteten Supersize-Schiffen. Und so bringt auch die Navigator auf 311 m Länge und 48 m Breite alles mit, was den Aufenthalt an Bord verschönert: ausgezeichnetes Entertainment und exzellente Gastronomie, ausgedehnte Pool- und Fitnesslandschaften, Shops und Ruhebereiche, Diskothek und Kasino und viele attraktive Möglichkeiten, die Freizeit an Bord und auf Landausflügen zu gestalten.

Bunter Mix aus Aktivität und Entspannung

Sonne und Meer, Wind und Wellen bilden gemeinsam jene Kulisse, vor und in der sich das ausgelassene Treiben an Bord der Navigator of the Seas abspielt. Auf offener See gewinnt der Blick an Freiheit, das tiefe Durchatmen fällt leichter, Stress und Hektik des Alltags verabschieden sich. An ihre Stelle tritt die Freude an Spaß, Spiel und Bewegung; die Lust auf entspannende und verjüngende Wellnessbehandlungen, die Neugier auf ein umwerfendes gastronomisches Angebot, das schon im Buffetrestaurant keine Wünsche offen lässt. Aber auch und gerade bei der Auswahl der Speisen und Restaurants geht die Reederei Royal Caribbean keine Kompromisse ein. So haben die Gäste täglich die Wahl zwischen Haupt- und Buffetrestaurant, zwischen mexikanischer (optional), amerikanischer (optional), italienischer (optional) oder asiatischer Küche (optional).

Ausgezeichnete Kabinenservices

Neben den abendlichen Show-Höhepunkten ist es auch das sportliche Angebot, das die Navigator of the Seas wie ihre Schwesterschiffe auszeichnet. Vom großen Basketballfeld über die Minigolfanlage bis hin zu Kletterwand, Rollschuhbahn, Eislaufplatz und Surfsimulator fehlt es an nichts. Wer sich schließlich am Abend zufrieden in seine Kabine zurückzieht, entdeckt einmal mehr, wie gut der Service an Bord funktioniert, wie zufriedenstellend das gesamte Team zusammenarbeitet, um allen Gästen eine unvergesslich schöne Reise zu ermöglichen. Die Modernisierung des Schiffes 2014 hat es zudem ermöglicht, dass auch Passagiere, die eine Innenkabine gebucht haben, den Ausblick aufs Meer nicht vermissen, da dieser Kabinentyp mit virtuellen Balkonen ausgestattet wurde.

 

Abbildung: © Royal Caribbean International