Kreuzfahrten Namibia

Kreuzfahrten Namibia: Von der Skelettküste bis an die orange-leuchtende Sandküste

Wenn es Sie in Ihrem nächsten Urlaub etwas weiter weg zieht und Sie sich hauptsächlich erholen möchten, werden Sie mit einer Kreuzfahrt, die Sie u. a. nach Namibia bringt, genau richtig liegen. Während Sie Namibia über die Westküste Afrikas ansteuern, fahren Sie nicht nur durch den Nord-, sondern auch durch den Südatlantik. Sie haben die Möglichkeit, sich gleich mehrere Tage hintereinander auf Ihrem Luxusschiff zu entspannen. Endlich haben Sie die Zeit, das enorme Angebot an Freizeit- und Wellnessaktivitäten ausgiebig zu nutzen. Die Ruhe dieser Anfahrt lässt Sie die Ausflüge in Namibia umso mehr auskosten. Eine atemberaubende Aussicht erwartet Sie schon von Bord aus, angefangen mit der Skelettküste im Norden des Landes, wo die Küstenwüste „Namib-Wüste“ beginnt. Der daran angrenzende riesige Nationalpark „Namib Naukluft“ birgt wunderschöne orange-leuchtende Sanddünen und die felsigen „Naukluftberge“. Das „Sperrgebiet“ ist das ehemalige „Diamantensperrgebiet“ und heute ebenfalls ein Nationalpark. Es bildet den dritten und letzten Küstenabschnitt von Namibia und grenzt an Südafrika. Vielleicht entdecken Sie ja einen der südafrikanischen Seebären, die sich gern in diesem Gebiet aufhalten.

Deutsche Spuren im Südwesten des Kontinents

In der „Sperrgebiet“-Region liegt die dünn besiedelte Hafenstadt Lüderitz. Besichtigen Sie dieses erstaunliche Örtchen bei einem Landgang. Der deutsche Name der Stadt erinnert an den Bremer Kaufmann Adolf Lüderitz. Deutschen Baustil der Gründerzeit werden Sie auch an den Gebäuden entdecken, weil „Deutsch-Südwest-Afrika“ in der wilhelminischen Kaiserzeit eine Kolonie war. Besichtigen Sie bei Ihrem Stadtrundgang Denkmäler dieser Zeit, wie die ehemalige „Deutsche Afrika Bank“ oder das „Goerke-Haus“ mit seinen markanten blauen Dächern und Verzierungen aus Fachwerk. Danach können Sie direkt weiter zur „Felsenkirche“ spazieren, die ganz in der Nähe auf einem rauen Felsbrocken thront. Die deutsche Kultur spüren Sie aber auch in Städten wie Swakopmund, wohin einige Reedereien Landausflüge anbieten. Nicht nur die Häuser sind vom deutschen Stil geprägt. Wenn Sie eine Pause in einem der Restaurants machen, servieren Ihnen die Namibier gerne die beliebte deutsche Bratwurst und ein kühles Bier. Jedes Jahr findet in Swakopmund sogar ein Oktoberfest statt, das dem Original in München angelehnt ist.

Auf Kreuzfahrten Namibias einzigartige Tierwelt erleben

Landausflüge nach Swakopmund starten meistens in Walvis Bay. In der „Walfischbucht“ gibt es zwar nur noch selten Wale zu sehen, dafür aber zahlreiche andere Tiere. Neben dem großzügigen Artenreichtum unter Wasser birgt der Ort mitunter eine riesengroße Vielfalt an Seevögeln. Deswegen ist die natürliche Lagune in Walvis Bay ein weltweit bekanntes Vogelschutzgebiet. Bestaunen Sie die großen Schwärme an Flamingos und Pelikanen, die sich hier fröhlich tummeln. Die Wüstenlandschaften können Sie bei einer begleiteten Tour mit dem Jeep erforschen. Treffen Sie auf Strauße, Oryxantilopen und Elefanten. Bewundern Sie Pinguine auf Penguine Island und Seehunde auf Seal Island, die beide vor der Küste von Lüderitz liegen. An der Skelettküste geht der Artenreichtum weiter. Sehen Sie so besondere Tiere wie Wüstenlöwen, Wüstenelefanten, Nashörner und Zebras. Ist es nicht erstaunlich, was Sie alles bei einer Kreuzfahrt erleben können und dabei auch noch Luxus und Erholung genießen können? Ideal für Kreuzfahrten nach Namibia z. B. mit MSC Kreuzfahrten oder Costa Kreuzfahrten, sind unser Herbst und Frühwinter. Dann sind die Temperaturen noch recht angenehm.

Abbildung: © teetasse / pixabay.com

Top