Kreuzfahrten Muskat

Zu Besuch in Muskat

Kreuzfahrten Muskat: märchenhafte Reise in den Orient

Entdecken Sie den Zauber aus 1001 Nacht in der wunderschönen Stadt Muskat, die auch Maskat genannt wird. Sie befindet sich eingebettet von Felswänden an der Bucht des Golfes von Oman und ist die Hauptstadt des Landes. Gelegenheit, auf Kreuzfahrten Muskat zu besuchen, bieten unter anderem Mein Schiff, Costa Kreuzfahrten, AIDA Clubschiff und MSC Kreuzfahrt. Die Altstadt Muskats erwartet Sie auf Kreuzfahrten im Persischen Golf mit eindrucksvollen Gebäuden und orientalischem Flair. Der Name Muskat bedeutet so viel wie „Ort des Fallens“, was entweder von der Nutzung der Lage als Ankerplatz oder von den umgebenden schroffen Bergen abgeleitet werden kann. Die sehenswerte Stadt können Sie zu Fuß gut entdecken, da die Altstadt relativ klein ist und nur etwa 30.000 Einwohner in Muskat leben. Das Stadtbild beeindruckt Besucher auf Kreuzfahrten nach Muskat mit strahlend weißen Bauten, die einen auffälligen Kontrast zum Blau des Meeres bilden. Einen Ausflug nach Muskat können Sie zu jeder Jahreszeit unternehmen, da die Stadt in der subtropischen Klimazone liegt und es immer angenehm warm ist. Wenn Ihnen nun ganz spontan danach sein sollte, auf Kreuzfahrt Muskat zu erkunden, dann schauen Sie sich am besten gleich unter den sogenannten Stornokabinen um, ob eine passende Reise für Sie dabei ist.

Auf Kreuzfahrten Muskat und seine Geschichte entdecken

Die Anfänge der Stadt liegen im zweiten Jahrtausend v. Chr., als erste Siedlungen am Ufer des Persischen Golfs entstanden. Muskat gehörte für lange Zeit zum großen und mächtigen Persischen Reich, doch mit der Ausbreitung des Islam und der Errichtung des Osmanischen Reichs verlor das Persische Reich an Bedeutung. Es folgte eine Epoche der relativen Eigenständigkeit, die bis in das 16. Jahrhundert anhalten sollte, als portugiesische Seefahrer den Oman erreichten. Es kam in Muskat zu turbulenten Zeiten. Mal gehörte es zum Persischen Reich, dann war es wieder eigenständig, mal wurde es zum Portugiesischen Reich gezählt. Ab 1808, als Regierungssitz des wieder einheimischen Sultanats, wurde Muskat zu einem wichtigen Seehafen ausgebaut und gegen Ende des 19. Jahrhundert mit Festungen und einer hohen Mauer befestigt. Erst 1971 wurde Muskat zur uneingeschränkten Hauptstadt des Omans; eine stetige Modernisierung des Landes und der Hauptstadt gingen einher. Heute können Sie auf Kreuzfahrten nach Muskat eine dynamische und moderne Stadt entdecken, deren Altstadt jedoch gut erhalten ist und Sie auf eine Reise in die Vergangenheit führt.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Muskat entdecken

Muskats Flair: moderne Großstadt mit bewahrtem historischen Kern

Top 3 Sehenswürdigkeiten:

  • Palast des Sultans
  • Festung Jalali
  • Bait al Zubair Museum

Faktencheck Muskat:

  • Altstadt: orientalisches Flair, Mischung aus malerischen Altbauten und schönen, modernen Gebäuden
  • Beste Aussicht: Festung Jalali
  • Kultur: Bait al Zubair Museum, Alte Stadttore, Nationalmuseum des Sultanats Oman
  • Genuss: fleischreiche Küche mit orientalischen Spezialitäten
  • Shopping: traditioneller, orientalischer Basar
  • Parks, Gärten: Gartenanlage beim Palast des Sultans, Kalbuh Park
  • Währung: Omanischer Rial

Trutzige Festungen, mächtige Stadttore und imposante Gebäude: Kreuzfahrten Muskat

In Muskat können Sie beim Landgang, z. B. während aufregenden Kreuzfahrten 2019, auf zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten stoßen; die wichtigsten sind der Festungsgraben der ehemaligen Stadtbefestigung und die vier erhaltenen Stadttore. Von Ihrem Kreuzfahrtschiff aus wird Ihnen gleich die beeindruckende Festung Al Jalai ins Auge stechen, die über der Stadt thront. Die Festung wurde im 16. Jahrhundert vom portugiesischen König Philipp I. erbaut. Von hier aus können Sie einen einzigartigen Blick auf die Altstadt und die schöne Umgebung Muskats genießen. Auch die andere Festung Muskats, die Festung Mirani, wurde im 16. Jahrhundert westlich vom Palast des Sultans von den Portugiesen errichtet.

Entdecken Sie aber auch auf Kreuzfahrten Muskats neuere, äußerst sehenswerte Bauwerke wie den imposanten Palast des Sultans, der 1974 fertiggestellt wurde. Er ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich, doch ein Blick von außen lohnt sich trotzdem, denn seine Fassade und faszinierende Architektur sind wahrlich beeindruckend. In der Nähe des Palastes finden Sie eine reizvolle Gartenanlage, in der Sie sich im Schatten vom Stadtrundgang erholen können. Eine weitere bekannte Sehenswürdigkeit ist die Große Sultan-Qabus-Moschee. Sie ist die Hauptmoschee im Oman und beeindruckt durch ihre raffinierte Architektur und grandiose Inneneinrichtung. Sie ist vormittags, außer freitags, auch für Nicht-Muslime zugänglich und auf jeden Fall einen Besuch wert. In Muskat gibt es auch interessante Museen; das bekannteste ist das Bait al Zubair Museum, in dem Sie Ausstellungen zu osmanischen antiken Waffen, Kunst- und Alltagsgegenständen sowie Kleidungsstücken erwartet. Das Highlight befindet sich außerhalb des Museums, es ist die Miniatur eines omanischen Dorfes. Ein kleines Mitbringsel von Ihrer Kreuzfahrt für die Daheimgebliebenen können Sie auf dem traditionellen Basar erstehen, auf dem orientalische Gewürze, Schmuck, Antiquitäten, bunte Stoffe, Räucherstäbchen und vieles mehr angeboten werden.

Kreuzfahrten Oman: Häfen und Ziele im Überblick


Großes Foto oben: © Makalu / pixabay

Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top