Kreuzfahrten Monte Carlo

Angebote für Monte Carlo

Zu Besuch in einer Luxusstadt: Kreuzfahrten Monte Carlo

Der Stadtteil Monte Carlo ist der bekannteste Teil und gleichzeitig der größte Verwaltungsbezirk Monacos, einem Stadtstaat und Fürstentum an der französischen Mittelmeerküste. Monaco gilt nach dem Vatikan als der zweitkleinste Staat der Welt, hat aber eine besonders hohe Einwohnerdichte. Vor allem als Wohnsitz der „Schönen und Reichen“, als Austragungsort der Formel 1 und nicht zuletzt für sein legendäres Casino bekannt, spricht vieles dafür, auf Kreuzfahrten Monte Carlo einen Besuch abzustatten. Monte Carlo verfügt über so reizvolle Sehenswürdigkeiten wie das Fürstenschloss, die malerische Altstadt, spannende Museen sowie herrliche Gartenanlagen, die zum Erholen während Ihrer Mittelmeer-Kreuzfahrt z. B. mit Azamara oder Celebrity Cruises einladen - eventuell schon auf einer der herrlichen Kreuzfahrten 2019 an die Côte d'Azur.

Der Bau des Casinos ist der Grundstein für die Entstehung von Monte Carlo

Die Bezeichnung Monacos ist zurückzuführen auf griechische Siedler, die sich im 5. Jahrhundert v. Chr. dort niederließen bzw. rund um den Tempel, der Herakles Monoikos geweiht war. Der Namenszusatz des Gottes bedeutet „der Einzigartige“ und entwickelte sich zum Landesnamen „Monaco“. Ende des 12. Jahrhunderts übertrug Heinrich VI., der damalige Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, die Herrschaft über die Region an die Republik Genua. Die Gründung des Stadtteils Monte Carlo ist auf den Fürsten Charles III. zurückzuführen, der in den 1860er Jahren dort ein Casino ansiedelte. Wenn Sie Monte Carlo besuchen möchten, finden Sie bei uns Kreuzfahrten mit Bordguthaben, die Sie dorthin führen.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Monte Carlo entdecken

Monte Carlos Flair: bekanntester Stadtteil an der Mittelmeerküste des mondänen Fürstentums

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Spielbank
  • Yachthafen
  • Fürstenschloss

Faktencheck Monte Carlo

  • Altstadt: Monaco Ville mit schönen, kleinen Gassen
  • Beste Aussicht: Blick vom Jardin Exotique
  • Kultur: Ozeanographisches Museum, Napoleonmuseum, Automuseum, Münzmuseum
  • Genuss: Restaurants in der Altstadt mit einheimischen Spezialitäten
  • Parks, Gärten: Jardin Exotique
  • Währung: Euro

Entdecken Sie auf Kreuzfahrten Monte Carlos Casino und Yachthafen

Außer für seinen mondänen Yachthafen ist Monte Carlo besonders für den seit 1955 jährlich stattfindenden Grand Prix von Monaco bekannt, ein Autorennen auf dem Stadtkurs Circuit de Monaco. Es finden hier auch die Rallye Monte Carlo und weitere Events von Weltruf wie das Internationale Zirkusfestival von Monte Carlo statt. Wenn Sie auf Kreuzfahrten Monte Carlos Straßen durchstreifen, wird Ihnen eine der Hauptattraktionen ganz sicher nicht entgehen: das mondäne Casino, wo schon seit mehr als 150 Jahren mancher Spieler seine Existenz verspielte. Ein Foto vom prächtigen Bauwerk ist eine großartige Erinnerung an Ihre Kreuzfahrt über Monte Carlo. Beim nächsten Spielfilm, in dem das Casino wieder einmal als Kulisse dient, werden Sie es sofort wiedererkennen.

Der Place du Casino ist das touristische Zentrum Monacos, jedoch locken noch andere Sehenswürdigkeiten, um auf Landausflug in Monte Carlo bewundert zu werden, so z. B. das beeindruckende Bahnhofsgebäude und natürlich das Fürstenschloss aus dem 16. Jahrhundert, der Wohnsitz der berühmten Grimaldi-Familien. In der sehenswerten, unter Einsatz vielen Marmors im neoromanischen Stil errichteten Kathedrale Notre-Dame-Immaculée ruhen die verstorbenen Fürsten und ihre Angehörigen. Filmfreunden, die auf Kreuzfahrten Monte Carlo besuchen, ist es vielleicht ein Bedürfnis, dort das Grab der Fürstin Gracia Patricia anzuschauen, der Oscar-Preisträgerin Grace Kelly.

Auf Kreuzfahrten Monte Carlos Altstadtgassen durchstreifen

Die Altstadt Monte Carlos ist typisch eng bebaut mit zahlreichen Gassen, wo man durch zahlreiche Souvenirläden bummeln oder in den Restaurants einheimische Delikatessen kosten kann. Im herrlichen Jardin Exotique erwarten Sie nicht nur ein 7.000 Quadratmeter großer japanischer Garten, seltene Kakteenarten und Tropfsteinhöhlen, sondern auch eine beeindruckende Aussicht über das gesamte Fürstentum. Zur erholsamen Auszeit lädt auch der kleine, aber schöne Strand im östlichen Teil Monacos ein. Auch wenn schlechtes Wetter in Monte Carlo eher selten ist – vielleicht interessiert Sie auf der Stippvisite während Ihrer Kreuzfahrt im Westlichen Mittelmeer der Besuch eines Museums. Je nach Gelegenheit und Öffnungszeiten haben Sie die Wahl zwischen dem Napoleonmuseum, dem Automuseum, dem Münzmuseum und dem weltberühmten Ozeanographischen Museum, dessen erster Direktor der große Meeresforscher Jacques-Yves Cousteau (1910-1997) war.


Abbildung: © JESHOOTScom / pixabay.com

Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top