Kreuzfahrten Mazatlan

Zu Besuch in Mazatlan

Zu Besuch in einem beliebten Badort: Kreuzfahrten Mazatlán

Mazatlán liegt am Golf von Kalifornien genau gegenüber der Südspitze der zu großen Teilen naturgeschützten Halbinsel Baja California. Die Stadt mit 380.000 Einwohnern ist nach Acapulco die zweitgrößte des mexikanischen Bundesstaates Sinaloa. Das Gebirge der Sierra Madre umgibt Mazatlán, dessen Hafen der bedeutendste an Mexikos Westküste ist – der Heimathafen der größten Thunfisch- und Krabbenflotte der Welt. Mazatlán wird zu Recht als Perle des Pazifiks bezeichnet, denn zur Stadt gehört einer der längsten Strandabschnitte Mexikos. Das angenehm tropische Klima trägt dazu bei, dass Mazatlán ein beliebter Badeort ist, der besonders gern von Urlaubern aus Kalifornien frequentiert wird. So liegt die mexikanische Hafenstadt auch an der Route von Kreuzfahrten ab Los Angeles von Norwegian Cruise Line. Wer auf Kreuzfahrten Mazatlán besucht, kann hier den am zweithöchsten gelegenen Leuchtturm der Welt besteigen, gekonnte Klippenspringer bewundern und durch eine sehenswerte Altstadt aus vielen unterschiedlichen Baustilen schlendern. Lauschen Sie auf z. B. auf Kreuzfahrten 2019 authentischer Banda-Musik und genießen das Flair traditioneller Märkte. Machen Sie z. B. den heimischen Winter auf Mexiko-Kreuzfahrten zum Sommer – vielleicht sogar bei einer Weihnachts- oder Silvester-Kreuzfahrt.

Einst der Platz des Hirsches: Geschichte von Mazatlán

Lange vor der Kolonialisierung Mexikos durch Spanien lebten in der Gegend der heutigen Stadt Mazatlán Ureinwohner, unter anderem die Nauahuatl, in deren Sprache Mazatlán „Platz des Hirsches“ bedeutet. Urkundlich wurde die Stadt erstmals im Jahr 1602 erwähnt, aber erst 1820 offiziell gegründet. Ab der Mitte des 19. Jahrhunderts kamen Einwanderer aus unterschiedlichen Ländern nach Mazatlán, so auch viele Emigranten aus Deutschland. Die nahgelegenen Gold- und Silberminen ermöglichten die Entwicklung Mazatláns zu einer blühenden Handels- und Hafenstadt. Heute ist Mazatlán ein beliebtes Touristenziel.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Mazatlán erkunden

Mazatláns Flair: lebendige, bunte Mixtur verschiedener Kulturen am Pazifikstrand

Top 3 Sehenswürdigkeiten:

  • Leuchtturm El Faro
  • Catedral Basílica de la Inmaculada
  • Theater Angela Peralta

Faktencheck Mazatlán:

  • Beste Aussicht: Leuchtturm El Faro
  • Altstadt: spanische, französische, britische und deutsche Stile
  • Kultur: Archäologisches Museum, Kunstmuseum
  • Natur: Botanischer Garten
  • Shopping: La Zona Dorada (die Goldene Zone)
  • Souvenirs: mexikanisches Kunsthandwerk
  • Genuss: Tecate-Bier
  • Währung: Mexikanischer Peso

Zum zweithöchst gelegenen Leuchtturm der Welt: Kreuzfahrten Mazatlán

Um Felsenspringer zu beobachten, muss man nicht unbedingt nach Acapulco, wie Besucher von Mazatlán schnell feststellen werden. Der Bummel über die Uferpromenade Paseo Claussen führt zum Felsen Mirador. Zweimal am Tag versammeln sich hier die lokalen Helden des Wasserspringsportes, um das internationale Urlauberpublikum zu begeistern. Am Meer befindet sich auch eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die man auf Schiffsreisen über Mazatlán ansteuern sollte. Der Leuchtturm El Faro im Süden der Halbinsel ist mit seiner Lage von 152 Metern über dem Meeresspiegel der zweithöchst gelegene Leuchtturm der Welt. Der Aufstieg lohnt sich, denn es ergibt sich von der Aussichtsplattform ein atemberaubender Blick über den Hafen und die Stadt.

Mazatlán hat eine bemerkenswerte Altstadt, denn hier mischen sich spanische, französische, britische und deutsche Baustile. Die gemischten Baustile sind sogar über die Fassade hinaus sichtbar, denn auch das Innere der Gebäude ist oft eine bunte, eklektizistische Mixtur aus verschiedenen Stilen. Einen besonderen Stellenwert haben in Mazatlán die deutschen Einwanderer. So gibt es in Mazatlán seit 1900 eine der größten Bierbrauereien Mexikos und die für Mazatlán typische Banda-Musikrichtung weist gewisse Ähnlichkeiten zur süddeutschen Volksmusik auf. Wer tiefer in das Flair von Mazatlán eintauchen möchte, sollte den Mercado Pino Suarez durchstreifen; hier kann man neben heimischen Früchten und Snacks auch schöne mexikanische Kunstgegenstände als Souvenir seiner Kreuzfahrt ergattern. In der Nähe der Markthalle befindet sich die Kathedrale von Mazatlán, die Catedral Basílica de la Inmaculada Concepción, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erbaut wurde und ein prominentes Beispiel für den Eklektizismus im Stadtbild ist. Bis zum Platz der Republik und dem Rathaus mit eindrucksvollen Wandgemälden zur Geschichte Mazatláns ist es von hier nicht weit. Flaniert man in dem Viertel weiter, kommt man an vielen historischen Gebäuden vorbei, zum Beispiel am neoklassizistischen Theater Angela Peralta oder an einem alten deutschen Kaufhaus. Das Archäologische Museum mit interessanten Funden verschiedener Ureinwohnerstämme und das Kunstmuseum mit mexikanischen sowie internationalen Kunstwerken befinden sich im gleichen Viertel und ziehen Kunst- und Geschichtsinteressierte an.

Für Naturliebhaber ist der Botanische Garten mit mehr als 50 Wasserbecken und über 150 Fischarten ein beliebtes Ausflugziel. Schließlich bietet Mazatlán aber mit so breiten und weißen Sandstränden auch ideale Bedingungen für einen Badetag und Wassersport. Über die Paseo Olas Altas gelangt man zum beliebten Badestrand Olas Oltas. Die Playa Bruja im Norden eignet sich mit ihren hohen Wellen hervorragend für Surfer.

Kreuzfahrten Mazatlan: Schiffe, die hier unterwegs sind


Top