Kreuzfahrten Maceio

Zu Besuch in Maceio

Musik, Tanz und Feste: Kreuzfahrten Maceió

Maceió ist die größte Stadt des Bundesstaates Alagoas an der Küste Brasiliens, deren historisches Zentrum von pastellfarbenen Kolonialhäusern gesäumt wird. Geschützt durch ein vorgelagertes Riff, verfügt die Küste über weiße Sandstrände mit idealen Bedingungen zum Baden. Wer auf Kreuzfahrten Maceió besuchen möchte, hat unter anderem mit MSC Kreuzfahrt und Costa Kreuzfahrt die Gelegenheit dazu. Die lebendige Hafenstadt besticht mit zahlreichen Kneipen, Bars und Nachtklubs, in denen es sich zu amerikanischem Jazz und brasilianischen Klängen tanzen lässt. Musik spielt generell eine wichtige Rolle in Maceió. So werden über das gesamte Jahr hinweg bunte Straßenfeste veranstaltet und in den Museen der Stadt können Besucher klassischen Konzerten beiwohnen. Doch nicht nur Musikliebhaber kommen z. B. während Kreuzfahrten 2020 über Maceió auf ihre Kosten. Die Stadt besitzt auch wunderschöne Theater, interessante Kunstmuseen sowie eine Auswahl an Einkaufszentren, die man auf Südamerika-Kreuzfahrt erkunden kann.

Maceiós Geschichte: Wohlstand dank Zuckerexport

Die Anfänge der Stadt gehen auf eine alte Zuckerfabrik aus dem 19. Jahrhundert zurück. Mit deren Eröffnung begann in Maceió der Export von Zucker. Später folgten Tabak, Kokosnüsse, Leder und verschiedene Gewürze. Der daraus resultierende Wohlstand ermöglichte es, dass die Siedlung 1815 zur Gemeinde ernannt wurde. Diese verzeichnete ein kontinuierliches Wirtschaftswachstum, weshalb sie bereits 1839 zur Hauptstadt des Staates Alagoas aufstieg.

Kreuzfahrten Maceió: Traumstände und viele Sehenswürdigkeiten

Zu den berühmtesten Stränden von Maceió zählt der Ponta Verde. Der weiße Sandstrand mit grünen Palmen erstreckt sich entlang einer ins Meer ragenden Landzunge. Die Riffe bilden hier natürliche Becken, die ein geschütztes Umfeld zum Baden bieten. Das gilt insbesondere für das Gebiet rund um den Leuchtturm. Darüber hinaus verfügt der Ponta Verde über eine gute Infrastruktur mit Verkaufsständen, Live-Musik, Bars, Restaurants und Hotels. In Maceiós Altstadt können Urlauber auf Schiffsreisen eine Reihe historischer Bauwerke bewundern. Dazu gehören die Kathedrale „Unserer Lieben Frau der Freuden“ aus dem Jahr 1840, das Deodoro-Theater, der Stadtmarkt, das Museum des Historischen Instituts und der Floriano Peixoto-Palast. Als eines der ältesten und beliebtesten Feste von Maceió gilt die am Johannistag stattfindende Festa Junina. Während des heimischen Sommers kann man hier zur Wintersonnenwende der südlichen Halbkugel über fünfzehn Tage hinweg Lagerfeuer, Feuerwerke und Volkstänze erleben.

Über die örtliche Kultur informiert das Théo Brandão Museum für Anthropologie und Folklore. Bei diesem handelt es sich um eine kulturelle Einrichtung der Staatlichen Universität von Alagoas. Der Name des Museums ist eine Hommage an den Professor, Arzt und Volkskundler Theotônio Brandão Vilela, dessen Sammlung populärer Kunst mit Fotos, Broschüren, Büchern, Schallplatten, Filmen, Videobändern, Dias und Kassetten der Universität vermacht worden ist.

Kreuzfahrten Maceio: Schiffe, die hier unterwegs sind


Top