Kreuzfahrten Lysefjord

Passage des Lysefjords

Auf Kreuzfahrten den Lysefjord durchqueren

Der Lysefjord liegt östlich von Stavanger im Süden Norwegens. Er ist bis zu 422 Meter tief, an der Mündung aber sehr flach – 13 Meter sind es zwischen Oanes und Forsand. Der Lysefjord ist damit ein typischer Schwellenfjord, dessen Schwelle vor rund 10.000 Jahren vom Eis geformt wurde. Der Lysefjord ist der südlichste der großen Fjorde, die man auf Kreuzfahrten durch norwegische Fjorde durchqueren kann und wird umringt von steilen Bergen, die teilweise sogar über 1.000 Meter hoch sind. Sein Name bedeutet auf Deutsch „heller Fjord“, er erhielt ihn aufgrund seiner blankgescheuerten, sehr hellen, felsigen Wände. Die Lysefjord-Region ist für ihren nachhaltigen und sanften Tourismus bekannt. Seit 2018 trägt sie das Gütesiegel Sustainable Destination und ist somit als nachhaltig zertifiziert worden. Entsprechend nachgefragt sind Kreuzfahrten, die durch den Lysefjord verlaufen.

Eine berühmte Sehenswürdigkeit am Lysefjord ist der Preikestolen (auf Deutsch: Kanzel), eine Plattform, die einen atemberaubenden und einzigartigen Ausblick auf den Fjord ermöglicht. Ganz in der Nähe befindet sich eine weitere Attraktion, die Felsebene Kjerag, wo ein riesiger Gesteinsbrocken spektakulär zwischen zwei Felsen klemmt. Um die Fantehola ringen sich Mythen und Legenden, hier handelt es sich um eine Höhle mit einem Wasserfall. In der Nähe von Forsand befindet sich die frühgeschichtliche Siedlung Landa, eine einzigartige Entdeckung der norwegischen Archäologie. Viele Gebäude wurden rekonstruiert, um zu veranschaulichen, wie die Menschen vor über 3000 Jahren hier lebten. Es gibt für Urlauber, die auf Kreuzfharten Lysefjord besuchen, viel zu entdecken!


Große Abbildung oben: © alexey-topolyanskiy / unsplash.com

Top