Kreuzfahrten Litauen

Angebote Litauen

Schmal, aber außergewöhnlich schön: auf Kreuzfahrten Litauens Küste entdecken

Sie waren noch nie im Baltikum? Eine Kreuzfahrt ist eine großartige Gelegenheit, erste Eindrücke zu sammeln. Ein Urlaub auf der Ostsee, kombiniert mit spannenden Landausflügen, führt Sie auf vielen Routen auch in das südlichste der drei Länder des Baltikums: Litauen. Im Vergleich zu seinen baltischen Nachbarn Estland und Lettland hat Litauen eine relativ schmale Landesküste. Besonders bemerkenswert ist allerdings die fast 100 Kilometer lange Halbinsel „Kurische Nehrung“, die sich von dem litauischen Hafenort Klaipeda bis in das russische Kaliningrad zieht. Wenn Sie mit Ihrem Hochseeschiff von der Ostsee in Richtung Klaipeda fahren, führt Sie Ihre Route durch die engste Stelle der Kurischen Lagune. Genießen Sie den Ausblick vom Sonnendeck, während Sie sich Ihrem nächsten Ausflugshafen nähern. Mit seinen schönen Sandstränden an der Westküste ist Litauen auch ein beliebtes Reiseziel für Badeurlauber.

Malerische Spaziergänge auf Landgängen in Litauen

Aber auch eine abwechslungsreiche Stadtbesichtigung kommt bei einem Landgang in Litauen nicht zu kurz. Klaipeda, das im deutschsprachigen Raum auch noch unter dem alten Namen Memel bekannt ist, ist ein malerisches kleines Städtchen. Nur wenige Meter sind es vom Hafen bis zu einem Stadtrundgang im Zentrum. Auf dem Theaterplatz kann Ihre Erkundungstour beginnen. Neben dem Theater aus dem Jahr 1819 befindet sich auf dem Platz auch ein Brunnen zu Ehren des Dichters Simon Dach. Auf dem Brunnen thront die Statue des „Ännchen von Tharau“, das ein Mädchen aus einem seiner Volkslieder ist. Ganz in der Nähe, nämlich am Dangeufer, sehen Sie noch die Überreste der „Memelburg“. Weiter geht es von dort aus in die Marktstraße, wo Sie neben Fachwerkhäusern auch einige Gebäude aus dem 19. Jh. bewundern können. Außerdem befindet sich dort das historische alte Postamt, wo Sie Ihre Postkarten mit einem Sonderstempel versehen lassen können. Wenn Sie nach einem passenden Souvenir für die Daheimgeblieben suchen, ist es vielleicht aus Bernstein, denn dieses Edelharz oder Ostseegold ist ein Symbol Litauens.

Auf Kreuzfahrten nach Litauen die einzigartige Natur der Kurischen Nehrung kennenlernen

Klaipeda dient auch als Startpunkt für diverse Landausflüge in die nähere Umgebung. Neben Litauens Hauptstadt Vilnius, die etwa 150 Kilometer entfernt ist, zieht es Urlauber besonders in das Gebiet der „Kurischen Nehrung“.  Neben der vielfältigen Natur aus Wäldern, Dünen und Seen warten hier ganz spezielle Sehenswürdigkeiten auf Sie. Besuchen Sie z. B. den mystischen „Hexenberg“ mit seinen grotesken Holzfiguren oder den „Wald der tanzenden Bäume“, wo Bäume sich in seltsamen Formen in die Höhe schlängeln. Sie können auf der „Kurischen Nehrung“ aber auch viele weitere Unterhaltungsmöglichkeiten entdecken, wie beispielsweise das Delfinarium, das Bernsteinmuseum oder das Thomas-Mann-Kulturzentrum, das sich in dem ehemaligen Ferienhaus des Schriftstellers befindet. Nördlich von Klaipeda gibt es in dem Kurort Palanga ein Heilbad mit jodhaltigen Mineralquellen und Schlammbädern. Ihr Wohlbefinden ist bei einer Kreuzfahrt nach Litauen an Land und an Bord zweifelsfrei gesichert. Erkunden Sie auch Lettland und Estland bei Ihrer Kreuzfahrtroute, um einen Gesamteindruck vom Baltikum zu bekommen oder entscheiden Sie sich gleich für eine etwas größere Nordeuropa-Kreuzfahrt.

Abbildung großes Bild oben: © 3dman_eu / pixabay.com

Abbildung kleines Bild links: © Sanktulo / pixabay.com

Top