Kreuzfahrten Leixoes

Zu Besuch in Leixoes

Anlegen an einem architektonischen Meisterwerk: Kreuzfahrten Leixões

Leixões liegt nördlich der Flussmündung des Duoro und verfügt über den größten künstlich gebauten Hafen Portugals und den wichtigsten Seetransportumschlagsplatz der Stadt Porto und seiner Region. Das neue Terminal für bis zu 300 Meter lange Kreuzfahrtschiffe wurde nach langer Bauzeit im April 2011 eröffnet und ist eine architektonische Meisterleistung, die durch ihre schneckenförmige Anlage und die strahlend weißen Fassaden entfernt an das Guggenheim Museum in New York erinnert. Im Terminal ist auch ein Wissenschafts- und Technologiepark der Universität von Porto untergebracht, der sich auf die Erforschung natürlicher Meeresressourcen konzentriert. Nach Leixoes führen unter anderem Kreuzfahrten von Mein Schiff, Costa Kreuzfahrten und AIDA Clubschiff.

Kreuzfahrten Leixões: Ausflug in eine Weltkulturstadt

Die meisten Urlauber, die z. B. auf Kreuzfahrten rund um Westeuropa in Leixões an Land gehen, werden sich auf den Weg nach Porto machen, da die Hafenstadt nur 3 Kilometer von der wunderschönen Stadt an der Mündung des Douros in den Atlantik entfernt liegt. In der Region kann man den Entstehungsprozess des Portweins in Portweinkellereien verfolgen. Entlang des Flusses Duoro, den man auch auf Flusskreuzfahrten erkunden kann, erstrecken sich die Weinberge, deren Trauben für die spezielle Weinsorte verwendet werden. Die Portweinproduktion ermöglichte einen wirtschaftlichen Aufschwung der Stadt, deren malerische Altstadt 1996 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Flusskreuzfahrten Porto.

Wer in Leixões bleibt, braucht nur wenige Gehminuten in die Innenstadt.

 

 


Top