Kreuzfahrten La Valletta

Angebote La Valletta

Kreuzfahrten La Valletta: zu Besuch in der kleinsten Hauptstadt der EU

La Valletta ist die Hauptstadt der Republik Malta und liegt an der nordöstlichen Küste der Insel auf der Landzunge Monte Sciberras, umschlossen von den beiden größten Naturhäfen, die auf Mittelmeer Kreuzfahrt angelaufen werden. Grand Harbour und Marsamxett Harbour. Die Stadt gilt als eine der weltweit am besten gesicherten Städte, denn wenn Sie auf Kreuzfahrten Valletta besichtigen, sind Sie von einem ganzen Ring aus Bastionen umgeben. Auch wenn Valletta die sowohl nach Einwohnerzahl als auch nach Fläche kleinste Hauptstadt eines EU-Staates ist, so lockt sie mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, barocker Architektur, spannender Geschichte und traumhaften Ausblicken auf den Hafen und das Meer - vielleicht das ideale Ziel, um noch dieses Jahr eine unserer Kreuzfahrten 2019, z. B. mit Mein Schiff oder Royal Caribbean über Valletta zu unternehmen.

Befestigungsmauern und barocke Architektur: typisch für La Vallettas Stadtbild

Gründer und Namensgeber der Stadt (1566) war der Großmeister des Malteserordens Jean de la Valette. Valletta zeichnet sich durch eine geometrische Anlage der Befestigungsmauern und ein rechtwinkliges Straßennetz aus, geplant und verwirklicht durch den italienischen Architekten Francesco Laparelli und dessen maltesischen Assistenten Gerolamo Cassar. Im Jahr 1571 verlegte man den Ordenssitz von Birgu nach Valletta. Die vollständige Errichtung Vallettas nahm etwa 20 Jahre in Anspruch und konnte schließlich durch die finanzielle Unterstützung vom spanischen König Philipp II. und von Papst Pius V. umgesetzt werden. Neben dem Ring aus Bastionen sind die barocken Bauten für das Stadtbild Vallettas prägend. Die Stadt erhielt aufgrund ihres kulturellen Reichtums im Jahr 1980 als Gesamtmonument einen Eintrag in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes - ein Grund mehr, sie auf Kreuzfahrten zu besuchen! Auch unter unseren sogenannten Stornokabinen gibt es immer wieder attraktive Schiffsreisen, die über La Valetta führen.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Valletta erkunden

Vallettas Flair: kleinste EU-Hauptstadt mit malerischem Hafen und geschichtsträchtigem Stadtkern

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • St. John’s Co-Cathedral
  • Grandmaster’s Palace
  • Upper Barrakka Gardens

Faktencheck Valletta

  • Altstadt: barockes Stadtbild, umgeben von imposanten Bastionen
  • Beste Aussicht: Blick von den Upper Barrakka Gardens
  • Kultur: Lascari War Rooms, Archäologisches Nationalmuseum, Casa Rocca Piccola
  • Genuss: Restaurants und Bars an der Hafenpromenade
  • Shopping: rund um die Republic Street Merchants Street
  • Parks, Gärten: Lower Barrakka Gardens
  • Währung: Euro

Auf Kreuzfahrten La Valletta und seine spannende Geschichte kennenlernen

Beginnen Sie auf Ihrer Mittelmeer-Kreuzfahrt doch Ihren Landausflug nach Valletta mit einem Altstadtspaziergang, den Sie am besten am imposanten City Gate beginnen. Vom Stadttor aus zieht sich die Republic Street über die gesamte Halbinsel. Dieser Prachtstraße folgend kommen Sie an den bedeutendsten Plätzen der Stadt, schönen Straßencafés und Souvenirläden vorbei. Die St. John’s Co-Cathedral aus dem 16. Jahrhundert ist die wohl prunkvollste Kirche Vallettas; gemeinsam mit der Rotunda in Mosta diente Sie dem Erzbischof von Malta als Hauptsitz. Legen Sie auch einen Stopp im Grandmaster’s Palace ein, dem einstigen Sitz des Großmeisters des Malteserordens und heutigen Sitz von Maltas Präsidenten. Die Waffenkammer beherbergt mehr als 5.700 Ausstellungsobjekte von Ritterrüstungen über Hellebarden bis zu Stichgabeln. Zur erholsamen Pause laden die Upper Barrakka Gardens mit einem der ruhigsten Plätze Vallettas und großartigen Ausblick auf den Hafen, das Fort St. Angelo und das Fort Ricasoli ein. Von hier aus können Besucher täglich um 12 Uhr den traditionellen „Mittagsschuss“ der Salutkanonen beobachten. Auch die etwas unbekannteren Lower Barrakka Gardens eignen sich hervorragend zum Entspannen und Spazieren entlang beeindruckender Denkmäler maltesischer Berühmtheiten.

Spaziergänge über den Markplatz und die Hafenpromenade in Valletta

Sehenswert sind auch die Nationalbibliothek und die Casa Rocca Piccola, das letzte noch bewohnte Adelshaus der Stadt mit Führungen vom Hausherrn höchstpersönlich. Wer auf Kreuzfahrten Vallettas Geschichte intensiver nachspüren möchte, kann dies im Archäologischen Nationalmuseum mit Sammlungen prähistorischer Kunst und in den Lascaris War Rooms, wo es um Maltas Geschichte während des Zweiten Weltkrieges geht. Für einen kleinen Marktbummel lohnt es sich, einen Abstecher zum Il-Monti-Straßenmarkt auf der Merchants Street zu machen. Zum stimmungsvollen Ausklang des Tages vor der Rückkehr auf das Kreuzfahrtschiff lockt die Hafenpromenade „Valetta Waterfront“, eine beliebte Flaniermeile im Hafenviertel mit vielen Restaurants und Bars mit herrlichem Meerblick und maltesischen Spezialitäten.


Abbildung: © Valery Bareta / fotolia.com

Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top