Kreuzfahrten Kuba

Kreuzfahrten nach Kuba: viel mehr als Zigarren und alte Autos

Der Inselstaat Kuba ist eines der beliebtesten Reiseziele in der Karibik inmitten dreier Meere und zählt zu den Großen Antillen. Der Nordwesten liegt am Golf von Mexiko, der Nordosten am Atlantik und die Strände im Süden Kubas laden zum Bad im Karibischen Meer ein. Lassen Sie sich von der Lebensfreude und zugleich der großen Gelassenheit der Kubaner anstecken, wenn Sie auf dieser spannenden Insel an Land gehen. Die Hauptstadt Havanna lockt mit unzähligen Sehenswürdigkeiten. Touristen schätzen das einzigartige Flair der Stadt, in der die Zeit oft stillzustehen scheint. Spazieren Sie durch die historische Altstadt, die schon seit 1982 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Schlendern Sie entlang der Uferpromenade „Malecón“, wo sich der „Plaza Vieja“ mit vielen Cafés für eine Auszeit anbietet. Kulturinteressierte kommen angesichts der vielen Sehenswürdigkeiten wie den Festungen, Kirchen, Klöstern und Palästen kaum aus dem Staunen. Doch lassen Sie sich auch von der lässigen Lebensart der Kubaner anstecken. Lauschen Sie an den Außentischen einer Bar dem spanischen Geplauder betagter Männer mit Zigarren in den Mundwinkeln. Vielleicht erinnert es Sie daran, dass Sie einem Freund versprochen haben, echte „Havannas“ aus Ihrem Urlaub mitzubringen, die Exportschlager Nr. 1 sind. Informieren Sie sich jedoch besser zuvor über die geltenden Ausfuhrbestimmungen.

„Chan Chan“ – Musik gehört zur Seele Kubas

Ebenso untrennbar mit Kuba verbunden ist seine Musikalität. So stammen der Mambo, der Salsa, der Rumba und der Cha-Cha-Cha ursprünglich aus Kuba. Lassen Sie sich anstecken und wagen selbst ein paar Tanzschritte. Auf vielen Kreuzfahrten in die Karibik besteht auch an Bord ausgiebig Gelegenheit, dem karibischen Tanzfieber zu verfallen. Die aktuelle kubanische Musik ist eine Mischung aus US-amerikanisch beeinflusstem Jazz und südamerikanischen Rhythmen. Die Musik der 1940er Jahre erlebte durch den Film von Wim Wenders „Buena Vista Social Club“ einen erneuten Aufschwung und löste eine weit verbreitete Kuba-Faszination aus. Vielleicht bietet Ihre Kreuzfahrt-Route, z. B. mit der MS Hamburg, auch die Möglichkeit, in Santiago de Cuba, der ehemaligen Hauptstadt Kubas aus dem 16. Jahrhundert, an Land zu gehen. Santiago de Cuba war in den dunklen Zeiten der Sklaverei einer der wichtigsten Zielhäfen für die Menschentransporte aus Westafrika. Heute ist die Mehrheit der kubanischen Bevölkerung afrikanischer Abstammung. Schlendern Sie in Santiago über seine schönen Plätze wie den Parque Cespedes vor der Kathedrale, den Plaza de Marte und den Plaza de Revolucion mit der Bronzestatue von Antonio Maceo. Die Festung „Castillo del Morro“ aus den Zeiten der Piraterie zählt heute zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Inselträume so schön wie in der Kinowerbung: auf Kreuzfahrten Kuba erleben

Kuba gehört zu vielen Karibik-Routen internationaler Reedereien, u. a. auch MSC Kreuzfahrten, Norwegian Cruise Line oder Royal Caribbean. Im Norden Kubas steuern einige Kreuzfahrtschiffe den Hafen der Insel Cayo Coco an, die zu der kubanischen Provinz Ciego Ávila gehört. Nicht zuletzt ist die Insel durch Ernest Hemingways Roman „Inseln im Strom“ berühmt. Er beschreibt u. a. die Roten Ibisse, die Sie genauso wie die Flamingos und andere Wasservögel in den Buchten der Inseln bewundern können. Wenn Sie gerne tauchen, werden Sie die vielen, farbenfrohen Korallenriffe faszinieren. Ihre Vorstellung von der Karibik, unter Palmen einen eisgekühlten Rum zu trinken, muss kein Traum bleiben. Die berühmte Firma, die weißen Rum unter dem Emblem einer Fledermaus herstellt, wurde übrigens 1862 in Santiago de Cuba gegründet…

Kubanische Häfen und Ziele im Überblick

Abbildung: © Walkerssk / pixabay.com

Top