Kreuzfahrten Kos

Die griechische Insel Kos liegt in der östlichen Ägäis am Eingang des Golfs von Gökova (türkisch Gökova Körfezi). Die Insel Kos wurde durch Siedler aus Epidauros kolonisiert. Ab 546 v. Chr. geriet sie unter persischer Kontrolle, ab ca. 450 gehörte sie zum attischen Seebund und fiel 405 v. Chr. an Sparta. Kos gilt als Heimatort des berühmten Arztes des Altertums Hippokrates (460-370 v. Chr.), und daher war sie Sitz einer Ärzteschule. 366 v. Chr. wurde die neue Hauptstadt Kos gegründet und wenig später an der Stelle eines Apollon-Haines das Heiligtum des Asklepios errichtet. Im 2. Jh. v. Chr. wurde Kos dem Römischen Reich angegliedert, später dem Byzantinischen Reich. Die Insel wurde durch die Venezianer erobert, wurde schließlich Teil des Osmanische Reiches, bis sie 1912 in den italienischen Machtbereich überging. Die Stadt Kos bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Johanniterfestung Neratzia, die Platane des Hippokrates, die Überreste des Asklepieions, im nahe von Kos-Stadt gelegenen Platáni sowie das gut erhaltene antike unterirdische Quellgebäude, die Burinna.


Kreuzfahrt-Suche
Unsere Partner