Kreuzfahrten Klaipeda

Zu Besuch in Klaipeda

Kreuzfahrten Klaipeda: zu Besuch in der ältesten litauischen Stadt

Die Hafenstadt Klaipeda liegt an der Küste von Litauen, wo das Kurische Haff mit der Ostsee verbunden ist. Sie ist der wichtigste litauische Hafen an der Ostsee und befindet sich zentral im Baltikum - eine ideale Lage, die ihr eine bewegte Geschichte unter wechselnder Herrschaft bescherte. Der Livländische Orden, Schweden, Preußen und die Sowjetunion sind nur einige der verschiedenen politischen Zugehörigkeiten der Stadt durch die Jahrhunderte. Wenn Sie heute auf Kreuzfahrten Klaipeda besuchen, können Sie sich in der ältesten Stadt Litauens auf eine denkmalgeschützte Altstadt mit hübschen Fachwerkhäusern und zahlreichen Kulturdenkmälern freuen. Zudem trumpft die Stadt ihrer tollen Küstenlage, die Sie zum Ausgangsort für erholsame Ausflüge zu den malerischen Ostseestränden macht. Wie wäre es also mit einem Ausflugstag in die Natur?

Auf den Spuren der bewegten Geschichte Klaipedas

Charakteristisch für die Geschichte Klaipedas sind die häufig gewechselten Herrschaftsverhältnisse. Gegründet wurde die Stadt 1252 und gilt als die älteste Stadt des ehemaligen Ostpreußens. Doch die ältesten Siedlungsspuren im heutigen Stadtgebiet reichen bis weit zurück in die Altsteinzeit. Zu Beginn des 13. Jahrhunderts errichteten die Kuren an der Mündung der Dange eine hölzerne Festung. Diese wurde 1252 vom Livländischen Orden unter Eberhard von Seyne erobert, der an dieser Stelle die Ordensburg Memelburg errichtete. 1253 wurde neben der Burg unter Mitwirkung von Dortmunder Kaufleuten die Stadt Memel – das heutige Klaipeda - gegründet.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Klaipeda entdecken

Klaipedas Flair: kulturhistorisch reizvolle Hafenstadt und älteste Stadt Litauens

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Theaterplatz
  • "Die Arche"
  • Segelschiff "Meridianas"

Faktencheck Klaipeda

  • Altstadt: Fachwerkhäuser aus dem 17. bis 19. Jahrhundert
  • Kultur: Meeresmuseum
  • Genuss & Shopping: Markt "Senasis Turgus"
  • Parks, Gärten: Mazvydo Skulpturenpark
  • Umgebung: Ostseeküste mit Dünenlandschaften, Kurort Palanga
  • Währung: Euro

Kreuzfahrten Klaipeda: Fachwerkromanik, Kulturdenkmäler und herrliche Ostseestrände

Heute ist das Bild der Altstadt von zahlreichen restaurierten Häusern aus dem 17. bis 19. Jahrhundert geprägt. Entdecken Sie auf Ihrer Stadtbesichtigung die vielen Skulpturen in der Altstadt, darunter den Drachen "Slibinas", das "Wundermäuschen" und den "Kater mit dem Gesicht von Gentleman". Architektonisch interessant ist auch die Lindenstraße am rechten Dane-Ufer mit Baustilen von der Neugotik bis zum Jugendstil und dem imposanten Postkomplex mit seinen roten Klinkerziegeln. Der Simon-Dach-Brunnen mit einer Figur des aus einem Volkslied bekannten Ännchen von Tharau auf dem Theaterplatz gilt als Wahrzeichen der Stadt, dem Sie auf Ihrer Kreuzfahrt über Klaipeda sicher begegnen werden. Im Herzen des historischen Stadtkerns gelegen, ist der Theaterplatz ein beliebter Treffpunkt unter Einheimischen und den Besuchern der Stadt. Die "Arche", Litauens größtes Granitdenkmal auf dem Danes-Platz, wurde anlässlich des 80-jährigen Jubiläums der Vereinigung Litauens mit dem Memelgebiet enthüllt. Die graue, quadratische Granitsäule steht für Groß-Litauen, während die rote, kleinere Säule das Memelgebiet und Klein-Litauen symbolisiert. Das Segelschiff "Meridianas" am Dane-Ufer ist eine weitere Attraktion für Besucher. Einst als Schulschiff der Seefahrtsschule im Einsatz, ist der nicht mehr seetüchtige Segler heute ein Restaurant.

Ausflug auf die Kurische Nehrung: Kreuzfahrten Klaipeda

Wer auf Kreuzfahrt Klaipedas Kunst näherkommen möchte, könnte einen entspannten Spaziergang durch den weitläufigen Mazvydo Skulpturenpark einlegen, wo man auf etwa 10 Hektar Fläche die Werke litauischer Bildhauer bewundern kann. Noch erholsamer ist es nur noch an der Ostseeküste. Vor allem außerhalb der Sommermonate finden Sie hier teils einsame Strände mit unberührter Natur und grünen Wäldern. Sowohl Klaipedas Strände als auch die Kurische Nehrung, die vollkommen unkompliziert vom Kreuzfahrthafen aus erreicht werden kann, locken mit faszinierenden Dünenlandschaften und netten Cafés in schöner Lage. Auch für Radtouren z. B. zum bekannten Kurort Palanga (Polangen) bietet sich Klaipedas Ausgangslage an. Am letzten Wochenende im Juli ist Klaipeda Schauplatz des jährlich stattfindenden Meeresfestes, das bereits seit 1934 gefeiert wird und mit Konzerten, Ausstellungen, Segelregatta und großem Markt mit handgefertigten Waren aus Litauen die Besucher begeistert.

Kreuzfahrten Litauen: Häfen und Ziele im Überblick


Abbildung: © buskeros / pixabay.com

Top