Kreuzfahrten Jakarta

Zu Besuch in Jakarta

Kulturelle und architektonische Vielfalt: Kreuzfahrten Jakarta

Jakarta ist mit rund 10 Millionen Einwohnern die Hauptstadt und das pulsierende Zentrum Indonesiens. Sie ist die größte Stadt Südostasiens und besitzt mit rund 30 Millionen Einwohnern den zweitgrößten Ballungsraum der ganzen Welt. Nicht nur politisch gesehen ist Jakarta der Mittelpunkt Indonesiens, sondern auch wirtschaftlich und kulturell, wovon man sich auf Südostasien-Kreuzfahrten bzw. Positionierungsfahrten u. a auf Kreuzfahrtschiffen von Cunard überzeugen kann. Für kulturelle Vielfalt sorgt die vielfältige Herkunft der Einwohner; viele sind chinesischer, europäischer oder arabischer Abstammung. Bewundern Sie auf Kreuzfahrten Jakartas beeindruckendes Wolkenkratzerpanorama und besichtigen historische, farbenfrohe Kolonialbauten und chinesische Tempel. Zu Jakarta gehört eine große Chinatown, in der Sie die typisch chinesische Atmosphäre mit offenen Restaurants, Läden und Werkstätten kennenlernen können. Die Küche Jakartas ist vielfältig und durch verschiedene Strömungen und Länder beeinflusst worden. Neben typischen indonesischen Spezialitäten wie Sate oder Reissuppe finden Sie auch viele chinesische und internationale Restaurants. Die eher schwüle Regenzeit dauert in Indonesien von Oktober bis April. So eignen sich vor allem der späte Frühling und der Sommer für eine Stippvisite während einer Schiffsreise über Jakarta.

Vom hinduistischen Königreich bis zur Unabhängigkeit: Geschichte Jakartas

Das heutige Stadtgebiet Jakartas war seit dem 12. Jahrhundert Teil eines hinduistischen Königreichs. Ende des 15. Jahrhunderts entstand hier der Haupthafen des Reiches. Dort landeten die Portugiesen im 16. Jahrhundert und gründeten einen Stützpunkt für ihren Gewürzhandel. Ein muslimischer Prinz ließ die Stadt kurz darauf zerstören und errichtete an derselben Stelle eine neue Stadt, welche den Namen Jayakarta, zu Deutsch Großer Sieg, erhielt. In der Folgezeit wurde die Niederländische Ostindien-Kompanie immer bedeutender, welche im 17. Jahrhundert die Stadt eroberte und zerstörte. Auf den Ruinen wurde die Stadt Batavia gegründet, die Hauptstadt der Kolonie Niederländisch-Indien wurde. Im 19. Jahrhundert kam die Stadt für kurze Zeit unter britische Herrschaft; unter dieser wurden verschiedene Institutionen gegründet, wie auch der Botanische Garten. Wieder unter niederländischer Herrschaft erlebte Jakarta nach der Eröffnung des Suezkanals eine wirtschaftliche Blütezeit. Die Bevölkerung stieg explosionsartig an. Die Japaner, die während des Zweiten Weltkriegs Indonesien eroberten, gaben Jakarta den alten Namen zurück. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Indonesien unabhängig und Jakarta die Hauptstadt des Landes.

Landgang: auf Kreuzfahrten Jakarta entdecken

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Istiqlal-Moschee
  • Indonesisches Nationalmuseum
  • Nationalmonument

Faktencheck Jakarta

  • Stadtbild: architektonisch vielfältige Gebäude wie moderne Hochhäuser, chinesische Tempel, bunte Kolonialbauten
  • Beste Aussicht: Aussichtsplattform Nationalmonument
  • Kultur: Indonesisches Nationalmuseum, Sejarah Jakarta
  • Genuss: Chinatown, lokale Spezialitäten wie Sate und Reissuppe
  • Shopping: Grand Indonesia Mall, Central Park
  • Parks, Gärten: Taman Suropati, Taman Mini Indonesia Indah, Taman Menteng
  • Währung: Indonesische Rupiah

Auf Kreuzfahrten nach Jakarta ausgezeichnete Aussichten genießen

Eines der Zentren von Jakarta ist der Unabhängigkeitsplatz, in dessen Mitte ein rund 130 Meter hohes Nationaldenkmal steht. Hier befindet sich auch eine Aussichtsplattform, von der Sie auf Kreuzfahrten Jakartas Stadtbild bewundern können. Der riesige Platz wird von interessanten Gebäuden wie dem Finanzministerium, dem Präsidentenpalast, der katholischen Kathedrale, dem Unabhängigkeitsgebäude sowie dem Gambir-Bahnhof umringt. Die Istiqlal-Moschee befindet sich ebenfalls in der näheren Umgebung; sie ist die größte Moschee Südostasiens und bietet Platz für mehr als 120 000 Menschen. Eine weitere sehenswerte Gegend, z. B. auf Kreuzfahrten 2020, ist der Kali Besar, zu Deutsch Großer Kanal. Hier finden Sie auf Kreuzfahrten über Jakarta vor allem historische Bauten aus der Kolonialzeit, darunter Geschäftshäuser, Handelskontore und Warenlager. Auch deutsche Auswanderer haben am Großen Kanal Gebäude errichtet. Das sogenannte Imhoff-Haus ist das bekannteste unter ihnen. In der Chinatown finden Sie beeindruckende chinesische Tempel wie den Kim Tek Ie, welcher im 17. Jahrhundert errichtet wurde und somit der älteste chinesische Tempel der Stadt ist.

Lehrreiche Museen und aufregende Themenparks: Kreuzfahrten Jakarta

Auf Kreuzfahrten nach Jakarta können Sie auch eines der zahlreichen Museen besuchen. Das bekannteste unter ihnen ist das Sejarah Jakarta, welches sich mit der Geschichte der Region befasst. Das Museum ist in einem Kolonialgebäude aus dem frühen 18. Jahrhundert untergebracht und war lange Zeit der Sitz der niederländischen Handelskompanie. Ein weiteres interessantes Museum ist das Indonesische Nationalmuseum, welches sich der Kultur und Geschichte des Landes widmet. Das Gebäude ist auch von außen ein Blickfang. Besonders bekannt ist seine Elefantenstatue vor dem Haupteingang, durch die das Museum den Spitznamen Elefantenhaus erhielt. Auf Familienkreuzfahrten können Sie z. B. den Ragunan Zoo besuchen, in dem unter anderem Orang-Utans, Tiger, Krokodile und Gorillas leben. Ein weiteres beliebtes Highlight ist das Dunia Fantasi, ein riesiger Freizeitpark mit Achterbahnen und anderen Fahrgeschäften. Der Themenpark ist in unterschiedliche Regionen gegliedert und bietet zudem einen Kunstmarkt und interessante Shows.

Kreuzfahrten Jakarta: Schiffe, die hier unterwegs sind


Top