Kreuzfahrten in Tauchparadiese

Angebote in Tauchparadiesen

Zeit zum vorübergehenden Abtauchen?

Wenn Sie einmal buchstäblich aus Ihrem Alltag abtauchen wollen, und gleich mehrere Ziele erkunden möchten, ist eine Kreuzfahrt in ein Tauchparadies bestimmt genau das Richtige für Sie. Dabei ist es nicht wichtig, ob Sie schon jemals getaucht sind oder erste Erfahrungen machen möchten, denn viele Reedereien wie unter anderem Mein Schiff oder AIDA Clubschiff bringen Sie nicht nur in für das Tauchen geeignete Destinationen, sondern bieten auf entsprechenden Routen sogar Tauchkurse an, über die man sich rechtzeitig informieren sollte, um alle Voraussetzungen für die Teilnahme zu erfüllen. Dafür stehen die Karibik Kreuzfahrt, aber auch Kreuzfahrten nach Mittelamerika, Kreuzfahrten im Indischen Ozean und Kreuzfahrten zu den Kanarischen Inseln hoch im Kurs.

Korallenriffen und Schiffswracks: aufregend für Taucher

Doch auch Urlauber, die nicht gleich tauchen möchten, sondern die farbige Unterwasserwelt beim Schnorcheln entdecken möchten, sind mit einigen Reisezielen gut beraten, die zu den Tauchparadiesen der Welt zählen – wie unter anderem das Rote Meer, wo das ganze Jahr über bestes Bade- und Tauchwetter herrscht. Dazu zählt auch Sharm el Sheik in Ägypten, das lange ein beschauliches Fischerdörfchen war, heute jedoch ein beliebtes Reiseziel für Besucher aus aller Welt ist. Insbesondere die beeindruckende Unterwasserlandschaft mit zahlreichen Korallenriffen und die sehr gute Wasserqualität sind die Highlights der Tauchdestination. Rochen, Seesterne und Kugelfische tummeln sich in den Riffen. Das Wrack des 1941 versenkten britischen Frachtschiffes Thistlegorm ist ganz in der Nähe ein berühmter Taucherhotspot.

Landausflug zum Tauchen nutzen

Reedereien mit Tauchangeboten

Viele Reedereien haben interessante Angebote für Freizeittaucher und Tauchinteressierte. Von Kursen über das richtige Equipment bis zu Ausflugstouren sind z. B. AIDA Clubschiff oder Mein Schiff ideal, um auf Schiffsreisen in Tauchparadiese die Unterwasserwelt zu erkunden.

Kreuzfahrten Rotes Meer

Auf Weltreise die Gelegenheiten nutzen

Ob mit Cunard oder MSC Kreuzfahrt: Weltreisen auf einem Kreuzfahrtschiff bergen zahlreiche Möglichkeiten, an Stränden auf Schnorchel- oder Tauchtour zu gehen. Besonders spektakulär sind Korallenriffe, die man z. B. auf westlicher Karibik-Kreuzfahrt oder im Norden Australiens entdecken kann.

Kreuzfahrten Australien

Vor der Küste Afrikas befinden sich gleich mehrere Taucherparadiese im Indischen Ozean. Auf den Seychellen, die u. a. von MSC Kreuzfahrt und Cunard angelaufen werden, warten paradiesische Strände, tiefblaues Wasser und angenehm warme Temperaturen ebenso auf Hobbytaucher wie auf Badeurlauber - ein reizvolles Ziel für Luxuskreuzfahrten. Ob Sie Schnorchler, Tauchanfänger oder „Dive Master“ sind: beim Landgang in Mahe oder Victoria sollte es für jeden möglich sein, die Unterwasserwelt mit ihren Schwämmen, schroffen Riffs, exotischen Fischarten und bunte Korallen zu erkunden. Unweit der Seychellen lädt auch Mauritius, wo Kreuzfahrtschiffe in Port Louis vor Anker gehen, dazu ein, großartige Unterwassermomente zu erleben. Die reiche Artenvielfalt umfasst z. B. Clownfische, Schmetterlingsfische und Delphine. Schon beim Schnorcheln kann man durch das klare, warme Wasser eine bunte Welt entdecken und sich von ihr verzaubern lassen.

Malerische Unterwasserwelten im Karibischen Meer

Auch Karibik Kreuzfahrten führen in Tauchparadiese. Besonders beliebt unter Tauchern ist der Westen des Karibischen Meeres, die Niederländischen Antillen. Beliebte Routen für Kreuzfahrten in dieser Regionen,  z. B. von  Royal Caribbean oder Celebrity Cruises, führen über Willemstad auf Curacao, das mit seinen bunten Häuser im karibisch-holländischen Stil bezaubert. Die vier Innenstadtviertel sind aufgrund ihrer Einzigartigkeit fast vollständig in der UNESCO Liste des Weltkulturerbes aufgeführt. Die endlosen Sandstrände der Insel laden zum Entspannen, aber auch zum Tauchen ein. Entdecken Sie hier spektakuläre Korallenlandschaften, Rotfeuerfische, Schildkröten, Muränen, Seepferdchen und viele andere faszinierende Meeresbewohner. Auch eine weitere „ABC-Insel“, Bonaire, zieht Taucher an. Dass es hier Korallenriffe zu erforschen gibt, verrät schon der Name der Hauptstadt, die auf Schiffsreisen angelaufen wird, denn Kralendijk heißt auf Deutsch Korallendeich. Viele Korallenriffe und ihre bunte Unterwasserwelt können vom Strand aus erreicht werden, so dass Sie auch einen entspannten Strandnachmittag genießen können. Tauchexperten auf Kreuzfahrt, die in tiefere Gewässer vordringen möchten, sollten sich frühzeitig über die Möglichkeit informieren, an Tauchtouren auf entsprechenden Booten teilnehmen zu können.

Warmes klares Wasser: ideal zum Schnorcheln und zum Tauchen

Unweit der ABC-Inseln liegen die Amerikanische Jungferninseln, die ein Außengebiet der USA darstellen. Das Besondere auf Kreuzfahrten über Charlotte Amalie ist die Vielfalt, sowohl über als auch unter Wasser. Jede der drei Hauptinseln hat ihren besonderen Charme. Von flachen Korallengärten bis fast vergessenen Wracks, von schroffen Riffen bis exotischen Fischarten können Sie Ihren Tauchertraum wahr werden lassen. Ein weiteres Highlight sind die fast konstant warmen Temperaturen, die hier das ganze Jahr über herrschen und somit zu jeder Jahreszeit für einen perfekten Strand-, Schnorchel- und Taucherurlaub sorgen. Auch Belize ist unter Tauchern ein bekannter Hotspot. Norwegian Cruise Line besitzt hier sogar eine Privatinsel: Harvest Caye. Auf Kreuzfahrten über Belize-City können Sie eine schöne Städtereise mit einem außergewöhnlichen Strandurlaub verbinden. Vor der Küste befindet sich das zweitgrößte Korallenriff der Welt. Etwas entfernt von Belize-City liegt mitten im Meer das berühmte Great Blue Hole. Diesen Namen verdankt es dem deutlich erkennbaren tiefen, dunkelblauen Kreises, der im flachen türkisfarbenen Wasser liegt. Das Great Blue Hole gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe und ist nur für sehr erfahrene Taucher geeignet; diesen eröffnet sich eine atemberaubende Unterwasserwelt mit teilweise über 100.000 Jahre alten Stalaktiten. Doch auch nicht so erfahrene Taucher und Schnorchler kommen auf Hochseekreuzfahrten in diese Destination voll auf ihre Kosten.

"Down under" tauchen: hautnah an einem der sieben Weltnaturwunder

Das größte Korallenriff der Welt befindet sich vor der Küste Australiens und trägt seine Größe schon im Namen: Das Great Barrier Reef. Es gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe und wird gemeinhin mit seiner einmaligen Artenvielfalt als eines der sieben Weltwunder der Natur bezeichnet. Da sich das Great Barrier Reef vor Queensland im Osten von Australien erstreckt , führen Kreuzfahrten über Cairns und Townsville in seine Nähe. Sehr viel weiter südlich, aber auch im Osten des Kontinents, befindet sich übrigens Sydney – ein weiter Höhepunkt einer Kreuzfahrt nach Australien – ganz ohne Taucherausrüstung aus vollen Zügen zu genießen.


Fotoquellen
Abbildung oben: © smallredgirl / fotolia.com
Teaserfoto links (Meer mit Felsen): © joakant / pixabay
Teaserfoto rechts (Korallenriff): © csharker / pixabay

Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top