Kreuzfahrten Halifax

Zu Besuch in Halifax

Malerische Metropole in Traumlage: Kreuzfahrten Halifax

Halifax liegt an der südlichen Atlantikküste im Osten Kanadas in der Provinz Nova Scotia und hat einen der größten Häfen der Welt. Die im Jahre 1749 gegründete Stadt mit ihren ca. 430.000 Einwohnern hat sich trotz ihrem Metropolenstatus für eine große Region zu Teilen ihren malerischen Charme bewahrt. Zu den beeindruckensten Sehenswürdigkeiten, die man auf Nordamerika-Kreuzfahrten in Halifax anschauen kann, gehört die bilderbuchmäßig sternförmig angelegte Zitadelle Fort George im Zentrum der Stadt. Dort in der Nähe befindet sich auch gleich das Wahrzeichen von Halifax : der Uhrenturm Old Town Clock. Gelegenheit, auf Kreuzfahrten Halifax zu erkunden, bieten unter anderem Mein Schiff, Royal Caribbean, AIDA Clubschiff und Cunard. Wer Halifax bei angenehm warmen Temperaturen erleben möchte, sollte eine Kreuzfahrt im Sommer planen.

Die Geschichte von Halifax ist mit dem Hafen eng verbunden

Vor der Ankunft der Europäer im späteren Kanada war Nova Scotia und das heutige Stadtgebiet von Halifax von den Mi’kmaq besiedelt, einem Stamm der nordamerikanischen Ureinwohner, die heute in Kanada als „First Nations“ bezeichnet werden und damals vornehmlich vom Jagen und Fischen lebten. Halifax wurde im Jahre 1749 von den Briten gegründet und nach dem damaligen Präsidenten der britischen Handelskammer, Lord Halifax, benannt. Sie wurde schnell zu einer wichtigen Handelsstadt. Bereits während des Britisch-Amerikanischen Kriegs ab 1812 spielte Halifax eine große Rolle; im Ersten und Zweiten Weltkrieg war ihr Hafen einer der strategisch wichtigsten Kriegsmarine-Stützpunkte im Nordatlantik. Heute ist neben dem Hafen und der Dienstleistungsbranchen der Tourismus als wichtiger Wirtschaftsfaktor hinzugekommen, denn Neuschottland hat großen landschaftlichen Reiz. Doch auch Kreuzfahrtschiffe bringen sehr regelmäßig Besucher nach Halifax, auch während Kreuzfahrten 2019.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Halifax entdecken

Halifax‘ Flair:  vom Hafen geprägte Hauptstadt mit kultureller Vielfalt und sehenswerter Stadtgestaltung

Top 3 Sehenswürdigkeiten:

  • Fort George
  • Uhrenturm Old Town Clock
  • Halifax Waterfront Boardwalk

Faktencheck Halifax:

  • Beste Aussicht: Citadel Hill
  • Parks, Natur: Halifax Public Garden, Point Pleasant Park
  • Kultur: Art of Gallery of Nova Scotia Micmac Heritage Museum, Pier 21, Maritime Museum of the Atlantic
  • Shopping: Downtown, Halifax Waterfront Boardwalk
  • Genuss: Farmers Market
  • Währung: Kanadischer Dollar

Kreuzfahrten Halifax: von der eindrucksvollen Festung bis zum ausgefallenen Uhrenturm

Direkt im Zentrum von Halifax liegt auf der Anhöhe Citadel Hill eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt: die sternenförmig angelegte Befestigungsanlage Fort George. Die erste Festung wurde an dieser Stelle bereits 1749 errichtet; die heutige Anlage stammt aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Wenn Sie auf Kreuzfahrten Halifax und ihren riesigen Hafen von oben bestaunen möchten, haben Sie auch dazu auf dem Citadel Hill die Gelegenheit. Nicht weit von der Festung entfernt trifft man auch gleich auf das Wahrzeichen der Stadt, den Uhrenturm Old Town Clock, der 1803 im damals auch in Europa beliebten palladianischen Stil errichtet wurde, aber doch gleichzeitig, schlicht und strahlend weiß, einen Stil aufweist, der für den Nordosten der amerikanischen Küste typisch ist. Ebenfalls in der Nähe befindet sich das Anfang des 19. Jahrhunderts errichtete Province House, der Sitz des Parlaments von Nova Scotia, das Rathaus Halifax City Hall, und die Art of Gallery of Nova Scotia, das größte Kunstmuseum entlang der kanadischen Atlantikküste. Beeindruckende moderne Architektur können Sie an der neuen Zentralbibliothek, ganz aus Glas und Stahl, bewundern.

Wer sich nach den Eindrücken aus Kultur und Geschichte kurz im Grünen entspannen möchte, kann dies mitten im Zentrum der Stadt im 1867 im viktorianischen Stil angelegten Halifax Public Garden. Ein weiterer Park befindet sich auf der Südspitze von Halifax, der 75 Hektar große Point Pleasant Park, der sich direkt am Meer erstreckt und zum großen Teil aus natürlichem Waldbestand besteht: echte Natur; ganz nah an der Großstadt. Über die Kultur der Mi’kmaq informiert die Micmac Heritage Gallery in der Nähe des Halifax Airports – ein heißer Tipp für Urlauber, die ganz besonders an den First Nations interessiert sind. Weitere interessante Museen sind das ehemalige Einwandererterminal Pier 21, das vor allem an die Einwanderungswelle nach dem Zweiten Weltkrieg erinnert und das Maritime Museum of the Atlantic, das eine Titanic-Ausstellung beinhaltet. In Halifax sind übrigens auch 150 Opfer der Katastrophe beerdigt, denn von hier aus wurden damals Bergungsboote ausgesandt. 

Im modernen Teil von Halifax

Auf Kreuzfahrten über Halifax kann man sich auch in das Getümmel der modernen Stadt stürzen. So empfiehlt sich z. B. ein ausgedehnter Spaziergang auf dem Halifax Waterfront Boardwalk. Er erstreckt sich direkt am Wasser und bietet zahlreiche Möglichkeiten, einzukaufen und in Cafés einzukehren. Hier liegen auch historische Schiffe vor Anker, die ausgezeichnete Fotomotive abgeben und Sie noch lange an Ihre Kreuzfahrt erinnern. Wer eine weitere Stärkung braucht, kann sich beim „Farmers Market“ mit lokalen Produkten eindecken.


Top