Kreuzfahrten Guadeloupe

Kreuzfahrten nach Guadeloupe: Frankreich unter Palmen erleben

Das karibische Guadeloupe ist ein französisches Übersee-Departement, das insgesamt aus acht bewohnten und weiteren unbewohnten kleinen Inseln besteht. Südlich davon befinden sich Dominica und im Nordosten Montserrat. Die Inseln liegen im karibischen Meer, das ein Nebenmeer des Atlantiks ist. Guadeloupe bildet zusammen mit Saint-Martin, Saint-Barthélemy und Martinique die Französischen Antillen. Bei einer Kreuzfahrt, z. B. mit der Reederei Costa Kreuzfahrten, haben Sie die Möglichkeit, mehrere Inseln auf einer Reiseroute kennenzulernen. Das abwechslungsreiche Landschaftsbild wird Sie in seinen Bann ziehen, während Sie Guadeloupe immer näher kommen. Grande-Terre mit der Hauptstadt Pointe-à-Pitre ist eine der Hauptinseln Guadeloupes. Sie ist vergleichsweise flach und besteht überwiegend aus Kalkstein. Die andere Hauptinsel Basse-Terre ist wie die meisten Inseln Guadeloupes vulkanischen Ursprungs und besitzt mit dem fast 1.500 m hohen Vulkan La Soufrière die höchste Erhebung der Kleinen Antillen. Vulkanboden ist fruchtbar und verheißt ein üppige Vegetation. Freuen Sie sich also auf herrliche Landausflüge in landschaftlich wahrhaft paradiesische Regionen.

Märkte und Kolonialbauten auf der Insel Grand-Terre

Pointe-à-Pitre liegt im Westen der Insel Grand-Terre. Sobald Sie Ihr Kreuzfahrtschiff verlassen haben, werden Sie spüren, wie das Leben pulsiert, weil am Hafen des wirtschaftlichen Zentrums von Guadeloupe ein sehr reges Treiben herrscht. Point-à-Pitre ist bekannt für seine diversen farbenfrohen Märkte wie z. B.dem Blumenmarkt auf dem mit Lavasteinen gepflasterten „Place Gourbeyre“. Eine besondere Sehenswürdigkeit am Platz ist die romanisch-katholische Kirche „L’Église Saint-Pierre-et-Saint-Paul“, die unter Denkmalschutz steht. Direkt am Hafen, neben dem „Place de la Victoire“, können Sie über einen weiteren Markt schlendern, der täglich geöffnet hat. Lassen Sie sich verführen vom Duft der exotischen Früchte und Gewürze. Rund um den Marktplatz stehen schöne Gebäude im Kolonialstil der Karibik. Für Kulturinteressierte gibt es in Pointe-à-Pitre zahlreiche Museen, wie z. B. das architektonisch auffällige Schoelcher Museum, das dem französischen Politiker Victor Schoelcher gewidmet ist, der sich im 19. Jahrhundert für die Abschaffung der Sklaverei in der französischen Karibik stark machte. Ein anderes Museum erinnert an den Literaturnobelpreisträger Saint John Perse. Bei so viel Kultur muss aber das fröhliche Urlaubsleben nicht zu kurz kommen. Bevor es an Bord zurückgeht, haben Sie in den Haupteinkaufsstraßen Rue Frébault, Rue Nozières und Rue Schoelcher und ihren malerischen Seitengassen viel Gelegenheit, zu bummeln und das eine oder andere Andenken an Ihren Landgang in der Hauptstadt Grand Terres zu erstehen.

Endlose Strände und geschwungene Buchten: auf Kreuzfahrten Guadeloupe entdecken

Genießen Sie bei Ausflügen in Guadeloupe auch die großartigen Buchten mit den endlosen, weißen Sandstränden, für die die Karibik bekannt ist. Entspannen Sie sich unter schattenspendenden Palmen. Denn so schön auch das große Pooldeck Ihres Kreuzfahrtschiffs z. B. der Reedereien MSC oder Royal Caribbean ist, ein paar Stunden an einem karibischen Sandstrand sind unvergesslich. Auch die vielen Fotos, die Sie von sich und Ihren Lieben am Ufer eines türkisblauen Meeres aufnehmen, werden Sie noch lange an dieses Paradies erinnern. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, sollten Sie jedoch auch nicht den Besuch des Nationalparks „Parc Nacional de Guadeloupe“ verpassen. Ein aufregender Weg durch einen saftig grünen, tropischen Regenwald führt zu einem sagenhaft schönen Wasserfall, den „Cascade aux Ecrevisses“. Freizeitaucher werden ganz sicher nicht den Besuch des faszinierenden Meeresschutzgebiet „Réserve Jacques Cousteau“ mit den schönsten Korallenriffen der französischen Karibik versäumen. Tauchanbieter verleihen Ausrüstungen, wenn Sie das 400 Hektar große Gebiet vor dem Strand Malendure erforschen möchten.


Top