Kreuzfahrten Glasgow

Zu Besuch in Glasgow

Kreuzfahrten Glasgow: architektonische Kontraste und spannende Museen

Glasgow liegt im Südwesten Schottlands am Fluss Clyde, ist die größte Stadt des Landes und drittgrößte Stadt Großbritanniens. Typisch für Glasgow ist der architektonische Kontrast aus Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert, als die Stadt im Zeichen der Industrialisierung eine der reichsten der Welt war, und moderner Architektur, der dem Stadtbild ihren einzigartigen Charakter verpasst. Das moderne Glasgow hat nach dem Niedergang seiner Industrie in den 1970er- und 1980er Jahren nach vielen Anstrengungen den Strukturwandel geschafft. Die Universitätsstadt Glasgow ist heute eine Finanz- und Kulturmetropole ersten Ranges. So sind die vielen Museen mit kostenlosem Eintritt ein großer Publikumsmagnet, nicht nur an verregneten Tagen. Von bildender Kunst über Naturkunde und moderner Wissenschaft sind alle Interessenschwerpunkte im Spektrum abgedeckt. Wer auf Kreuzfahrten Glasgow besucht, kann aber auch einfach durch die Straßen des Zentrums bummeln und das Flair der schottischen Großstadt genießen. Der Hafen von Glasgow wird von Royal Caribbean, Azamara und Celebrity Cruises angelaufen; unter anderem Mein Schiff, MSC Kreuzfahrt und Cunard gehen im nahen Greenock vor Anker.

Glasgow auf dem Weg zum religiösen, akademischen und industriellen Zentrum

Glasgow wurde im 6. Jahrhundert im Zuge der Christianisierung vom Missionar St. Mungo gegründet. Dort, wo sich heute die Kathedrale befindet, ließ er eine Kirche errichten, woraufhin sich Glasgow zum religiösen Zentrum der Region entwickelte. Im Laufe des 12. Jahrhunderts begann man mit dem Bau der St Mungo’s Cathedral, und Glasgow entwickelte sich zur Stadt. Die Universität wurde auf Geheiß des damaligen Papstes bereits Mitte des 15. Jahrhunderts gegründet; somit wurde die Stadt nun auch zum akademischen Zentrum. Mit dem Schiffsverkehr auf dem Fluss Clyde und als Tor nach Edinburgh und zum restlichen Schottland wurde Glasgow schließlich auch zum wichtigen Handelszentrum. Durch die zentrale Lage im Britischen Empire eignete sich der Ort als Umschlagplatz für den Warenverkehr mit den britischen Kolonien. Dank des Eisens und der Kohle aus Lanarkshire sowie der Baumwoll-und Textilindustrie als wichtigste Wirtschaftszweige entwickelte sich Glasgow während der Industriellen Revolution in erster Linie zur Arbeiterstadt, bis der Niedergang der Industrie neue Beschäftigungszweige nötig machte. Wer auf Kreuzfahrten 2019 Glasgow besucht, wird festellen, dass sich die schottische Stadt neu erfunden hat.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Glasgow erkunden

Glasgows Flair: ehemalige Arbeiterstadt und schottische Kulturmetropole

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • George Square
  • St Mungo’s Cathedral
  • Necropolis

Faktencheck Glasgow

  • Altstadt: viele Bauten aus dem 17. Jahrhundert
  • Kultur: Riverside Museum, Glasgow Science Center, Gallery of Modern Art, Kelvingrove Art Gallery
  • Genuss: Whisky, z. B. in der Clydeside Distillery
  • Shopping: Buchanan Street und Byres Road
  • Parks, Gärten: Botanischer Garten, Gärten des Pollock House, Glasgow Green
  • Währung: Pfund Sterling

Viktorianische Straßen, Parkanlagen und Schottischer Whisky: Kreuzfahrten Glasgow

Das Stadtbild Glasgows wird durch eine interessante Mischung aus viktorianischen und modernen Gebäuden geprägt. In vielen der schönsten Bauwerke finden Sie heute Kunstsammlungen und Museen. Erster Anlaufpunkt für viele Besucher auf Schiffsreisen ist der George Square als Verkehrsknotenpunkt im Herzen der Stadt. Rund um den Platz finden Sie zahlreiche Denkmäler wie die Statue von Thomas Graham; am Westende können Sie das imposante Rathaus (City Chambers) sehen. James Watt, dem Erfinder der Dampfmaschine, ist ein Denkmal auf dem Rathausvorplatz gewidmet.

Statten Sie auf Ihrer Kreuzfahrt über Glasgow, z. B. auf einer der Kreuzfahrten 2019 auch der 1451 gegründeten Universität und der St Mungo’s Cathedral, der Kathedrale des Stadtgründers, einen Besuch ab. Direkt daneben finden Sie den einzigartigen Friedhof „Necropolis“, der mit seinen prächtigen viktorianischen Mausoleen, Denkmälern und Gruften absolut sehenswert ist. Wenn Sie weiterhin im Grünen bleiben möchten, können Sie anschließend durch den nahen Botanischen Garten spazieren, der mit seinen vielen viktorianischen Glashäusern begeistert. Auch die Gärten des Pollock Houses oder die älteste Parkanlage Glasgow Green mit dem People’s Palace beweisen, dass die ehemalige Arbeiterstadt auch schon immer grüne Bereiche hatte.

Wenn Sie auf Kreuzfahrten Glasgows bedeutendste Museen erkunden möchten, dann gehört die Kelvingrove Art Gallery mit spannenden Ausstellungen zu den Themen Natur, Kunst und Technik auf jeden Fall dazu. Das moderne Riverside Museum widmet sich der Verkehrsgeschichte und lockt vor seinem Gebäude mit dem Weltumrundungssegler „Glenlee“. Ebenfalls futuristisch zeigt sich das Gebäude des Wissenschaftsmuseums Glasgow Science Center im Westen der Stadt. Kunstinteressierte unternehmen einen Abstecher in die Gallery of Modern Art (GoMA). Gute Adressen für einen ausgedehnten Einkaufbummel vor der Rückkehr auf das Kreuzfahrtschiff sind die Buchanan Street und die Byres Road, in der Sie neben zahlreichen Geschäften auch viele nette Bars und Restaurants finden. Direkt am Fluss gelegen, verlockt die Clydeside Distillery Urlauber auf Kreuzfahrten über Glasgow dazu, an Führungen inklusive einer Whiskyverkostung teilzunehmen.


Abbildung: © Michael D Beckwith / unsplash.com

Top