Kreuzfahrtanregungen für Gartenfreunde

Angebote

Kreuzfahrtanregungen für Pflanzen- und Gartenfreunde

Vielleicht gehören Sie zu den passionierten Gartenfreunden, die ungern auf Reisen gehen, wenn es in ihrem „grünen Wohnzimmer“ gerade am schönsten ist. Doch wann auch immer es Ihnen am besten passt, Ihre Beete, Sträucher, Obstbäume und Ihren Rasen für ein paar Urlaubstage allein zu lassen, es gibt fast immer Gelegenheit, auf Kreuzfahrten Ihrer Leidenschaft nachzugehen und so manchen sehr sehenswerten Garten zu besichtigen. Das können sowohl Botanische Gärten von Weltruf als auch opulente Grünanlagen mit Freizeitparkcharakter oder historischem Hintergrund sein. Für sich allein genommen wären sie vielleicht nicht Grund genug, einen längeren Urlaub dorthin einzuplanen, aber die Gelegenheit, sie auf Landgang während einer abwechslungsreichen Schiffsreise zu besuchen, sollten sich Garten- und Pflanzenfreunde nicht entgehen lassen - vielleicht bereits während einer der attraktiven Kreuzfahrten 2019, die Sie bei uns finden. Ansonsten können Sie mit unseren Kreuzfahrten 2020 auch längerfristig planen. Wir haben für Sie einige der besonderen Gartenhighlights in Hafenstädten oder in deren Nähe zusammengestellt, die von Kreuzfahrtschiffen angelaufen werden und als unterstützende Anregungen für die Auswahl Ihrer nächsten Hochseekreuzfahrt oder Flusskreuzfahrt dienen könnten.

Parks und frischer Rasen an Bord

Wer übrigens auch auf hoher See nicht auf einen Park aus echten Pflanzen verzichten möchte, wird von der Oasis-Klasse von Royal Caribbean begeistert sein. Zum Beispiel auf der Symphony of the Seas erwartet Sie im Zentrum des Schiffes eine Anlage, die an einen Stadtpark erinnert und mit mehr als 10.000 echten Pflanzen gefüllt ist. Auf den meisten Schiffen von Celebrity Cruises befindet sich zudem ein Areal mit echtem Rasen, der zum Picknick und Croquet verführt. Der Rooftop Garden der Celebrity-Edge-Klasse, zu der die Celebrity Edge zählt, kombiniert Grünpflanzen mit bunten Skulpturen.

Botanische Gärten verschiedener Klimazonen auf Landgang genießen

Zugegeben, wer auf Kreuzfahrten Norwegen besucht, denkt zunächst an norwegische Fjorde, raue Berghänge und Wasserfälle und doch beinhalten Routen entlang der Küste oft auch eine Hafenstadt mit einem so spezialisierten Botanischen Garten, dass er in der Fachwelt hochgelobt wird. Pflanzenfreunde sollten daher die Gelegenheit nutzen, auf Kreuzfahrt Tromsøs Botanischen Garten zu besuchen, der sich auf alpine und arktische Flora konzentriert und seltene Pflanzen von allen Erdteilen besitzt, die unter klimatisch schwierigen Verhältnissen gedeihen. Trotz so mancher üppigen Parkanlage ist auch Schottland eher für seine raue Natur als für seine Gartenkultur berühmt. Doch wenn Sie auf Kreuzfahrten die Nordsee in Richtung Edinburgh überqueren, können Sie sich auf den Besuch des 1670 gegründeten, zweitältesten Botanischen Gartens Großbritanniens freuen. Er überzeugt nicht nur mit dem größten Palmenhaus der Insel, das bereits 1858 errichtet wurde, sondern ist vor allem für seinen umfassenden Steingarten und bezaubernden Waldgarten bekannt. Mit etwas Glück werden Sie unter unseren Stornokabinen fündig, wenn Sie Gärten im Norden und Nordwesten Europas ganz kurzfristig besuchen möchten.

Wunderschöne Gärten in fast jeder Klimazone

Blüten im milden Klima

Auf Kreuzfahrten Madeira zu besuchen, heißt "die Blumeninsel" zu besuchen. Gartenfreunde finden bei uns viele Kreuzfahrten auf die Insel, u. a. mit Mein Schiff und MSC Kreuzfahrt. Auch die Balearen versprechen schon im Frühling blühende Pracht, z. B. auf Kreuzfahrten nach Mallorca.

Kreuzfahrten Madeira

Gärten des Nordens

Auch in eher nördlich gelegenen Regionen kann man auf Schiffsreisen beeindruckende Flora bewundern. Wer z. B. mit AIDA Clubschiff auf Kreuzfahrten Tromsø in Norwegen oder das schottische Edinburgh besucht, kann weltberühmte Botanische Gärten besuchen.

Kreuzfahrten Schottland

Gartenspaziergänge auf Ausflügen in mildem Klima

Im Gegensatz zu den Gartenhighlights in Skandinavien und auf den Britischen Inseln zeichnet sich unsere nächste Anregung ganzjährig durch mildes Klima aus und ist daher vor allem ein Tipp für Kreuzfahrten im Winter und Frühling. Wenn Sie Gärten lieben, dann sollten Sie auf Kreuzfahrt Madeira besuchen, die Blumeninsel. Der traumhaft angelegte Botanische Garten befindet sich in Monte; während Sie durch die herrliche Anlage streifen, können Sie auf das Meer und Funchal hinabschauen. Leidenschaftliche Pflanzenfreunde, die z. B. mit einem Mein Schiff auf Kreuzfahrten Mallorca ansteuern, finden in Ses Salines einen der größten Botanischen Gärten in Europa. Auf keiner anderen Stelle der Insel können Sie mehr typisch mallorquinische Pflanzen bewundern als auf dem 5 Hektar großen Gelände.

Gärten von Weltruf auf Landgängen erkunden

Drei weitere, weltweit bekannte Botanische Gärten, die sich für Gartenfreunde auf Landgang absolut lohnen, sind auf den Kontinenten Afrika, Amerika und Australien zu finden. Wenn Sie z. B auf einem AIDA Clubschiff auf Kreuzfahrt Kapstadt anlaufen, sollte der Besuch von Kirstenbosch auf dem Plan stehen. Auch dieser Botanische Garten hat sich auf eine Klimaregion spezialisiert; freuen Sie sich darauf, unter den mehr als 7.000 Arten auch Pflanzen in ihrer Urform wiederzuerkennen, die sie aus Ihrem Garten oder Ihren Balkonkästen in kultivierter Form kennen. Auch Sydney ist ein wahres Paradies für Pflanzenfreunde. Sie können hier nicht nur die im 19. Jahrhundert angelegten Royal Botanic Gardens besuchen, die ihren Besuchern die Pflanzenwelt Ozeaniens komprimiert vorstellen, sondern auch herrliche, weitläufige Parks direkt an der Bucht von Sydney. Ähnlich prachtvoll gelegen ist auch der Botanische Garten von San Francisco, der ein Teil des rund 4 Quadratkilometer großen Golden Gate Parks ist. Hier haben Sie u. a. die Gelegenheit, durch einen Redwoodtree-Hain zu spazieren und sonstige Baumarten kennenzulernen, die in Kalifornien heimisch sind. Verpassen Sie auch nicht den berühmten japanischen Teegarten im Golden Gate Park – einer der am häufigsten fotografierten Sehenswürdigkeiten der Stadt am Pazifik.

Ausflüge in tropische Paradiesgärten und kunstvolle Schlossgärten

Pflanzen in ihrer Heimat bewundern

Ob Zimmer-, Beet- oder Balkonpflanzen: Ein Großteil von ihnen stammt ursprünglich aus fernen Destinationen wie Asien, Südafrika oder Südamerika. Staunen Sie auch während Karibik-Kreuzfahrten z. B. mit Royal Caribbean in Botanischen Gärten über die üppige Pracht.

Karibik-Kreuzfahrt

Prachtvolle Schlossgärten

Flusskreuzfahrten eignen sich bestens, beeindruckende Schlossgärten zu besichtigen, z. B. die Residenz in Würzburg am Main, Pillnitz bei Dresden an der Elbe, Schloss Schönbrunn in Wien während Donau-Flusskreuzfahrten oder Versailles, das bei Le Pecq auf Seine-Flusskreuzfahrten an der Strecke liegt.

Flusskreuzfahrten

Auch wenn Sie auf Karibik-Kreuzfahrt unterwegs sind, empfiehlt es sich, die Möglichkeit zu prüfen, an Ausflügen zu üppigen Gartenanlagen teilzunehmen, die die tropische Flora in Szene setzt, wie z. B. den Orchid World & Tropical Flower Garden in St. George auf Barbados oder der Botanische Garten Deshaies auf Guadeloupe, der nicht nur mit üppigen Orchideen begeistert, sondern auch mit der im Garten ansässigen Tierwelt wie Schmetterlingen oder Kolibris. In Ocho Rios auf Jamaika entzückt der Shaw Park Gartenfreunde. Zwischen Wasserfällen und Aussichtspunkten kommt die üppig tropische Vegetation der Insel besonders gut zur Geltung.

In weitläufigen Parks der Metropolen auf Landausflügen Natur und Kultur entdecken

Besonders schön angelegte, zentrale städtische Grünanlagen, das wissen nicht nur Gartenfreunde, eignen sich auf Landausflügen vor allem bei angenehmen Temperaturen bestens dazu, das Flair einer Stadt und den Lebensstil ihrer Bewohner kennenzulernen. So empfiehlt es sich z. B. auf Kreuzfahrten in New York, einen Spaziergang im Central Park zu unternehmen, auf Kreuzfahrt in Stockholm den Rosendals Garten auf der Insel Djurgården zu durchstreifen und auf Mittelmeer-Kreuzfahrt die Hängenden Gärten der Bahai in Haifa zu bewundern. Auch angelegte Gärten, die früher dem „einfachen Volk“ verwehrt waren, erfreuen sich heute größter Beliebtheit bei der einheimischen Bevölkerung und den Besuchern; so z. B. der Garten des ehemaligen Kaiserpalastes in Tokio und der Yu-Garten in Shanghai aus dem 16. Jahrhundert, das eindrücklichste Beispiel für chinesische Gartenkunst. Auf Flusskreuzfahrten in Wien lockt der Schlossgarten von Schönbrunn und auf Seine-Flusskreuzfahrten der Garten von Versailles – beide als Barockgärten streng formalistisch angelegt. Eine der berühmtesten, historischen Beispiele für islamische Gartenkunst ist hingegen in der Alhambra zu bewundern, deren Besuch bei Kreuzfahrten über Málaga eingeplant werden kann.

Schließlich seien noch ein paar Anregungen für im großen Maßstab angelegte Anlagen genannt, deren Besuch selbst erfahrenste „grüne Daumen“ auf Landausflügen zum Staunen bringen: Auf Kreuzfahrten über Dubai verlocken die Dubai Miracle Gardens mit 45 Millionen Blumen auf rund 7 Hektar zum Besuch. Die Gardens in the Bay in Singapur setzen noch eins obendrauf: Deren künstliche Supertrees werden nach Einsetzen der Dunkelheit spektakulär illuminiert.


Fotoquellen
Madeira: © anilah / fotolia.com
Steingarten:
© nightowl / pixabay.com
Karibische Blüte: © manfredrichter / pixabay.com
Schönbrunn: © Ymon / pixabay.com

Die Urheber weiterer Fotos in den wechselnden Angebotsteasern sind im Fotoverzeichnis des Impressums genannt.

Top