Kreuzfahrten Farsund

Zu Besuch in Farsund

Auf Kreuzfahrten Farsunds malerische Seiten entdecken

Die Gemeinde Farsund im Süden Norwegens entstand in den 1960er Jahren durch den Zusammenschluss der Orte Lista, Spind und Herad.  Ihre vielfältige Nordseeküste ist von Sandstränden, Felsenklippen und Wäldern geprägt. Die Landschaft rund um Farsund ist so reizvoll, dass sie stets viele Maler anzog, die sich von der beeindruckenden natürlichen Kulisse inspirieren ließen. Auch für Wanderer ist Farsund ein wichtiger Anziehungspunkt – hier warten auf Schiffsreisen unter anderem 30 Kilometer Strandlinie auf sie. Interessant zu wissen: Stadtspaziergänge durch Farsund führen immer wieder über Treppen, weil der Ort am Hang liegt – insgesamt sind es 20 Treppen mit mehr als 500 Stufen.

Große Schifffahrtstradition in Farsund entdecken

Die Gemeinde Farsund blickt auf eine große Schifffahrtstradition zurück. Im 19. Jahrhundert war sie Heimathafen von 115 Schiffen. Zu den Sehenswürdigkeiten entlang des mit Infotafeln versehenen Rundweges zählen Bootshausreihen, die im typischen Baustil Südnorwegens errichtet wurden und nur wenig Rücksicht auf den geringen Tidenhub nehmen mussten. Wie die Bootshäuser stammt auch das Seemannsheim aus der Zeit nach dem großen Stadtbrand im Jahr 1901; es erinnert mit Ausstellungen an die ehemalige Offiziers- und Kapitänsschule. Zu den Sehenswürdigkeiten, die man auf Kreuzfahrten aus Farsunds älterer Zeit besichtigen kann, zählen ein Patrizierhaus aus den 1730er Jahren, das leicht an vier Bäumen erkennbar ist, die vor dem Haus stehen und zugleich Motiv des Stadtwappens sind. Das Zollhaus aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts diente unter anderem auch als Kaufmannshaus und Poststation – seine restaurierte Fassade blieb unverändert. Das Husan trägt seinen Namen zurecht, denn Husan heißt ins Deutsche übersetzt „großes Haus“. Das 1802 errichtete Gebäude wurde zwischen 1915 und 1918 erweitert und zählt ganze 70 Räume, zu dem auch ein riesiger Festsaal gehört. Seit 1964 ist es das Rathaus der Gemeinde Farsund. Es wurde so eindrucksvoll restauriert, dass die Arbeit mit dem renommierten europäischen Nostra-Preis ausgezeichnet wurde. Eine weitere Sehenswürdigkeit aus der Zeit vor dem großen Brand, der zwei Drittel der Stadt zerstörte, ist das auffällige, stattliche Haus in der Kirkegaten im Schweizer Stil.

An den Docks liefert eine Häuserzeile im Jugendstil gleich mehrere prächtige Fotomotive, die an Kreuzfahrten über Farsund erinnern. Sie ist ein gutes Beispiel für den Stil, in dem Farsund wiederaufgebaut wurde. Etwas außerhalb liegt das „Leuchtfeuer“ unter den Sehenswürdigkeiten der Gemeinde: der Leuchtturm von Lista, zu dem außer einer reizvollen Aussichtsplattform eine Galerie, eine Vogelbeobachtungsstation und ein Informationszentrum zählen.


Top