Kreuzfahrten Falklandinseln

Zu Besuch auf den Falklandinseln

Auf Kreuzfahrten Falklands Geschichte näher kennenlernen

Die Falklandinseln (oder auch Malwinen) sind eine Inselgruppe im südlichen Atlantik und gehören zum Vereinigten Königreich Großbritannien. Ursprünglich waren die Falklandinseln Teil einer größeren Insel vor der Ostküste Südafrikas, doch sie brachen von der restlichen Insel ab und drifteten nach Westen. Sie bestehen aus 200 einzelnen Inseln, die mit einer vielfältigen Natur aufwarten. Typisch für die Falklandinseln sind Fjorde und die durch Eis geformten Seen, denn die Landschaft wurde durch wiederholte Vergletscherungen in der Eiszeit geformt. Im Falklandkrieg kam es 1982 zu einer militärischen Auseinandersetzung zwischen Argentinien und dem Vereinigten Königreich, weil beide Länder Besitzansprüche stellten. Die Inseln blieben in britischer Hand; Falkland hat heutzutage allerdings eine eigene Verfassung und besitzt innere Autonomie. Wer auf Kreuzfahrten die Falklandinseln besucht, trifft auf eine großartige Natur, die ihresgleichen sucht.

Kreuzfahrten über die Falklandinseln: ein faszinierendes Erlebnis

Die Hauptstadt der Falklandinseln – gleichzeitig auch die einzige Stadt – ist Stanley und liegt auf Ostfalkland. Sie ist relativ beschaulich, denn es wohnen gerade mal rund 2.000 Einwohner in ihr. Der besondere Charakter der Falklandinseln ist auch hier zu spüren, das maritime Klima und die einzigartige Landschaft. Zudem befinden sich in Stanley mehrere kleine Läden und Restaurants, in denen Sie lokale Spezialitäten kosten können. Erkunden Sie auf Kreuzfahrten Falklands Hauptstadt Stanley: Im Städtchen können Sie neben drei sehenswerten Kirchen, darunter die Christ Church Cathedral, viele traditionelle Holzhäuser mit farbigen Blechdächern entdecken, die großartige Fotomotive abgeben. Auch wenn Sie sich für keine organisierte Tour entschieden haben sollten, sind die Highlights der Hauptstadt gut zu finden. Einen Abstecher wert ist auch das Falkland Islands Museum. Hier finden Sie eine Auswahl an Gegenständen, die den Besuchern die Geschichte der Inseln sehr gut näherbringen. Von der ersten Besiedelung bis zum Falklandkrieg wird hier alles erklärt und teilweise auch visuell und interaktiv aufbereitet.

Auf Kreuzfahrten Falklands berühmteste Bewohner treffen

Die bekanntesten Bewohner der Falklands sind allerdings nicht die Menschen, sondern die Pinguine. Zum Vergleich: Es leben 3.000 Menschen auf den Falklandinseln und ungefähr 750.000 Pinguine. Zahlreiche Arten haben hier ein Zuhause gefunden und lassen bei jedem Tierfan das Herz höherschlagen, von Magellan-Pinguinen bis zu Königspinguinen ist alles dabei. Ein besonders schöner Platz, um die Pinguine aus nächster Nähe zu betrachten, ist der Volunteer Point, der sich auch als atemberaubendes Fotomotiv eignet. Ein weiterer idealer Ort zum Beobachten der befrackten Wasservögel ist die Gypsy Cove. Auf dem Weg dorthin kann man im Wasser auch das Schiffswrack Lady Elizabeth, von den Einwohnern liebevoll „Lady Liz“ genannt, sehen. Es ist eines von vielen Schiffen, die vor der Küste der Falklandinseln gestrandet sind. Übrigens: Trotz ihrer geringen Einwohnerzahl haben die Falklandinseln sogar eine eigene Zeitung, sie heißt treffenderweise “Penguin News“. Lassen Sie sich auf Kreuzfahrten über die Falklandinseln von der faszinierenden Mischung aus rauer Natur, exotischen Tieren und beschaulichem Küstenstädtchen verzaubern. Nicht nur Routen von Südamerika-Kreuzfahrten legen hier bisweilen eine Station ein, sondern auch Kreuzfahrten in die Antarktis.

Kreuzfahrten Falklandinseln: Schiffe, die hier unterwegs sind


Große Abbildung oben: © StockSnap / pixabay.com

Top