Kreuzfahrten Dunedin

Angebote Dunedin

Reich an Natur und historischen Gebäuden: Kreuzfahrten Dunedin

Dunedin ist die Hauptstadt der Region Otago und nach Wellington die zweitgrößte Stadt der Südinsel Neuseelands. Der Name der Stadt Dunedin ist die anglisierte Version der schottisch-gälischen Bezeichnung Dùn Èideann. Damit ist die schottische Stadt Edinburgh gemeint und übersetzt ins Deutsche bedeutet der Ausdruck in etwa „Festung am Hügelhang“. Dunedin ist für seine Mischung an kulturellem Erbe der indigenen Bevölkerung Maori und der Schotten bekannt und Neuseelands Stadt mit der geringsten Bevölkerungsdichte. Somit können Sie sich auf Kreuzfahrten nach Dunedin auf eine stimmige Mischung aus Natur und Stadt freuen. Besuchen Sie Dunedin auf Kreuzfahrten 2020 zum Beispiel mit Royal Caribbean, Celebrity Cruises oder Norwegian Cruise Line. In Dunedin gibt es zahlreiche Parks, die liebevoll angelegt sind und für Entspannung und Erholung sorgen. Die moderne Stadt verfügt trotz ihrer relativ jungen Geschichte über historische Sehenswürdigkeiten, die im 19. Jahrhundert erbaut wurden. Auf Schiffsreisen nach Dunedin wird Ihnen die viktorianische und edwardianische Architektur bestimmt auffallen. Das Stadtzentrum hingegen ist mit vielen Möglichkeiten zum Bummeln und Einkehren modern und lebendig.

Geschichte Dunedins als Zentrum des Goldrausches

Die ersten Siedlungen in der Region um Dunedin stammen aus der Zeit um 1100. Als erstes erkundeten Polynesier die Küstenregionen und wurden hier sesshaft. Später nannten sie sich Maori. James Cook reiste im 18. Jahrhundert auf seinen Expeditionsfahrten in die Nähe des heutigen Dunedins. Im beginnenden 19. Jahrhundert kamen die ersten Europäer als Wal- und Robbenfänger in die Region. Im Auftrag der New Zealand Company wurde 1844 die Stadt gegründet. Um 1850 kamen die ersten schottischen Siedler, welche Dunedin nachhaltig prägen sollten. Die Stadt wuchs schnell und wurde rasch zur wichtigsten und größten Stadt in der Region Otago. Im Zuge des Goldrausches in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde Dunedin zum wichtigsten Handelsplatz Neuseelands. In Dunedin entstand die erste Tageszeitung und die erste Universität Neuseelands. Die erste Kabelbahnstraße auf dem südlichen Teil des Globus fuhr in Dunedin und schließlich war sie auch die die erste Stadt Neuseelands mit einer Selbstverwaltung. Heute gilt Dunedin als Zentrum des sogenannten Ökotourismus Neuseelands. Wer auf Kreuzfahrten Dunedin erkunden möchte, sollte einen Blick auf unsere Kreuzfahrt Angebote für dieses reizvolle Ziel werfen.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Dunedin erkunden

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Larnach Castle
  • Bahnhof von Dunedin
  • Königsalbatroskolonie

Faktencheck Dunedin

  • Stadtbild: moderne Stadt mit vielen Grünflächen und historischen Sehenswürdigkeiten
  • Beste Aussicht: Larnach Castle
  • Kultur: Otago Settlers Museum, Otago Museum
  • Genuss: viele Restaurants mit internationaler Küche im Stadtzentrum
  • Shopping: Meridian Mall, Wall Street Mall
  • Parks, Gärten: Larnach Castle Garden, Tahuna Park, Mornington Park
  • Währung: Neuseeland-Dollar

Naturparadies und eindrucksvolle Bauwerke: Kreuzfahrten Dunedin

Auf Kreuzfahrten nach Dunedin gibt es in der Stadt viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Insbesondere Tier- und Naturliebhaber werden in Dunedin auf ihre Kosten kommen. So gehört die einzige kontinentale Königsalbatroskolonie, die sich auf der vorgelagerten Halbinsel befindet, zu den Hauptattraktionen. Die Halbinsel war ursprünglich der östliche Teil des Kraterrands eines Vulkans und ihre abwechslungsreiche Landschaft zieht Besucher aus aller Welt an.

Doch auch Dunedin hat den Urlaubern, die auf Kreuzfahrten Neuseeland besuchen, einiges zu bieten. So gilt der prächtige Bahnhof von Dunedin als Wahrzeichen der Stadt. Er wurde Anfang des 20. Jahrhunderts im Stil der flämischen Renaissance zu den Glanzzeiten Dunedins erbaut und besticht durch sein imposantes Aussehen, zu dem auch ein 37 Meter hoher Uhrturm gehört. Das Otago Museum mit seinen naturwissenschaftlichen Ausstellungsstücken und einem interaktiven Zentrum gehört zu den größten des Landes. Ein weiteres spannendes Museum ist das Otago Settlers Museum, welches die regionale Siedlungsgeschichte umfasst. Etwas außerhalb der Stadt befindet sich eine weitere Sehenswürdigkeit für Urlauber auf Kreuzfahrt, das Larnach Castle, das als einziges schottisches „Castle“ in ganz Neuseeland gilt. Es wurde im 19. Jahrhundert erbaut und ist der Öffentlichkeit zugänglich. Zudem verfügt es über einen elegant angelegten Garten. Vom Turm des Castles haben Sie eine schöne Sicht auf die Insel, Dunedin und den Hafen Otagos. Weitere Attraktionen sind die Seebären- und Pinguinkolonien, unter denen sich eine Kolonie des vom Aussterben bedrohten Gelbaugenpinguins befindet.


Top