Kreuzfahrten Doubtful Sound Fjord

Am Doubtful Sound Fjord

Fjordlandschaft am anderen Ende der Welt: Kreuzfahrten Doubtful Sound

Im äußersten Südwesten Neuseelands gelegen wird der Doubtful Sound, ein Fjord, von einer Berglandschaft und dichtem Regenwald gesäumt. Der Fjord ist die Heimat einer der südlichsten Populationen des Großen Tümmlers, einer Delfinart. Darüber hinaus finden sich im Doubtful Sound Pelzrobben, Pinguine, Buckelwale, zahlreiche Fischarten, Seesterne, Seeanemonen und Korallen. Sie können den Doubtful Sound auf Kreuzfahrten unter anderem von Norwegian Cruise Line, Royal Caribbean und Celebrity Cruises erleben.

Der Doubtful Sound liegt tief im Inneren des Fiordland-Nationalparks – ein Highlight für Ozeanien-Kreuzfahrten. Zur nächstgelegenen Kleinstadt Manapouri beträgt die Entfernung 50 Kilometer. Der Küstenabschnitt entlang des Fjords ist über 200 Kilometer hinweg unbewohnt. Der Zugang zum Doubtful Sound erfolgt entweder über das Meer oder über die Wilmot-Pass-Straße von Manapouri aus. Der schmale, flachere Bereich des Doubtful Sound zwischen Bauza Island und Secretary Island erfreut sich unter Anglern großer Beliebtheit.

Doubtful Sounds Geschichte: spanische Expedition im 18. Jahrhundert

Die Bezeichnung Doubtful Sound geht auf James Cook zurück, der den Fjord bei seiner Durchquerung 1770 als Doubtful Harbour bezeichnete. Er bezweifelte, aus dieser Bucht wieder heraussegeln zu können. Eine spanische wissenschaftliche Expedition unter der Leitung von Alessandro Malaspina ging im Februar 1793 nach Doubtful Sound, um mit einem Pendel Experimente zur Messung der Schwerkraft durchzuführen. Diese waren Teil der Bemühungen, ein neues metrisches System zu etablieren. Die Mitglieder der Expedition fertigten die erste Karte des Fjords an; ein Kuriosum, weil dieses Gebiet bis heute die größte Dichte an spanischen Ortsbezeichnungen in Neuseeland aufweist: Febrero Point, Bauza Island, Nee Islets, Pendulo Reach und Malaspina Reach. Wenn Sie eine Kreuzfahrt buchen möchten, die durch den Doubtful Sound Fjord führt, empfiehlt sich einerseits eine längerfristige Planung und die Buchung einer Frübucher Kreuzfahrt. Andererseits lohnt sich für Kurzentschlossene auch immer der Blick auf die sog. Stornokabinen, das sind kurzfristige Kreuzfahrt Schnäppchen für letzte Restkabinen.

Landausflug: auf Kreuzfahrten den Doubtful Sound entdecken

Highlights

  • Fjordland Nationalpark
  • Wasserfälle Helena Falls und Browne Falls
  • großartige Land- und Meerestierwelt

Kreuzfahrten Doubtful Sound: der größte Nationalpark des Landes

Die landschaftliche Kulisse wird durch zahlreiche Wasserfälle an den Steilhängen geprägt. Besonders beeindruckend für Urlauber auf Kreuzfahrt sind die Wasserfälle Helena Falls und Browne Falls mit einer Fallhöhe von 600 Metern. Im Doubtful Sound kommen zahlreiche Meerestiere vor, die sonst nur in viel tieferen Gewässern leben.

Der Fiordland-Nationalpark liegt am südwestlichen Ende der Südinsel Neuseelands. Mit einer Fläche von mehr als 12.000 Quadratkilometern ist er bei weitem der größte Nationalpark in Neuseeland. Die dichten Wälder des Nationalparks bestehen hauptsächlich aus Silberbuche, Gebirgsbuche und Podokarpfen. Eine Vielzahl von Sträuchern und Farnen bilden einen reichen Pflanzenbestand, dessen Waldboden mit Moosen bedeckt ist. Die üppige Vegetation wird durch die hohen Niederschläge unterstützt. Der Park ist zudem ein wichtiger Zufluchtsort für bedrohte einheimische Tiere. Dazu zählen Delfine, Fledermäuse, Reptilien, Insekten und Vögel. Unter Letzteren befinden sich mehrere gefährdete Arten, die einzig in Neuseeland vorkommen. Bei dem vom Aussterben bedrohten Kakapo handelt es sich um den einzigen flugunfähigen Papagei der Welt. Ebenfalls gefährdet sind die südlichen braunen Kiwis, die Sie mit Glück auf Ihrer Kreuzfahrt 2021 beobachten können.


Top