Kreuzfahrten Costa Maya

Angebote für die Costa Maya

Faszinierende Spuren der Mayakultur - Kreuzfahrten Costa Maya

Die Costa Maya ist ein Küstenabschnitt von Punta Herrero bis an die Grenze zu Belize auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán. Die Naturlandschaft besteht aus ausgedehntem ökologischem Schutzgebiet und bietet dem Besucher kilometerlange, ruhige Sandstrände. Die Kreuzfahrtschiffe landen etwa drei Kilometer vom Fischerort Mahahual mit touristischer Infrastruktur und einem wundervollen Sandstrand samt paradiesischen grasbedeckten Hütten, die Palapas genannt werden. Hier gibt es zahlreiche Wassersportmöglichkeiten wie Tauchen, Schnorcheln, Seeangeln und Segeln. Die Costa Maya ist nach dem Volk der Maya benannt, das in der Region ansässig war. Der Hafen wird u. a. von Kreuzfahrtschiffen von Mein Schiff, MSC Kreuzfahrt, AIDA Clubschiff und Norwegian Cruise Line angelaufen. Faszinierende Ruinen, Pyramiden und Skulpturen zeugen von jenen Zeiten und geben bis heute viele Rätsel auf. Die Costa Maya liegt auf der Halbinsel Yucatán an der Strecke von westlichen Karibik-Kreuzfahrten, die auch in Mexiko vor Anker gehen. Wer auf Kreuzfahrten die Costa Maya besucht, hat die Gelegenheit, spannende Einblicke in eine untergegangene Hochkultur zu gewinnen. Wenn Sie schon bald die Costa Maya besuchen möchten, dann schauen Sie sich unter unseren Kreuzfahrten 2019 um - wenn Sie langfristig planen möchten, dann sind unserer Frühbucher Kreuzfahrten ideal für Sie.

Die Geschichte der Costa Maya als Heimat einer Hochkultur

Bereits um 6.500 v. Chr. wurde die Gegend an der Costa Maya landwirtschaftlich genutzt, ca. 3.500 v. Chr. entstanden erste Dörfer. Die Olmeken waren die erste Kultur, die sich am Golf von Mexiko niederließen. Danach folgten die Maya, deren Bauwerke, deren Überreste man heute noch bewundern kann, etwa von 200 v. Chr. bis 900 n. Chr. in verschiedenen Stilrichtungen entstanden. Der Höhepunkt der Mayakultur war bereits seit einigen Jahrhunderten überschritten, als die Ankunft der Spanier im 16. Jahrhundert ihren endgültigen Untergang einleitete. Zwar gibt es bis heute Nachfahren der Maya auf Yucatán, doch die meisten wurden getötet oder starben an eingeschleppten Seuchen. Nach der Unabhängigkeit von Spanien und 19 Jahre nach der Gründung von Mexiko traten 1840 die Maya-Gebiete Chiapas und Yucatàn dem neuen Staat bei.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Costa Maya erkunden

Das Flair der Costa Maya: Strände vor üppiger Naturkulisse im Zeichen der Mayakultur

Top Sehenswürdigkeiten

  • Archäologische Maya-Stätten wie Kohunlich, Dzibanché,  Oxtankah, Chacchoben sowie Kinichna
  • Festung Fort San Felipe Bacalar

Faktencheck Costa Maya

  • Beste Aussicht: Kinichna-Pyramide
  • Kultur: Besichtigung der Mayastätten, Museum der Mayakultur in Chetumal
  • Natur: Biosphärenreservat Banco Chinchorro, Öko-Erlebnispark Uchben Kah
  • Genuss: Gerichte mit Mais, dem „Gold der Maya“
  • Währung: Mexikanischer Peso

Kreuzfahrten Costa Maya: Strände, Shopping, Pyramiden und Dschungel

Wer auf Kreuzfahrten Costa Mayas Hafen erreicht, wird beim Landgang zunächst auf einen modernen Einkaufs- und Freizeitkomplex stoßen, der über Salzwasserpools und über schwimmende Bars verfügt. Er wurde speziell für Urlauber eingerichtet; entsprechend viele Geschäfte laden zum Bummeln ein. Wenn Sie jedoch auf Ihrer Schiffsreise mehr von dem schönen Küstenstreifen sehen oder von seiner Geschichte erfahren möchten, informieren Sie sich am besten über mögliche Ausflüge oder den Weg vom Hafen zu den schönsten Stränden, die vom Kreuzfahrthafen leicht zu erreichen sind. Am Meer besteht die Möglichkeit zu Wassersportaktivitäten wie Tauchen, Schnorcheln, Hochseeangeln und Segeln. Doch natürlich können Sie sich auch einfach für Ihr Badehandtuch einen schönen Platz suchen und die Zeit genießen. Ein paar Kilometer vom Hafen entfernt befindet sich der Fischerort Mahahual; hier kann man durch die Straßen schlendern, in Cafés einkehren und am weiten Strand spazieren.

Das unbestrittene Highlight z. B. für Kreuzfahrten ab Miami an die Costa Maya ist jedoch die gleichnamige Kultur. Wenn auch Sie sich für die rätselhafte Hochkultur interessieren, empfiehlt es sich, das Angebot an geführten Ausflügen genauer anzuschauen. Archäologisch erschlossene Maya-Stätten, die man besichtigen kann, sind Kohunlich, Dzibanché, Oxtankah, Chacchoben sowie Kinichna. Der Aufstieg auf die Kinichna-Pyramide wird mit einem herrlichen Ausblick auf den Dschungel belohnt. Umfassende Informationen über die Mayakultur bietet das Museum in Chetumal. Weitere interessante Ausflüge führen in die Natur, z. B. in das Biosphärenreservat Banco Chinchorro, zum Öko-Erlebnispark Uchben Kah oder in den Dschungel der Costa Maya. Als beliebter Tipp gilt auch ein Besuch der Festung Fort San Felipe Bacalar, die im 18. Jahrhundert von den Spaniern zum Schutz vor englischen Piraten erbaut wurde. Schauen Sie sich unsere Kreuzfahrt Angebote für die Costa Maya an, wenn Sie nun Lust bekommen haben, das reizvolle Ziel näher in Augenschein zu nehmen.


Top