Kreuzfahrten Cap-aux-Meules

Zu Besuch in Cap-aux-Meules

Cap-aux-Meules - das Tor zu den Magdalenen-Inseln

Cap-aux-Meules ist eine der insgesamt neun Magdalenen-Inseln, die in der kanadischen Provinz Québec liegen. Der Archipel erstreckt sich auf ein Gebiet von 200 Quadratkilometern und umfasst neben den Hauptinseln auch zahlreiche kleine Eilande. Wenn Sie die atemberaubende Natur der Magdalenen erkunden wollen, ist Cap-aux-Meules der ideale Ausgangspunkt für eine Entdeckungstour durch unberührte Landschaften und verträumte Küstenabschnitte. Es sind weder historische Bauwerke noch kultureller Reichtum, der die Magdalenen-Inseln so besonders macht: Die Natur ist es, die bei Landausflügen im Mittelpunkt steht. Erleben Sie auf Kreuzfahrten Cap-aux-Meules' Ruhe und Gelassenheit, das Freiheitsgefühl und den unvergleichlichen Charme, den diese traumhafte Destination beim Ausflug während Kreuzfahrten ausstrahlt!

Cap-aux-Meules auf Landausflug entdecken

Caps-aux-Meules Flair: Akadische Wurzeln, französisches Flair

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Kirche Saint-Pierre in Lavernière
  • Pointe Hérisse
  • Dune du Nord

Faktencheck Cap-aux-Meules

  • Kultur: Einblick in die spannende Kultur der Akadier
  • Genuss: Frischer Hummer in einem Strandrestaurant
  • Währung: Kanadischer Dollar

Der Archipel als Zufluchtsort der Akadier

Die Besiedlung der Inseln begann Mitte des 18. Jhs., als sich die französischsprachigen Akadier hier niederließen. Die Siedler aus der Normandie und der Bretagne hatten zuvor Teile des nordöstlichen Amerikas besiedelt und wurden unter Anordnung der britischen Kolonialregierung Nova Scotias während der sogenannten „Deportation der Akadier“ aus ihrer Heimat vertrieben. Weil die Inseln allgemein nur sehr schwer zugänglich waren, konnten viele Akadier erfolgreich fliehen und fanden auf den Magdalenen ihr neues Zuhause. Noch heute besinnen sich viele „Madelinots“ neben ihrer quebeckischen Identität mit Stolz auf ihre akadischen Wurzeln. Wenn Sie auf den Inseln unterwegs sind, wird Ihnen deshalb sicher an ein oder anderer Stelle ihre Flagge begegnen: die Trikolore mit einem einzelnen goldenen Stern im oberen Drittel des Blaus.

Verträumte Küsten und weiße Sanddünen - Kreuzfahrten Cap-aux-Meules

In Cap-aux-Meules angekommen, wird Sie die einzigartige Schönheit der Insel in ihren Bann ziehen. Bevor Sie von hier aus weitere Teile des Archipels erkunden, erwartet Sie der lebhafte Ort mit seinem französischen Zauber, der malerischen Strandpromenade und den erstklassigen Restaurants mit frischen Spezialitäten aus dem Meer. Die Kirche Saint-Pierre in Lavernière wurde aus den Trümmern jener Schiffe erbaut, die an den Felsen kenterten. Lohnenswerte Ausflugsziele sind auch die Pointe Hérisse mit ihrem Leuchtturm sowie die atemberaubenden Strände wie der Dune du Nord. Dort können Sie entspannt im weißen Sand relaxen oder die großartige Landschaft entlang der Sandsteinklippen vom Seeweg aus bewundern. Die gesamten Magdalenen-Inseln sind ein Paradies für Wanderlustige. Die Wege ziehen sich vorbei an saftig grünen Wiesen, den typischen Heusammelstellen und weiten Sanddünen. Alternativ ist auch ein Fahrrad das ideale Verkehrsmittel, um unterwegs zwischen malerischen Dörfern und imposanten Klippen die schier grenzenlose Weite der beeindruckenden Natur hautnah zu erleben. Wie wäre es mit einem Stopp in einem der hübschen Fischerorte und einer Portion frischem Hummer zur besonders stilvollen Stärkung zwischendurch? Ein weiterer Besuchermagnet auf den Magdalenen-Inseln ist nicht nur der Sandburgenbau-Wettbewerb im August, sondern auch die Rückkehr der Sattelrobben Ende Februar, die zu dieser Jahreszeit ihren Nachwuchs zur Welt zu bringen. Ein einzigartiges Spektakel!


Top