Kreuzfahrten Burnie

Nordwestküste Tasmanien

Zu Besuch in der Emu Bay: Kreuzfahrten Burnie

Burnie liegt an der Nordwestküste Tasmaniens und trug ursprünglich den Namen Emu Bay. Zu Ehren von William Burnie, einem Direktor der Niederländischen Ostindien-Kompanie, wurde die Stadt in späteren Jahren jedoch umbenannt. Mit rund 27 000 Einwohnern ist Burnie die viertgrößte Stadt Tasmaniens, deren natürliche Umgebung relativ unberührt geblieben ist, wovon man sich auf Australien-Kreuzfahrten selbst überzeugen kann.

Der Nordwesten der tasmanischen Insel zeichnet sich durch eine Landschaft mit Regenwäldern, reißenden Flüssen sowie einer stark zerklüfteten Küstenlinie aus. Burnie hat ein ozeanisches Klima mit milden Sommern und kühlen Wintern und eignet sich daher ideal für Stippvisiten während des heimischen Herbstes und Winters, z. B. um auf Silvester Kreuzfahrt in Ozeanien das neue Jahr zu begrüßen. Wer auf Kreuzfahrt Burnie erkunden möchte, kann dies unter anderem auf Kreuzfahrten 2020 mit AIDA Clubschiff, Cunard und Norwegian Cruise Line.

Burnies Geschichte: Mit der Eisenbahn kam der Aufschwung

Burnie wurde 1827 gegründet und gehört damit zu einer der ältesten Siedlungen Tasmaniens. Nach der Eröffnung der Eisenbahnlinie im Jahr 1897 avancierte die Stadt zum Haupthafen für die Westküstenminen. Die meisten der hiesigen Industrien waren nun eng mit der Eisenbahn und dem Hafen verknüpft. Ab dem frühen 20. Jahrhundert spielte die Forstwirtschaft eine zunehmend wichtigere Rolle. So ging Burnies Entwicklung mit der Gründung einer Zellstoff- und Papierfabrik im Jahr 1938 einher. Heute profitiert Burnie vor allem von Tasmanien-Besuchern, die von der einmaligen Pflanzen- und Tierwelt der Insel angezogen werden.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Burnie entdecken

Top Sehenswürdigkeit

  • Emu Valley Rhododendron Garden

Faktencheck Burnie

  • Flair: grüne Hafenstadt
  • Kultur: Burnie Regional Museum
  • Natur: Emu Valley Rhododendron Garden, Fernglade Nature Reserve, Rocky Cape National Park
  • Spezialität: Single Malt
  • Schönste Aussicht: von der Felsformation “The Nut”
  • Währung: Australischer Dollar

Kreuzfahrten Burnie: Kunst, Kultur und schöne Gärten

Die Hauptattraktion von Burnie ist die umgebende Landschaft; aber auch die Stadt hat ein paar Sehenswürdigkeiten zu bieten. Über die Landesgrenzen hinweg ist der Emu Valley Rhododendron Garden bekannt. Die einzigartige Anlage und der hervorragende Pflanzenbestand machen ihn zu einem der wichtigsten Rhododendrongärten Australiens. Auf einer Fläche von 11 Hektar finden sich hier mehr als 22 000 Rhododendren sowie weitere ausgewählte Pflanzen unterschiedlicher Herkunft.

Das Programm der im Zentrum gelegenen BRAG (Burnie Regional Art Gallery) umfasst Wander- und Sonderausstellungen. Auch Vorträge, Eröffnungen, Workshops sowie weitere Veranstaltungen finden hier über das Jahr hinweg statt. Auf nationaler Ebene hat sich die Galerie dank ihrer außergewöhnlichen Drucksammlung einen Ruf erworben. Weiterhin steht Kulturliebhabern auf Kreuzfahrt das Regionalmuseum von Burnie offen. Dessen Sammlungen befassen sich mit der örtlichen Geschichte und reichen von den ersten Europäern bis in die heutige Zeit. Die Hauptausstellung des Museums gewährt Besuchern einen Einblick in das Leben um 1900, als Burnie auf dem Höhepunkt seines ersten Wirtschaftsbooms und eine geschäftige Stadt mit 1500 Einwohnern war. Whiskeyfans dürften in Burnie an einem Besuch der Hellyers Road Whiskey Distillery interessiert sein. Hier entsteht der bekannteste Tasmanian Single Malt Whiskey.

Zu den reizvollen Zielen in der Umgebung zählen der Küstenstreifen bis in den Rocky Cape National Park mit den Dip Falls und einem uralten Eukalyptusbaum, und der Regenwald The Tarkine, in dem unter anderem das berühmte Beuteltier, der Tasmanische Teufel, lebt. Auch der Nationalpark Cradle Mountain und Lake St. Clair reizt auf Schiffsreisen dazu, je nach Verfügbarkeit auf Landausflügen erkundet zu werden. Der Cradle Mountain ist 1.545 Meter hoch, während der Lake St. Clair mit 167 Metern zu den tiefsten Seen Australiens zählt.

Kreuzfahrten Burnie: Schiffe, die hier unterwegs sind


Top