Kreuzfahrten Britisches Überseegebiet

Kreuzfahrten Britisches Überseegebiet

Auf Kreuzfahrt ins Britische Überseegebiet

Im Nordwesten der Antarktis und östlich der Falklandinseln liegt das Inselgebiet Südgeorgien und die südlichen Sandwichinseln. Hierher reisen Sie nicht, um Menschen und Städte kennenzulernen, sondern um einzigartige Landschaften und Tierwelten zu erleben. Einige Kreuzfahrtschiffe, z. B. der Reederei Cunard Line, die den Südatlantik durchqueren, legen hier an und bieten höchst interessante Landausflüge an. Die gleichnamige Hauptinsel von Südgeorgien ist die größte des britischen Überseegebietes. Dazu kommen 3 Inselgruppen und 4 Inseln, die ebenfalls zu Südgeorgien gehören: Die unbewohnten Pickersgrill-, Welcome-, und Willisinseln sowie Annenkov Island, Cooper Island, Grass Island und die Bird Island. Freuen Sie auf Ausflüge fernab jeglicher Zivilisation. Die meisten Inseln sind unbewohnt. Mit ca. 30, nicht permanenten, Bewohnern, ist Südgeorgien die am „dichtesten besiedelte“. Zu  den komplett von Menschen unbewohnten südlichen Sandwichinseln zählen die Inselgruppen der südlichen Thuleinseln, die Traversay- und die Candlemasinseln, sowie die Bristol Island,  die Montagu Island, die größte der Südlichen Sandwichinseln und die zweitgrößte Insel Saunders Island.

Südgeorgien: Ein Reise in überwältigende Naturschönheiten

Ihre Kreuzfahrt in der Antarktis, die an überwältigenden Eisbergen vorbeiführt, ist ein aufregendes Abenteuer. Sehr warme Kleidung ist Voraussetzung, um die Reise zu genießen. Und wenn es Ihnen beim Staunen an der Reling einmal zu kalt wird, können sie sich jederzeit in eine warme Lounge mit Ausblick oder gleich in das Spa zurückziehen.Das Wetter um Südgeorgien und die südlichen Sandwichinseln ist frostig. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen im Januar und Februar zwischen 7 und 8 Grad. Unser Winter ist antarktischer Sommer. Doch das Frösteln lohnt sich, wenn Sie auf den Inseln des Britischen Überseegebiets eine unglaubliche Tiervielfalt in der Natur erleben. Beobachten Sie die Königspinguine, wie sie fröhlich vorbeiwatscheln. Etwa 400.000 Tiere dieser Art leben auf Südgeorgien, wobei Ihnen bei einer geschätzten Anzahl von 5 Millionen Tieren eher ein Blick auf die Goldschopfpinguine sicher sein könnte. Vielleicht haben Sie auch die Gelegenheit, Seeelefanten oder Seelöwen dabei zu beobachten, wie sie sich während der Brunftzeit an der Küste begrüßen. Die südgeorgische Annenkov Insel steht als Brutstätte für über 500 Wanderalbatrospaare sogar unter strengem Naturschutz.

Die tropischen Pitcairninseln und die Bounty Bay

In starkem Kontrast zu Südgeorgien und den südlichen Sandwichinseln stehen die Pitcairninseln im Südpazifik, die ebenfalls zum britischen Überseegebiet gehören. Das tropisch feuchte Klima der Inselgruppe schwankt nur gering, mit angenehmen Durchschnittstemperaturen von 19 bis 24 Grad. Die Inselgruppe ist nach der zweitgrößten und der einzigen bewohnten der vier Inseln benannt. Eine Kreuzfahrt zu den Pitcairniseln führt Sie dabei durch die Südsee westlich von Südamerika. Berühmt wurde der Archipel durch die Meuterei auf dem Segelschiff Bounty im Jahr 1789, bzw. den Romanen und den Filmen, die von diesem Ereignis inspiriert wurden. Die Meuterer versteckten sich auf der damals unbewohnten Insel und steckten das Schiff in Brand, um nicht entdeckt zu werden. In der Nähe des damaligen Anlegeplatzes, der heutigen „Bounty Bay“, finden Taucher noch immer Teile des Schiffswracks. Bis heute leben auf der Insel noch direkte Nachkommen der Meuterer. Bei diesem Landausflug ist Geschichte zum Greifen nah.

Jetzt Cash Back sichern!

ab 3.762,00 € p.P.

Queen Victoria

18 Tage Positionierung ab Valparaiso (Chile)/ bis Auckland (Neuseeland) vom 16.02.17 bis 05.03.17 » Reisedetails

Kreuzfahrt-Suche
Unsere Partner

Abbildung: © Martin Valigursky / fotolia.com