Kreuzfahrten Brindisi

Angebote für Brindisi

Kreuzfahrten Brindisi: Besuch des Tors zum Orient

Die italienische Küstenstadt Brindisi liegt im Südosten Italiens, am Absatz des „Stiefels“. Von seinen Bewohnern und Besuchern wird sie seit Jahrhunderten auch gerne „Tor zum Orient“ genannt, da sie eine bedeutende Handelsstadt war und ist. 90.000 Einwohner leben in Brindisi, deren Zentrum die perfekte Größe hat, um zu Fuß erkundet zu werden. Die Altstadt liegt ganz in der Nähe des Hafens und ist deswegen auf Kreuzfahrten, die nach Brindisi führen, sehr gut zu erreichen. Der Stadt vorgelagert liegt die Festung Aragonese. Sie ist das Wahrzeichen der Stadt und auf Kreuzfahrten nach Brindisi schon von weitem zu sehen. Die malerische Stadt besticht durch viele Sehenswürdigkeiten, typisch italienischen Flair und elegante Gebäude. Schlendern Sie durch die gepflasterten Gässchen und legen Sie an einem der großen Plätze eine Pause ein, um die mediterrane Atmosphäre zu genießen. Durch das milde Klima, welches den Süden Italiens prägt, kann man hier auf Mittelmeer-Kreuzfahrt meist noch bis weit in den Herbst hinein sommerliches Flair erleben. Die Umgebung der Stadt bezaubert mit Olivenhainen, Weinbergen, schier endlosen Feldern und einladenden Obstgärten. Wer auf Kreuzfahrten Brindisi z. B. mit MSC Kreuzfahrt besucht, kann sich auf viele Sehenswürdigkeiten freuen, darunter interessante Kirchen.

In Brindisi auf den Spuren jahrtausendealter Geschichte

Im Hafengebiet der heutigen Stadt Brindisi wohnten schon vor mehreren tausend Jahren Menschen. Die erste bedeutende Siedlung entstand in der Bronzezeit, als man schon Handel mit griechischen Städten betrieb. Die Gründung der Stadt wird von legendenhaften Erzählungen umrankt; sicher weiß man, dass sie im 3. Jahrhundert v. Chr. von den Römern erobert und ein Teil des Römischen Reichs wurde. Die Stadt lag strategisch gut und wurde in der Folgezeit als Flottenstützpunkt genutzt. Es folgten florierende Zeiten, denn Brindisi war wichtig als Stützpunkt für den Handel mit und die Reisen nach Griechenland. Begehrte Waren aus Brindisi waren in der Antike Wolle und Honig. Auch in den folgenden Jahrhunderten blieb der Hafen von großer Bedeutung. Nach dem Untergang des Römischen Reichs gehörte Brindisi zunächst zu Byzanz, dann den Langobarden, schließlich den Sarazenen und wieder zu Byzanz. Im 11. Jahrhundert fiel Brindisi an die Normannen. Im Mittelalter war Brindisi ein wichtiger Ausgangspunkt für Kreuzzüge nach Palästina. In den folgenden Jahrhunderten verfiel die Stadt, die durch mehrere Erdbeben zerstört wurde und zudem durch die Pest den Großteil der Bevölkerung verlor. Im 18. Jahrhundert wurde Brindisi wiedererrichtet und gelangte im 19. Jahrhundert im neugegründeten Italien zu neuem Aufschwung.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Brindisi entdecken

Brindisis Flair: ein Hauch von Orient an der italienischen Küste

Top 3 Sehenswürdigkeiten:

  • Festung Aragonese
  • Chiesa di San Giovanni al Sepolcro
  • Festung Svevo di Brindisi

Faktencheck Brindisi:

  • Altstadt: bunte Häuser, schöne Sehenswürdigkeiten, gepflasterte Gässchen und große Piazze
  • Beste Aussicht: Monumento al Marinaio d’Italia
  • Kultur: Archäologisches Museum, Monumento al Marinaio d’Italia
  • Genuss: süditalienische Spezialitäten, lokaler Rotwein
  • Shopping: Brinpark
  • Parks, Gärten, Promenaden: Lungomare Regina Margherita, Park Antonio Di Giulio
  • Währung: Euro

Schlendernd die Zeit am Meer genießen: Kreuzfahrten Brindisi

Auf einer Insel vor Brindisi erstreckt sich die Festung Aragonese, die aufgrund der roten Steine auch als rote Festung bezeichnet wird. Auf Kreuzfahrten über Brindisi empfiehlt sie sich als eine der Sehenswürdigkeiten, die der Besichtigung lohnen. Auf dem Festland, in der Nähe des Hafens, erhebt sich eine weitere Festung, die Festung Svevo di Brindisi aus dem 13. Jahrhundert. Weitere Sehenswürdigkeiten sind im Herzen der Stadt zu entdecken, darunter viele interessante Kirchen wie die Chiesa di San Giovanni al Sepolcro. Sie wurde von den Normannen im 11. Jahrhundert errichtet. In der Altstadt kann man auch noch Überreste aus der Römerzeit finden und mittelalterliche Bausubstanz. Besonders sehenswert sind das Nervegna Haus und die Cateniano Arkaden. Für geschichtsinteressierte Urlauber auf Kreuzfahrten lohnt sich auch der Besuch des Archäologischen Museums der Stadt, das im 19. Jahrhundert gegründet wurde und eine Vielzahl interessanter Exponate ausstellt. Wer auf Kreuzfahrten Brindisi besucht, stößt ganz sicher auch auf das Monumento al Marinaio d’Italia, das an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs erinnert. Wer sich weniger für Geschichte, Museen und Baukunst, dafür mehr für typisches italienisches Flair interessiert, kann an der Lungomare Regina Margherita entlang schlendern, um in das authentische Lebensgefühl der Stadt einzutauchen. Palmen zieren die Hafenpromenade aus weißem Stein, der einen faszinierenden Kontrast zum Blau des Meeres bildet. Suchen Sie sich auch einen Platz im Außenbereich eines Cafés oder Restaurants, genießen die Auszeit und gönnen sich einen kleinen Snack, ein erfrischendes Getränk oder einen Rotwein aus der Region.

Kreuzfahrten Brindisi: Schiffe, die hier unterwegs sind


Top