Kreuzfahrten Bodrum

Bodrum liegt an der Küste im Südwesten der Türkei. Schon in der Antike gab es in der Umgebung einen Handelshafen, wie der Fund eines bronzezeitlichen Schriffswracks bei Ulu Burun zeigt, der heutzutage in Bodrum ausgestellt ist. Bodrum selbst war in der klassischen Antike unter dem Namen Halikarnossos bekannt und berühmt durch das Mausoleum des Königs Mausolos, das eines der 7 Weltwunder war und den Begriff „Mausoleum“ prägte. Das Bauwerk wurde vermutlich durch ein Erdbeben zerstört und Reste von ihm in der Burg St. Peter verbaut, die 1420 von Kreuzrittern errichtet und von den Osmanen 1523 eingenommen wurde. Zu den touristischen Sehenswürdigkeiten gehört die Burg St. Peter mit dem Unterwassermuseum, das das Schiffswrack beherbergt. Sehenswert sind auch die Bauwerke wie das Myndos-Tor mit Teilen der Stadtmauer, ein Theater am Berghang mit Ausblick auf die südliche Ägäis sowie einige Tempelreste. Von Bodrum aus kann in nur 30 Minuten die griechische Insel Kòs mit dem Schiff erreicht werden.


Kreuzfahrt-Suche
Unsere Partner