Kreuzfahrten Bermuda

Zu Besuch auf den Bermudas

Naturparadies mitten im Atlantik: auf Kreuzfahrten Bermuda kennenlernen

Das Britische Überseegebiet Bermuda liegt inmitten des Atlantiks, etwa 1000 Kilometer vor der Ostküste Amerikas. Mit einer Fläche von knapp 40 Quadratkilometern ist Grand Bermuda die größte der Inseln und ist über Brücken und Fährdämme mit ihren Nachbarinseln Somerset und Saint David’s verbunden. Bermuda gilt als eine der entlegensten Inselgruppen weltweit und verfügt lediglich über eine Stelle, an der die zahlreichen Korallenriffe von Kreuzfahrtschiffen passiert werden können. Deshalb ist der Hafen von Hamilton die erste Anlaufstelle für Landausflüge nach Bermuda. Abstecher dorthin werden unter anderem auf Kreuzfahrten zu den Bahamas oder auf Karibik Kreuzfahrt unternommen. Bekannt sind die Inseln vor allem für ihre traumhaften Strände, imposanten Buchten und das kristallklare Meer, aber auch für ihre üppig blühende Flora, die sich rund um die malerischen Häuschen mit ihren weißen Dächern rankt. Darüber hinaus ist Bermuda ein Anziehungspunkt für Golfer aus aller Welt, was beispielhaft für seinen Ruf als eher gehobenes Reiseziel ist. Lernen Sie auf märchenhaften Kreuzfahrten, z. B. mit Norwegian Cruise Line, Royal Caribbean oder Celebrity Cruises, die herzliche Gastfreundschaft der „Bermudians“ auf Ihrem Landgang auf Grand Bermuda kennen!

Bermuda gehört heute zur britischen Krone

Juan de Bermúdez, der Namensgeber der Inseln, war der erste Europäer, der das Archipel Anfang des 16. Jahrhunderts erreichte und es für die spanische Krone in Besitz nahm. Die ersten Siedler aus der „Alten Welt“ landeten unfreiwillig im frühen 17. Jahrhundert auf Bermuda: Auf dem Weg nach Virginia kollidierte die „Sea Venture“ englischer Kolonisten vor Bermuda mit einem Riff, und es blieb ihnen keine andere Wahl, als an Land zu gehen und zu bleiben. 1620 wurde Bermuda erstmals selbstständige Kolonie; 1815 wurde Hamilton Hauptstadt. Zu den wichtigsten Handelsprodukten zählten damals Salz und das Holz des Bermuda-Wacholders, welches für den Schiffsbau besonders gut geeignet war. Große strategische Bedeutung erlangte Bermuda während des Zweiten Weltkrieges, als die USA auf der Inselgruppe zwei Truppenstützpunkte errichtete.

Kreuzfahrten Bermuda: Traumstrände, exotische Tierarten, Kultur und Shopping 

Auch als „Pink Paradise“ bekannt, erstrecken sich auf den Bermudainseln weitläufige Strände, deren Korallensand in der Sonne leicht rosafarben schimmert. Dort könnten Sie sich z. B. auf einer Kreuzfahrt über Silvester ausstrecken und sich für die Entscheidung beglückwünschen, dem heimischen Winter den Rücken zugekehrt zu haben. Die Auswahl an flach abfallenden Stränden, die von hohen Klippen, blühender Vegetation und vorgelagerten Riffen gesäumt sind, scheint schier grenzenlos. Von Elbow Beach bis John Smith’s Bay sind die Möglichkeiten zum Schwimmen, Spazieren und Sonnenbaden zahlreich. Dank des Golfstroms, der auf seinem Weg vom Karibischen Meer zum Nordatlantik auch an den Bermudainseln vorbeikommt, erfreuen sich Kreuzfahrturlauber auf Landausflug besonders angenehmer Wassertemperaturen. Doch nicht nur Badenixen, sondern auch Naturliebhaber kommen auf den Bermudainseln voll auf ihre Kosten. Entdecken Sie z. B. während einer der reizvollen Kreuzfahrten 2020 nach Bermuda exotische Tierarten wie den Eastern Bluebird, den Kardinalvogel und das Bermuda-Stinktier. Bewundern Sie beim Schnorcheln oder Tauchen die faszinierende Unterwasserwelt und erleben Sie große und winzige Tiere vom Boot aus, zum Beispiel auf Wale-Watching-Tour oder bei einer Glow-Worm-Cruise.

Über die einzigartige Natur hinaus hat Bermuda aber auch für Geschichtsinteressierte einiges zu bieten: In St. George, der ehemaligen Hauptstadt Bermudas, können Sie zahlreiche Forts besichtigen, die den Briten zwischen dem 17. und 20. Jahrhundert als Militäranlagen dienten. Auch das alte Parlamentsgebäude, das Historical Society Museum und die historischen Gebäude am Kings Square sind einen Besuch wert. Die heutige Hauptstadt Hamilton kann sogar mit einer der weltweit größten Ansammlungen an Befestigungsanlagen aufwarten, was Bermuda einen Eintrag als Weltkulturerbe auf der Liste der UNESCO eingebracht hat. Oder wie wäre es mit einer entspannten Shoppingtour in den kleinen Gässchen von Hamilton, bei der Sie ein „Nationalkleidungsstück“, echte Bermuda-Shorts, erstehen können? Die praktischen Beinkleider gehören auf Bermuda sogar zur Uniform der Polizisten. Da es auf Bermuda keine Mehrwertsteuer gibt, können lokale Produkte und Souvenirs hier besonders preisgünstig erstanden werden. Wenn Sie auf Landgang Appetit bekommen, kosten Sie die bermudische Küche, die sich vor allem durch köstliche Fischgerichte und Spezialitäten wie dem Bermuda-Hummer auszeichnet. Auch Sie werden bei Ihrem Besuch feststellen: Bermuda ist ein ganz außergewöhnliches Ziel, auch für Luxuskreuzfahrten: ein besonderer Höhepunkt selbst für erfahrene Kreuzfahrturlauber.

Kreuzfahrten Britisches Überseegebiet: Häfen und Ziele im Überblick


Top