Kreuzfahrten Belize City

Belize, früher unter dem Namen der ehemaligen Kolonie Britisch-Honduras bekannt, liegt im Südosten der Halbinsel Yucatán, im Norden an Mexiko und im Westen an Guatemala grenzend, im Osten liegt die Karibik. Um 2000 v. Chr. war die Region von den Maya besiedelt, aus dieser Zeit stammen archäologische Funde in Cuello (Orange Walk District). Als im 16. Jh. die spanischen Eroberer eintrafen, lebten noch die Nachfahren des bereits untergegangenen Maya-Reiches dort. Das Land bot den Europäern vor allem Tropenholz, doch das Hinterland war schwer zugänglich und die Ureinwohner wehrten sich erbittert, sodass man sich mehr auf die Gebiete Mexikos und Honduras konzentrierte – wo es vor allem auch Gold und Silber gab. Die Küsten Belizes dienten dann als Rückzugsgebiet für britische Piraten, bis diese sich auf Handel mit Tropenhölzern verlegten. Für die Waldarbeit wurden bald afrikanische Sklaven eingesetzt, bis sie durch die industrielle Revolution überflüssig wurden. Heute bietet die Riffküste Tauchern und Surfern gute Freizeitmöglichkeiten und Kulturinteressierte besuchen die Maya-Ruinen bei Orange Walk. Der Belize Zoo zeigt heimische Tier- und Pflanzenwelt.

 

 


Top