Kreuzfahrten Arrecife de Lanzarote

Arrecife, die Hauptstadt der Kanarischen Insel Lanzarote, wurde im 15. Jahrhundert erstmals als Fischerdorf erwähnt. Sie verdankt ihren Namen den Arrecifes, den schwarzen vulkanischen Riffs. Der Seeräuber Dogan plünderte und zerstörte das Hafenstädtchen 1571. Zum Schutz vor Piratenüberfällen errichtete man das Castillo de San Gabriel, das aber auch alsbald zerstört war. Das heutige Castillo de San Gabriel, mit Glockentürmchen und Wachhäuschen, wurde vom spanischen König Philipp II. um 1590 erbaut. Heute befindet sich darin das Archäologische Inselmuseum (Museo Arqueológico). Die zugehörige Zugbrücke Puente de las Bolas gilt als Wahrzeichen der Stadt.
Etwas nördlich außerhalb wurde 1776 im Auftrag König Karl III. das Castillo de San José erbaut. 1974 wurde der Bau von César Manrique (1919–1992) in das Haus des Museums für zeitgenössische Kunst umgewidmet. Es bietet außer den Werken berühmter spanischer Künstler wie Juan Miro, ein Restaurant mit Panoramablick zum Meer.

 

 


Top