Kreuzfahrten Alter do Chao

Zu Besuch in Alter do Chao

Traumhafte Süßwasserstrände: Kreuzfahrten Alter do Chao

Alter do Chao ist ein kleiner Ort am rechten Ufer des Flusses Tapajós inmitten des Amazonas und gehört zum Verwaltungsgebiet der rund 300.000 Einwohner zählenden Stadt Santarém im Bundesstaat Pará. Er wird unter anderem auf Expeditionskreuzfahrten von Nicko Cruises besucht.

Alter do Chao gilt als Hauptattraktion von Santarém, da sich hier traumhaft schöne  Süßwasserstrände bieten, die im Volksmund als Karibik Brasiliens bezeichnet werden. Die Ufer des Tapajós werden von mehreren beliebten Stränden gesäumt. Der berühmteste ist der nach dem Dorf benannte Alter do Chao und liegt auf der sandigen Halbinsel Ilha do Amor, die sowohl mit ihrer atemberaubenden Natur als auch mit einer guten Infrastruktur besticht. Daneben gibt es einige ruhigere Strände wie beispielsweise den etwas abgelegenen Cajueiro.

Alter do Chao dient Urlaubern z. B. auf Kreuzfahrten 2021 auch als Ausgangspunkt für Abstecher in die Umgebung. Großer Beliebtheit erfreuen sich etwa die Urlaubsorte Pindobal, Porto Novo in Belterra und Ponta de Pedras in Santarém.

Alter do Chaos Geschichte: vom indigenen Dorf zum beliebten Urlaubsziel

Bis zum 18. Jahrhundert wurde Alter do Chao hauptsächlich von den indigenen Boraris bewohnt. Die Spuren der Eingeborenen lassen sich noch heute zurückverfolgen, da in der Umgebung immer wieder Töpferware, Pfeifen oder Steinäxte gefunden werden.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts diente Alter do Chao dem Export von Latex, der aus den Kautschukbäumen Belterra und Fordlandia gewonnen wurde. Seit den 1990er Jahren konzentriert sich der Bezirk auf den Tourismus, der maßgeblich zum wirtschaftlichen Aufschwung beiträgt und sich gut entwickelt.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Alter do Chao entdecken

Top Sehenswürdigkeiten

  • Strand Alter do Chao
  • Strand Cajueiro
  • Nationalwald Tapajós

Kreuzfahrten Alter do Chao: tropische Natur und ein Blick in die Vergangenheit

Landeinwärts von Alter do Chao befindet sich der 1974 geschaffene Nationalwald Tapajós. Dessen Ziel ist die nachhaltige Nutzung der Waldressourcen und die wissenschaftliche Forschung. Die Vegetation umfasst dichten Regenwald, Schwemmlandregenwald, offenen Tropenwald und entlang der Zugangswege tropischen Sekundärwald. Zu den geschützten Tierarten vor Ort gehören der Weißwangenklammeraffe, der Riesenameisenbär, der Jaguar, das Riesengürteltier und der Riesenotter. Der Wald gehört zu einer Region mit zwölf nachhaltig genutzten Schutzgebieten.

Alljährlich im September ist Alter do Chao Austragungsort des Folklorefestivals Sairé, das religiöse, mythologische und kulturelle Elemente miteinander verbindet. Es beginnt mit dem Aufstellen zweier geschmückter Masten, denen Männer und Frauen getrennt zugeordnet werden, gefolgt von religiösen Ritualen sowie folkloristischen Tänzen. Am letzten Tag finden das Stürzen der Masten, ein Verbrüderungsessen und eine abschließende Party statt.


Top