Kreuzfahrten Alta

Zu Besuch in Alta

Zu Besuch in der „Stadt der Nordlichter“: Kreuzfahrten Alta

Alta liegt im äußersten Norden Norwegens am südlichen Ufer des Altafjordes. Seine etwa 10.000 Einwohner hatten bis 2013 für einige Jahre die Ehre, in der weltweit nördlichsten Ortschaft mit einer fünfstelligen Bevölkerung zu leben. Heute hat Hammerfest diese Ehre. Circa 230 Kilometer vom Nordkap entfernt, liegt Alta schon nördlich des Polarkreises und gilt während der Wintermonate als „sichere“ Beobachtungsregion des Polarlichts, weshalb sie auch „Stadt der Nordlichter“ genannt wird. Von Mitte Mai bis Ende Juli geht in Alta die Sonne nicht unter und begeistert Urlauber auf Kreuzfahrten. Nicht nur landschaftlich hat die Gemeinde Alta atemberaubende Reize zu bieten, auch für Geschichts- und Kulturinteressierte ist der Ausflug nach Alta lohnend. AIDA Clubschiff und Azamara sind Reedereien, die auf Kreuzfahrten in Alta anlegen.

Prähistorische Felsritzungen im nahen Hjemmeluft

Die größte Attraktion Altas ist in der Liste des UNESCO Welterbes verzeichnet: die mehr als 6000 Felsritzungen in Hjemmeluft, Kåfjord, Storsteinen und Amtmannsnes sowie die Felsenmalereien in Transfarelvdalen. Sie stammen aus der Zeit prähistorischer Siedlungen von 4.200 bis 500 v. Chr. und sind das bedeutendste nördliche Zeugnis menschlichen Schaffens. Die Felsenkunst stellt Fischer und Jäger dar. Damit die Felsritzungen vom Lehrpfad in Hjemmeluft aus gut erkannt werden, wurden die Linien von Archäologen rot nachgezeichnet. Hier befindet sich auch das „World Heritage Rock Art Centre“-Alta Museum, das detailliert über dieses spannende Stück Kulturgeschichte informiert. Von hier aus genießen Sie auch einen wunderbaren Blick über den Altafjord, der in seiner landschaftlichen Schönheit Outdoor-Fans anzieht, die hier gern Wandern, Radfahren oder Angeln. Zum Altafjord zählt der besonders schöne Seitenarm Langfjord, der unter anderem von über 1.000 Meter hohen Bergen umgeben wird und eine der herausragenden Traumlandschaften Nordnorwegens ist. Auch die größte Schlucht Nordeuropas, der Sautso-Canyon, befindet sich in der Nähe Altas. Wenn Sie Ihre Reise über Alta langfristig planen möchten, finden Sie bei uns Frühbucher Kreuzfahrten für 2020 und 2021.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Alta erkunden

Altas Flair: Hafenstadt in herrlicher landschaftlicher Lage

Top Sehenswürdigkeiten

  • Felsritzungen in Hjemmeluft
  • Nordlichtkathedrale Alta

Faktencheck Alta

  • Beste Aussicht: am Rock-Art-Centre des Alta-Museums über den Fjord
  • Shopping: Museumsshop im Alta Museum
  • Souvenirs: Norwegische Wollprodukte und Objekte mit Felsritzabbildungen
  • Währung: Norwegische Krone

Moderne skandinavische Baukunst in der Nordlichtkathedrale von Alta

Alta hat für den Landausflug noch ein weiteres, außerordentliches Highlight zu bieten, das gleichermaßen Architektur- und auch Kircheninteressierte anziehen wird: die Nordlichtkathedrale Alta. Der moderne, mit Titanplatten verkleidete Betonbau wurde im Februar 2013 eingeweiht. Vertikale Lichtleisten mit Leuchtdioden tauchen den Innenraum der Kirche in ein sanftes Licht und erwecken die Assoziation zu Nordlichtern, die die weich geschwungene, blaue Altarwand hinter der Christusfigur aus Bronze umgeben. Boden, Stühle und sonstige Holzdetails bestehen aus Massiveiche. Im Innenturm, der zugleich ein Lichttunnel ist, hängt eine goldene Jakobsleiter. Erst wenige Jahre alt, zählt die Nordlichtkathedrale heute zu den sehenswertesten skandinavischen Kirchenbauten. Alta ist auf Kreuzfahrten ab Hamburg zu erreichen.

Weitere Attraktionen Altas können Besucher nur im Winter erleben: die Schönheit der Nordlichter, Schneemobil- oder Hundeschlittenfahrten sowie ein Eishotel, das jedes Jahr ganz aus Schnee errichtet wird, um im Frühling wieder dahin zu schmelzen.

Kreuzfahrten Alta: einige Schiffe, die hier unterwegs sind


Abbildung: © DDStudio / pixabay

Top