Kreuzfahrten Alexandria

Die Hafenstadt Alexandria an der nördlichen Küste Ägyptens wurde nach ihrem Gründer, Alexander dem Großen, benannt, der die Stadt 331 v. Chr. auf oder bei einer älteren Vorgängersiedlung gründete. Die antiken Sehenswürdigkeiten stammen folglich aus der griechisch-römischen Zeit, in der Alexandria mit der großen Bibliothek als Zentrum des Wissens galt, an deren Stelle in jüngster Zeit eine neue Bibliothek mit Wissenszentrum erbaut wurde. Nach Alexanders Tod war Alexandria Residenzstadt der ptolemäischen Könige.
Im 4. Jh. n. Chr. wurde es zum Sitz des christlich-orthodoxen (koptischen) Patriarchen, im 7. Jh. wurde die Stadt im Rahmen der Arabischen Eroberung eingenommen und verlor seine Bedeutung als Hauptstadt Ägyptens an Kairo. Noch heute macht sich die wechselvolle Geschichte im Stadtbild bemerkbar, mit dem römischen Theater, dem griechisch-römischen Museum und dem Unterwassermuseum, mit Kirchen wie der griechisch-orthodoxen Kathedrale Evangelismos, Synagogen wie der Eliyahu-Ha'Navi-Synagoge und Moscheen, von denen die Attarin-Moschee als die älteste gilt und als Kirche des hl. Athanasius aus dem Jahr 370 zur Moschee umgebaut wurde. Alexandria verfügt über attraktive Seebäder und Einkaufszentren im Attarin-Viertel.

 

 


Kreuzfahrt-Suche
Unsere Partner