Kreuzfahrten Aitutaki

Südsee-Traum

Kreuzfahrten Aitutaki: malerische Südseeinsel mit einzigartiger Unterwasserwelt

Aitutaki liegt im südlichen Pazifik und gehört zu den Cookinseln – ein unabhängiger Inselstaat, der politisch mit Neuseeland verbunden ist. Zu Aitutaki gehören eine Hauptinsel, eine malerische Lagune und ein Barriereriff. Der Lagune verdankt die Insel eine faszinierende Unterwasserwelt u. a. mit Schildkröten, Rochen und zahlreichen Fischarten, weshalb Aitutaki vor allem ein „Eldorado“ für Taucher und Schnorchler ist. Auch für Kitesurfer und Angler ist die Insel ein wahres Paradies; zwischen August und Oktober zieht es viele Besucher für eine Whale-Wachting-Tour nach Aitutaki, da sich in dieser Zeit Buckelwale um die Cookinseln aufhalten. Doch nicht nur für Aktivsportler bieten Landausflüge auf Kreuzfahrten nach Aitutaki Highlights: Die Insel Tapuaetai, die zu den kleinen umliegenden Inseln (Motu) gehört, ist für ihre wunderschönen weißen Sandstrände bekannt.

Aitutaki – ein Inselparadies fernab vom Massentourismus

Die Cookinseln sind ein Archipel im südlichen Pazifik; die Gesamtfläche des Inselstaats beläuft sich auf etwa 242 Quadratkilometer. Die Hauptstadt der Cookinseln ist Avarua auf der Insel Rarotonga, woraus sich die zweite Amtssprache „Rarotonganisch“ neben dem Englischen ableitet. Bekannt geworden ist die Insel Aitutaki unter anderem als Zwischenstopp für Wasserflugzeuge zwischen Amerika und Australien. Die Bewohner der Insel sind vor allem Maori, das indigene Volk Neuseelands. Aitutaki ist noch weit vom Massentourismus entfernt – Sie finden dort keine riesigen Ferienresorts, sondern nur einige kleine Hotels und Bungalowanlagen. Die meisten Besucher verbringen nur einige Tage auf der Insel, um Lagunentouren zu unternehmen oder Wassersport zu betreiben. So legen auch nur selten Kreuzfahrtschiffe auf ganz außergewöhnlichen Kreuzfahrten im Hafen von Aitutaki an. 

Landausflug: auf Kreuzfahrten Aitutaki besuchen

Highlights

  • Lagunentour
  • Wassersport
  • Strandaufenthalt

Währung

Cookinseln-Dollar und  Neuseeland-Dollar (NZD)

Lagunentouren und kulinarische Highlights: Kreuzfahrten Aitutaki

Zu den „Must-dos“ eines Aufenthaltes auf Aitutaki zählt eine Tour um die einzigartige Lagune, die unter Kennern als die schönste der Welt beschrieben wird. Wer sich für die Unterwasserwelt interessiert, findet wohl kaum einen besseren Ort zum Schnorcheln oder Tauchen. Im Bereich der Lagune ragen immer Bojen aus dem Wasser, die anzeigen, dass es an dieser Stelle etwas Interessantes zu beobachten gibt. Auch Angeltouren können auf der Lagune unternommen werden. Der Fisch aus den Gewässern besticht mit höchster Qualität; zu den lokalen Spezialitäten zählt der „Mahi-mahi“, die Gemeine Goldmakrele und „Ikamata“, eine lokale Köstlichkeit aus rohem Fisch mit einer Limetten-Kräuter-Marinade. Beliebt bei Inselbesuchern sind auch Wandertouren zum Gipfel des Maunga Pu, die in der Nähe von Arutanga, der größten Stadt auf Aitutaki, beginnen. Erkunden Sie auch die unbewohnten Inseln um Aitutaki, die sogenannten „Motu“, und legen Sie zum Beispiel einen entspannten Strandtag auf der Insel Tapuaetei ein. Viele Lagunentouren bringen Sie auch nach „Honeymoon Island“, wo Sie den Kitesurfern zusehen können.

Kreuzfahrten Cookinseln: Häfen und Ziele im Überblick


Abbildung: © Randall Ruiz / unsplah.com

Top