Kreuzfahrten Agadir

Zu Besuch in Agadir

Weitläufige Strände und belebte Uferpromenade: Kreuzfahrten Agadir

Die moderne Hafenstadt Agadir befindet sich im Süden Marokkos und ist vor allem für ihre weitläufigen Strände bekannt. Der Name der Stadt stammt aus dem Berberischen und bedeutet zu Deutsch in etwa „Speicherburg“. Lernen Sie auf Kreuzfahrten Agadir, die sehenswerte Großstadt mit rund 600.000 Einwohnern am Atlantik zum Beispiel im Rahmen von Kreuzfahrten zu den Kanarischen Inseln kennen und lieben. Sie liegt eingebettet in den Ausläufern des Antiatlas-Gebirges und besticht durch eine weite, halbmondförmige Uferpromenade mit Strand. Hier finden Sie auch zahlreiche einladende Cafés, gesellige Restaurants und lockende Bars. Ein Abstecher zu einem der Märkte oder ein Besuch in einem Restaurant ist auf jeden Fall lohnenswert. Die marokkanische Küche ist für ihre kulinarischen Spezialitäten wie Tajine und Couscous bekannt. Kreuzfahrten über Agadir können Sie das ganze Jahr unternehmen, die Temperaturen sind fast immer angenehm warm und es herrscht ein trockenes Klima. Unter anderem legen Kreuzfahrtschiffe von Mein Schiff und Azamara dort an. Bei einem Spaziergang durch die moderne Stadt werden Sie schnell verstehen, warum es Menschen aus aller Welt an diesen Ort lockt. Agadir bietet eine wunderbare Mischung aus modernem Lebensstil und traditionellem, typisch marokkanischem Charme - entdecken Sie es schon bald auf einer der reizvollen Kreuzfahrten 2019 über Agadir.

Von portugiesischen Seefahrern bis zum Schweizer Viertel: Geschichte Agadirs

Die älteste kartographische Erwähnung auf dem Boden der heutigen Stadt stammt aus dem 14. Jahrhundert, allerdings handelte es sich dabei um eine Siedlung namens Porto. Anfang des 16. Jahrhunderts wurde Agadir offiziell von portugiesischen Seefahrern gegründet. Allerdings verloren die Portugiesen die Stadt innerhalb weniger Jahrzehnte an die Saadier, eine muslimische Dynastie. In den nachfolgenden Jahrhunderten stand Agadir immer wieder im Fokus verschiedener europäischer Mächte wie Dänemark oder Deutschland. Frankreich erklärte das Land Marokko kurz vor Beginn des Ersten Weltkriegs zum französischen Schutzgebiet; in Folge wurde es bis zur Unabhängigkeit 1956 in die Protektorate Französisch-Marokko und Spanisch-Marokko geteilt. 1960 zerstörte ein großes Erdbeben auch viele alte Sehenswürdigkeiten; einige wie zum Beispiel die Kasbah hielten stand. Verschiedene Nationen halfen dabei, die Stadt wiederaufzubauen und prägten nachhaltig das Stadtbild. So können Sie etwa auf Kreuzfahrten Agadirs „Schweizer Viertel“ besuchen.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Agadir erkunden

Agadirs Atmosphäre: moderne Universitätsstadt mit pulsierenden Stadtvierteln und einem langen Sandstrand

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Kasbah
  • Memoire d’Agadir
  • Strände

Faktencheck Agadir

  • Stadtbild: modernes Stadtbild mit schöner Uferpromenade und marokkanischem Flair
  • Beste Aussicht: Kasbah
  • Kultur: Memoire d’Agadir, Museum du Patrimoine Amazigh d’Agadir
  • Genuss: Couscous, Tajine, Märkte mit frischer Ware
  • Shopping: Souk El Had Markt
  • Parks, Gärten, Strandpromenaden: Jardin d’Olhao, Vogelpark, große, halbmondförmige Strandpromenade
  • Währung: Marokkanischer Dirham

Auf Kreuzfahrten Agadir einzigartige Aussichten erleben

Das Wahrzeichen der Stadt ist die Kasbah, von der Sie einen atemberaubenden Blick auf die Hafenstadt und die umliegende Landschaft haben. Auf Kreuzfahrten über Agadir können Sie die Kasbah, welche rund 250 Meter über dem Meeresspiegel thront, besichtigen. Sie wurde vor rund 400 Jahren angelegt, um die Stadt gegen die Portugiesen zu verteidigen. 1960 wurde sie beim Erdbeben beschädigt; jedoch ist sie noch immer sehr sehenswert und verrät viel über die Geschichte der Stadt. Im Museum du Patrimoine Amazigh d’Agadir können Sie mehr über die Berber und ihren Einfluss auf die heutige Stadt erfahren. Im Memoire d’Agadir werden Ausstellungsstücke zum Erdbeben 1960 gezeigt; so kann man hier Agadir vor dem Erdbeben und direkt danach sehen und Vergleiche mit der heutigen Stadt ziehen. Das Memoire d’Agadir befindet sich in einem schönen palmenbewachsenen Park, dem Jardin d’Olhao, in dem Sie sich entspannen und ausruhen können. Ein weiteres Highlight für Urlauber auf Kreuzfahrten ist der Vogelpark, der zentral gelegen und bei Einheimischen und Touristen beliebt ist.  Hier fließen kleine Bäche durch den grünen Park und Sie können verschiedene Vogelarten entdecken. Bekannt ist Agadir jedoch insbesondere für seine ausgedehnten, schönen und feinkörnigen Sandstrände. So können Sie auf Ihrer Schiffsreise auch einen Strandtag einlegen, lange Spaziergänge unternehmen und die lebendige Atmosphäre am Meerufer auf sich wirken lassen. Wenn Sie sich einer der verlockenen Frühbucher Kreuzfahrten über Agadir rechtzeitig sichern möchten, blättern Sie sich doch durch unsere Kreuzfahrten 2020. So gewinnen Sie viel Zeit, um sich auf die Reise zu freuen!

Kreuzfahrten Marokko: Häfen und Ziele im Überblick


Top