Kreuzfahrten Acapulco

Zu Besuch in Acapulco

Strandparadies an der mexikanischen Pazifikküste: Kreuzfahrten Acapulco

Acapulco liegt rund 380 Kilometer südlich von Mexiko-Stadt an der mexikanischen Pazifikküste und beherbergt bereits seit der Kolonialzeit einen wichtigen Hafen. Die knapp 700.000 Einwohner zählende Stadt erstreckt sich entlang einer halbkreisförmigen Bucht und gilt als größtes Seebad des Landes. Berühmtheit erlangte Acapulco in den 1940er bis 1960er Jahren, als hier unzählige Hollywood-Stars und Millionäre ihre Urlaubszeit verbrachten. Heute ist Acapulco eine beliebte Zwischenstation auf Kreuzfahrten an die Mexikanische Riviera. In Acapulco herrscht ganzjährig attraktives Urlaubswetter. Der Hafen der Stadt wird unter anderem von Schiffen der Reederei Norwegian Cruise Line angelaufen.

Das historische Acapulco umfasst das alte Hafengebiet, dessen nördliches Ende von Hotels gesäumt wird. Zu den hiesigen Attraktionen gehören die Strände von Caleta und Caletilla. Das Stadtviertel Dorado entwickelte sich in den 1950er bis 1970er Jahren und  erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit unter Urlaubern.

Acapulcos Geschichte: vom Besuch eines englischen Prinzen bis zum Wirtschaftsboom

Im Jahr 1920 besuchte der damalige Prinz von Wales Acapulco und zeigte sich beeindruckt. Wieder zurück in Großbritannien machte er Werbung für die Stadt und trug somit zu deren wachsender Beliebtheit bei. Einige Jahrzehnte später investierte der texanische Geschäftsmann Albert B. Pullen in die Entwicklung der touristischen Infrastruktur. Anfang der 1950er Jahre modernisierte man die Infrastruktur des Hafens und es wurde für eine Autobahn zur Anbindung des Hafens an Mexiko-Stadt gesorgt. Die Wirtschaft wuchs und ausländische Investitionen nahmen zu. In den 1950er Jahren wurde Acapulco schließlich zum angesagten Urlaubsziel für millionenschwere Hollywood-Stars wie Elizabeth Taylor, Frank Sinatra und Brigitte Bardot.

Landausflug: auf Kreuzfahrten Acapulco erkunden

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Kathedrale Nuestra Señora de la Soledad
  • Dolores-Olmedo-Haus
  • Fort von San Diego

Faktencheck Acapulco

  • Natur: Strände
  • Gärten/Parks: Botanischer Garten
  • Shopping: rund um den Hauptplatz Zócalo
  • Währung: Mexikanische Peso

Kreuzfahrten Acapulco: historische Bauwerke und die faszinierenden Klippenspringer

Der in der Altstadt liegende Hauptplatz Zócalo umgeben von Schatten spendenden Bäumen, Cafés und Geschäften besticht mit der Kathedrale Nuestra Señora de la Soledad, die zwiebelförmige Kuppeln und byzantinische Türme besitzt. Das Gebäude wurde ursprünglich als Filmkulisse errichtet, später jedoch zu einer Kirche umgebaut.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Acapulco, die man unter anderem auf einer Kreuzfahrt 2020 bewundern kann, zählt das Dolores-Olmedo-Haus im historischen Stadtzentrum, das für die Wandmalereien von Diego Rivera bekannt ist. Rivera verbrachte hier die letzten beiden Jahre seines Lebens. Während dieser Zeit schuf er die Außenwände mit Fliesenmosaiken, auf denen aztekische Gottheiten zu sehen sind.

Östlich des Hauptplatzes Zócalo liegt das Fort von San Diego. Das ursprüngliche Gebäude aus dem Jahr 1616 wurde 1783 originalgetreu wiederaufgebaut. Heute ist in der Festung das Historische Museum von Acapulco untergebracht. Dieses informiert über die Geschichte des Hafens von der vorspanischen Zeit bis zur Unabhängigkeit.

Acapulcos jüngster Stadtteil ist unter dem Namen Punta Diamante bekannt und zeichnet sich durch exklusive Hotels internationaler Ketten aus. Daneben finden sich hier luxuriöse Wohnkomplexe, Privatvillen, Wellnesseinrichtungen, Restaurants, exklusive Geschäfte und ein Golfplatz.

Für eine Attraktion der ganz anderen Art sorgen die Klippenspringer von La Quebrada, die täglich von den hiesigen Klippen in das 40 Meter darunter liegende Meer springen. Während der Nacht halten die Springer oft Fackeln in der Hand. Das Klippenspringen von Acapulco wurde bis in die 1970er Jahren regelmäßig im US-amerikanischen Fernsehen gezeigt und dadurch sehr berühmt.


Top