Flusskreuzfahrten Wesel

Nachprüfbar entstand die erste Ansiedlung auf heutigem Weseler Stadtgebiet zur Zeit von Karl dem Großen um das Jahr 800. Der Name Wesel tauchte zuerst in einer Urkunde aus 1065 auf.  Wegen seiner günstigen geografischen Lage wurde Wesel ein wichtiger Warenumschlagsplatz für Güter zwischen Rhein zur Lippe. Die Bedeutung der Stadt wuchs und 1407 trat Wesel der Hanse bei und erlangte bald eine sehr einflussreiche Stellung. Für die u. a. aus den Niederlanden und aus Westfalen eingeführten Waren wurde Wesel zum wichtigsten Stapel- und Umschlagplatz nach Köln. Es bestanden Handelsbeziehungen vielen Metropolen. Wesel war auch ein Mittelpunkt des künstlerischen Lebens am Niederrhein. Die bedeutendsten Baumeister, Bildhauer, Bildschnitzer, Maler und Goldschmiede ihrer Zeit waren hier am Werk. Bis zum Ende des 16. Jh. befand sich Wesel in seiner Blütezeit. In den folgenden Jahrhunderten hatte die Stadt spanische und französische Besatzer, bis sie 1815 preußische Garnisonsstadt wurde. Die günstige Lage als Brückenkopf wurde Wesel im Februar 1945 zum Verhängnis, als sie im II. Weltkrieg zu 98 Prozent zerstört und auch die historische Altstadt nahezu komplett vernichtet wurde. Erhalten blieben die große Festungsanlage und die um 1700 errichtete Zitadelle, in der heute das Preußen-Museum untergebracht ist. Das heutige Stadtbild wurde in den 50er Jahren des 20. Jhs. geprägt.

 

 


Kreuzfahrt-Suche
Unsere Partner