Flusskreuzfahrten Speyer

Große Geschichte: auf Flusskreuzfahrten Speyer entdecken

Das rheinland-pfälzische Speyer liegt in der Oberrheinischen Tiefebene etwa 20 Kilometer Luftlinie südlich von Ludwigshafen/Mannheim und zählt zur Metropolregion Rhein-Neckar. Bei Speyer fließt der Rhein mit seinem linksrheinischen Nebenfluss Speyerbach zusammen. Speyer gehört zu den ältesten Städten Deutschlands und war eine der bedeutendsten Städte des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Speyer kann stolz eine der größten romanischen Kirche der Welt sein Eigen nennen: Der Kaiser- und Mariendom steht seit 1981 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Aber auch das sonstige historische Erbe des Ortes und die authentische Pfälzer Lebensart in den Weinstuben machen aus Speyer ein Highlight von Rhein-Flusskreuzfahrten!

Wichtige Stadt des römisch-deutschen Kaiserreichs

Die Nähe Speyers zum Rhein und seinen Terrassen zog schon in vorgeschichtlicher Zeit Siedler an, wie zahlreiche archäologische Funde bezeugen. Nach der Steinzeit folgten Kelten, dann die Römer, die um 10 v. Chr. ein Lager im heutigen Stadtgebiet errichteten. Im 6. Jahrhundert wurde Speyer Teil des Frankenreiches; auch die Bezeichnung des Ortes unter dem von den Alemannen eingeführten Namen „Spira“ stammt aus dieser Zeit. Im Mittelalter wuchs Speyer als bedeutendes geistliches Zentrum mit Bischofssitz und Dom heran, mit dessen Bau im 11. Jahrhundert begonnen wurde. Er wurde als das weltweit größte romanische Bauwerk in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen und ist Wahrzeichen und Besuchermagnet der Stadt Speyer. Die hohe Bedeutung Speyers für das römisch-deutsche Kaiserreich zeigt sich allein darin, dass im 16. Jahrhundert mehr als 50 Hof- und 30 Reichstage in Speyer abgehalten wurden. Ende des 17. Jahrhunderts wurde Speyer im Pfälzischen Erbfolgekrieg stark zerstört; hingegen überstand die Stadt den Zweiten Weltkrieg fast unbeschadet. 1990 feierte Speyer seinen zweitausendsten Geburtstag.

Landausflug: auf Flusskreuzfahrten Speyer entdecken

Speyers Flair: alte Kaiserstadt und Pfälzer Lebensfreude in der Domstadt

Top 3 Sehenswürdigkeiten

  • Kaiserdom zu Speyer
  • Gedächtniskirche
  • Altpörtel

Faktencheck Speyer

  • Altstadt: neben dem romanischen Dom weitere Baustile von barock bis neugotisch
  • Beste Aussicht: Blick von der Aussichtsplattform
  • Kultur: Historisches Museum der Pfalz, Ausstellung im Altpörtel, Technik Museum
  • Genuss: Weinstuben mit regionalem Riesling und deftiger Pfälzer Küche

Zu Besuch im Kaiserdom zu Speyer

Schon von weither werden Sie auf Ihrer Flusskreuzfahrt nach Speyer den mächtigen Dom erkennen, der das Stadtbild prägt. Im Innern des romanischen Sakralbaus können Besucher die Krypta mit den Gräbern von den deutschen Kaisern Konrad II., Heinrich III., Heinrich IV. und Heinrich V. sowie einigen Königen und Bischöfen besichtigen. Beeindruckende Fresken aus dem 19. Jahrhundert von Johann von Schraudolph schmücken den Kaisersaal; auf der Westseite des Kaiserdoms führen über 300 Stufen zur einer Aussichtsplattform, die Ihnen einen herrlichen Rundblick über die Stadt und die Vorderpfalz bietet. Bis zu 50 Kilometer Sichtweite sind bei gutem Wetter möglich! Zum Dom zu Speyer gehört auch der im 19. Jahrhundert angelegte Domgarten mit dem Ölberg, einem steinernen Figurenensemble, das dem Geschehen auf dem gleichnamigen Berg in Jerusalem gewidmet ist. Im benachbarten Historischen Museum der Pfalz können Sie unter anderem Ausgrabungsfunde aus dem Dom besichtigen und Spannendes über die Pfälzer Kulturgeschichte erfahren.

Herrlicher Blick auf die Altstadt und köstlicher Wein: Flusskreuzfahrten nach Speyer

Außer dem Dom erwarten Sie in Speyer weitere sehenswerte Kirchen wie die barocke Dreifaltigkeitskirche aus dem 18. Jahrhundert und die neugotische Gedächtniskirche mit einem der höchsten Kirchtürme der Pfalz. Sie beherbergt eine der weltweit größten mechanischen Orgeln. Planen Sie während Ihres Landgangs auf Rhein-Flusskreuzfahrten unbedingt auch einen Halt am Altpörtel, dem westlichen Stadttor der mittelalterlichen Befestigung, ein. Der 55 Meter hohe Turm mit seiner schönen Turmuhr kann bestiegen werden und beschert Ihnen einen herrlichen Ausblick auf die Stadt. Bei entsprechendem Interesse können Sie sich dort auch in einer Ausstellung über die Geschichte der Speyrer Stadtbefestigung informieren. Zu den weiteren geschichtsträchtigen Bauten der Altstadt Speyers zählen das historische Rathaus im Stil des Spätbarocks sowie die Überreste der Synagoge und das jüdische Ritualbad (Mikwe). Es ist eines der ältesten Bäder seiner Art in ganz Deutschland und Mitteleuropa und zeugt vom reichen jüdischen Gemeindeleben Speyers zwischen 1084 und 1349. Auch der Marktplatz mit dem prächtigen Barockbau Alte Münze und der Fischmarkt sind auf Flusskreuzfahrten nach Speyer einen Besuch wert.

Zu den bekanntesten Museen der Stadt zählen das Technikmuseum mit Exponaten unter anderem aus der Luft- und Schifffahrt sowie das SEA LIFE mit einer faszinierenden Unterwasserwelt. Wenn Sie die Pfalz von ihrer kulinarischen Seite kennenlernen möchten, dann machen Sie es sich doch in einer der Weinstuben gemütlich und probieren Sie einen Riesling aus dem weltweit größten Anbaugebiet der Rebsorte. Wussten Sie, dass etwa jede 3. Flasche Wein, die in Deutschland gekauft wird, aus der Pfalz kommt? Falls nicht, können Sie sich auf Flusskreuzfahrten auf dem Rhein nach Speyer davon überzeugen.


Top